Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Kolja (16.03.), Gandha (09.03.), Ebenholz (08.03.), Thero (07.03.), zoe (07.03.), Phoenix (05.03.), Frontiere-Grenzen (04.03.), DeenahBlue (03.03.), stromo40 (26.02.), AvaLiam (24.02.), NiceGuySan (22.02.), Nadel (20.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 725 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 19.03.2019:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Alles was man über das Recht wissen muß von AlmÖhi (06.08.18)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (522 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Satz des Arabicus von LotharAtzert (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Alles was man über männlichen Sex-Appeal wissen muß von AlmÖhi (nur 122 Aufrufe)
alle Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

In Armstrongs Aufzeichnungen keine Engel
von armoro
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil noch keiner gemerkt hat, wer ich wirklich bin!" (tueichler)

Hallo Mr. Kunst, hier spricht Dance

Skizze zum Thema Evolution


von DanceWith1Life

Die Lumen schallern durch die Gänge
wie Blätterflug ins Flockengrab
Lawinenschrei in tiefster Stille
doch nichts bewegt sich hier
es ist der kurze Augenblick danach
durch dieses Labyrinth der Windgesänge
und bricht heran als neuer Tag.

Die kleinen Krallen flink und unbeschwert
Der Dominanzakkord
die Leinwand birst, jetzt sind wir hier
doch weder Mammutzahn noch Dolby digital
Gefriert in Zapfen, es ist nur kalt
und nicht mal original
wie eine Armeslänge unerreicht im
Illusionsmaßstab der Dinge
denn plötzlich Lärm und vor mir steht
Die Welt, so wie sie heute webt.

Als wär’ die Illusion pefekt
nur hat sie keinen Text
und alles was ich ihr zudenke
wird nicht sofort bestätigt
stattdessen wird es Herbst
und in mir drinnen
welkt ein Jahr in unbequeme Ringe

So ist das hier
Als wollt ich mir was sagen
Was Worte nur wie Hülsen
am Strang des weit verzweigten
menschlichen Bestrebens
längst abgefallenen,
als wäre nur die Frucht des eigenen Verstehens
der überall vergrabene Beginn.

Ein Eichhorn rollt sich in den Winterschlaf
das ganze Jahr war Wachsamkeit
als Tag getanzt, als  Augenblick gelebt,
als Futtersuche überall gefunden, als Spiel mit
Leichtigkeit vom Rhythmus eingebunden
als Innehalten neu bewegt.

Und gäbe ich ein Wort dafür
Es wäre frei erfunden, doch wie geschieht das hier
Der Tanz in Jahreszeiten, der Mond um dieses Wolkenhaus
das Haus umrundet einen Stern
sogar für Stumme schlagen hier die Stunden
doch Herzschlag, Atemluft, jn Form und Farbe dieser Runden
zur gleichen Zeit derselbe Staub des Anfangs
und jetzt im Augenblick lebendig, ganz wie neu, belebt.

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de