Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
WorldWideWilli (25.06.), Bleistift (22.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 686 Autoren* und 108 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.845 Mitglieder und 427.606 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.06.2019:
Grotesk-Zeitkritisches Drama
Drama, das mit den Mitteln der Übertreibung und Verzerrung sowie skurrilen Einfällen und schrillen Effekten... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Über- und Transmenschen von Jack (26.05.19)
Recht lang:  Exkurs: Being alive vs. not being...being... von theatralisch (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Schmalz (Oder: Vom Ohr aufs Brot) von Untergänger (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  wo sind sie nur? von Sternenpferd (nur 97 Aufrufe)
alle Grotesk-Zeitkritischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Steinbrech. Gedichte zu Pflanzen.
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil das werde ich noch sehen" (Johakon)

Phase

Gedicht zum Thema Depression


von Prinky

Meine Seele tanzt nicht gerne,
aber gerne lehnt sie sich mal an.
Da ist jener Baum im Garten,
und die Zeit ist irgendwann.

Eine Schrift ist schon verewigt,
denn die Zeit ist relativ.
Ich erwarte meine Buße,
weil ich aus der Hölle rief.

Wär ich einmal nur gegangen,
wär ich aufgetaucht wie Licht,
hätte Leben stattgefunden,
doch so war es leider nicht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


GillSans
Kommentar von GillSans (04.08.2014)
ich les seit langem mal wieder hier....und ich finde Deine Zeilen super.
Die zweite Zeile würd ich kürzen in: lehnt sich lieber einmal an.
es holpert sonst im Schwung.

Gern gelesen. Lohnt sich doch immer mal wieder hier rein zu schauen.

LG Gill
diesen Kommentar melden
Prinky meinte dazu am 04.08.2014:
Ach, ich dachte das es dich schon seit langem hier nicht mehr gibt. Aber ich freue mich wieder von dir zu hören.
Micha
diese Antwort melden

Prinky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.08.2014. Textlänge: 62 Wörter; dieser Text wurde bereits 539 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.06.2019.
Leserwertung
· fantasievoll (1)
· gefühlvoll (1)
· geheimnisvoll (1)
· stimmungsvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Prinky
Mehr von Prinky
Mail an Prinky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Prinky:
Nur wir ließ Stille Post Tagtäglich Sonnenaufgang Das jüngste Gericht liebt mich Zuhause Vom Nehmen und mitnehmen Liebe begleitet Eisgekühlt
Mehr zum Thema "Depression" von Prinky:
Drei Seelen
Was schreiben andere zum Thema "Depression"?
Депрессивный сонет номер 1 (AlexxT) Unter dem Radar (Anifarap) Leere im Kopf (SKARA666) Kein (Kettenglied) Токсчиная рябинушка или Патриархальная & (AlexxT) So nah dran (Dunkelheit) (Xenia) Golden Gate Bridge (Jack) Das Fallen sei tröstlich (Xenia) Trauerkloß (Walther) Stille (Pyra) und 226 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de