Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.245 Mitglieder und 450.331 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.10.2021:
Travestie
Travestie bezeichnet in der Literatur einen besonderen Schreibstil, eine Unterform des parodistischen Schreibens. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Steven Pinker: Gewalt von Terminator (21.05.21)
Recht lang:  Menschenkind, toltec-head und LudwigJanssen, die drei postapokalyptischen Reiter auf dem Begriff "Menstruationslyrik" von Dieter Wal (372 Worte)
Wenig kommentiert:  Aufklärung von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Ernte 23 von Teichhüpfer (nur 87 Aufrufe)
alle Travestien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Is` ja SAGENhaft! 4 - Norddeutsche Sagen forever
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Liebe dem Wort gehört" (aurelie)

Es naht das Fest...

Betrachtung zum Thema Beobachtungen


von irakulani

Es naht das Fest…

Es naht das Fest mit Macht.
Weih-nachten: geweihte Nächte…
was aber ist mit den Tagen
davor - danach - dazwischen??

Im Dämmerlicht der Kerzen
jubeln unsere Herzen.
Friede - Feude - Jubilate,
das Radio spielt, was wir einst sangen.

Gedudelte Stimmung,
Pseudo-Rührseligkeit,
alle Jahre wieder,
fallen wir darauf herein.

Die Speisen, die wir nach Hause tragen
immer mehr, noch exquisiter,
immer  teurer und ausgefallener,
und doch füllen auch sie nur den Magen.

Glaubt man der Werbung,
die sämtliche Spirituosen preist,
ist es eher Wein-nachten -
Christkind trinkt wohl alles...

Nur zu gern lassen wir uns bekehren:
mit benebeltem Geist
ist die überdeckte Einsamkeit
nur noch halb so hart.

Geschenke, die keiner braucht
und keiner will,
sorgsam aus dem neuesten Angebot
des Versandhandels

frei Haus bestellt.
Wichtig ist nicht, ob’s gefällt,
einzig wichtig, ob’s in den
Augen der Nachbarn auch zählt.

Geheuchelte Freude, geheucheltes Glück,
befestigt im Lametta des Baumes,
der, wenn er Glück hat,
„Heilig drei König’“ nicht überdauert.

I.K.

 
 

Kommentare zu diesem Text


ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (07.12.2010)
So ist dieses Fest... und genau das ist der Grund, warum ich Weihnachten nicht mag. Du, liebe Ira, hast es auf den Punkt gebracht.
Es grüßt Dich herzlich
Viktor
diesen Kommentar melden
Kontrastspiegelung meinte dazu am 07.12.2010:
Da stimme ich dir zu ViktorVanHynstersin.
So sehe ich es auch...muss aber auch sagen, das es wenige Feste gibt, wo die Herzen dabei sind, leider.

mlg Konti
diese Antwort melden
irakulani antwortete darauf am 07.12.2010:
Vielen Dank, lieber Viktor, auch dir liebe Konti, für deine Worte. Ich fürchte, es geht vielen wie dir/euch/uns.
Aber wir sollten nicht vergessen: auch Weihnachten ist, was wir daraus machen! Jeder kann für sich ja ein wenig (oder auch mehr... ) gegensteuern. In diesem Sinne wünsche ich euch ein Fest, bei dem ihr euch ganz persönlich wohlfühlt!

L.G.
Ira
diese Antwort melden
Kommentar von wishfulthinking (45) (07.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
irakulani schrieb daraufhin am 07.12.2010:
Es kann - liebe wish, wenn wir uns ein paar Gedanken machen, nicht nur wie wir es nicht wollen , sonder vielleicht auch wie es dir/mir/uns gefallen könnte...
In diesem Sinne, ein wirklich frohes Fest!

L.G.
Ira

P.S. Vielen Dank für deinen Kommentar u. die Sternchen!
(Antwort korrigiert am 07.12.2010)
diese Antwort melden
wishfulthinking (45) äußerte darauf am 07.12.2010:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von träumerle (55) (07.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
irakulani ergänzte dazu am 07.12.2010:
Danke für deinen Kommentar u. Sternchen, liebe Karin. So sehe ich es auch!

Eine schöne Zeit für dich!
L.G.
Ira
diese Antwort melden
Kommentar von SigrunAl-Badri (52) (07.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
irakulani meinte dazu am 07.12.2010:
Du hast völlig recht, liebe Sigrun, so sehe ich es auch! Wenn man erst einmal erkannt hat, warum man sich unwohl fühlt, kann man etwas verändern, oder?
Vielen Dank für dein aufmerksames Mitlesen und Kommentieren,liebe Sigrun, auch für die Sternchen natürlich ))

Eine schöne Zeit für dich, so wie du sie dir wünschst...

L.G.
Ira
diese Antwort melden
Kommentar von chichi† (80) (07.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
irakulani meinte dazu am 07.12.2010:
Danke dir, liebe chichi! ...auch für die Sternchen!

L.G.
Ira
diese Antwort melden
Kommentar von Manu (56) (07.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
irakulani meinte dazu am 07.12.2010:
Ausrufezeichen! )))

Danke, liebe Manu, für Kommentar u. Sternchen!
L.G.
Ira
diese Antwort melden
Kommentar von steyk (57) (07.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
irakulani meinte dazu am 07.12.2010:
Danke, lieber Stefan, für deinen Kommentar u. die Empfehlung!

So ist es - wie schon Manu bemerkte - und ein jeder darf sich wieder darüber ärgern, darüber freuen, sich hemmungslos in den Kaufrausch stürzen, oder in die Karibik flüchten - wer mag, darf sogar wieder einen Baum schmücken und eine Krippe aufstellen....

Und das ist (vielleicht?) auch gut so, oder?

L.G.
Ira
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (07.12.2010)
Für mich keine Frage Ira, dass du ein richtig gutes Weihnachtsgedicht verfasst hast. Nun schrieb mir neulich jemand, dass die Kommerzkritik auch wieder eine Masche sei. Ich will das nicht ganz von der Hand weisen, aber ich sehe in den kritischen Weihnachtsgedichten doch einen Fortschritt, auf den ich nicht verzichten möchte. Die Alternative wäre doch zu schweigen.
Also dann doch lieber kritiswche Weihnachtsgedichte, Masche hin oder her.
Liebe Grüße von Ekki
diesen Kommentar melden
irakulani meinte dazu am 07.12.2010:
So ist es lieber Ekki, ich habe auch lange gezögert. Aber man kann es nicht Allen recht machen...
Es regt zumindest eine Diskussion an ))
Vielen Dank für deinen Kommentar und die Empfehlung. Freue mich immer sehr über dein Mitlesen und Mitdenken!

Herzliche Grüße
Ira
diese Antwort melden
Kommentar von seelenliebe (52) (07.12.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
irakulani meinte dazu am 07.12.2010:
Liebe Anne, vielen Dank auch für deinen Kommentar und die Empfehlung.Auch ohne Baum hat d e i n Weihnachten wahrscheinlich mehr Inhalt als in so mancher Stube, die bis ins letzte Eckchen dekoriert wurde...
Und der Urspung war auch ganz bescheiden...in einem Stall auf Stroh gebettet...

Alles Liebe,Ira
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (07.12.2010)
Ja, dieses Fest wurde immer mehr pervertiert. LG
diesen Kommentar melden
irakulani meinte dazu am 07.12.2010:
Ja, lieber Armin. Danke für dein Lesen, Kommentieren undEmpfehlen!!
Ich freue mich!
L.G.
Ira
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (26.10.2019)
Das ist keine Prosa.
diesen Kommentar melden

irakulani
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 07.12.2010, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 20.11.2019). Textlänge: 164 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.732 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 23.10.2021.
Lieblingstext von:
Kontrastspiegelung, ViktorVanHynthersin, Seelenfresserin.
Leserwertung
· nachdenklich (2)
· anklagend (1)
· bissig (1)
· gesellschaftskritisch (1)
· profan (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über irakulani
Mehr von irakulani
Mail an irakulani
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Was schreiben andere zum Thema "Beobachtungen"?
Bedenklich (Ralf_Renkking) Zeitlos (Ralf_Renkking) Der ultimative Heimatkrimi XV - Roman einer Erpressung und Verbrechen wider Willen (pentz) Scheinbar nur. Version 2 (franky) Feierabend (minimum) Rostliebe (RainerMScholz) Herbstsonne. (franky) Mal eine andere Geschichte (Teichhüpfer) Sex,Drogen und Geld (praith) Was ist dann also das Problem? (DanceWith1Life) und 518 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de