Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 691 Autoren* und 110 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.843 Mitglieder und 427.469 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.06.2019:
Märchen
Das Märchen ist eine kurze Prosaerzählung, deren Inhalt außerhalb des Realitätsbereichs steht und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Hoch oben von Jack (18.06.19)
Recht lang:  Bärentraum (Neufassung vom 10. 3.07) von tastifix (24338 Worte)
Wenig kommentiert:  Verlassen von Lala (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Dritte Traumzeitreise: Unter dem Abendstern von Regina (nur 15 Aufrufe)
alle Märchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ich über mich
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil kV ja bis auf Neonazis und Lügner praktisch alle nimmt" (BrigitteG)

Man könnte dazu Liebe sagen

Text


von Cathleen

Man könnte dazu Liebe sagen

Ich hab an Wirklichkeit gewonnen,
seit ich dir näherkommen will.
Da hat etwas mit mir begonnen,
ist nicht bei Tageslicht zerronnen;
ich registriere es ganz still.

Ich werde dich nicht konfrontieren
mit dem, was vorgeht in mir drin;
denn damit würd‘ ich dich verlieren,
da Frauen dich nicht int’ressieren.
Mir reicht schon, dass ich unruhig bin.

Man könnte dazu Liebe sagen,
auch wenn es nicht die Liebe ist.
Doch wozu dich mit Sehnsucht plagen!
Ich werde keine Grillen jagen.
Damit du nicht erschrocken bist.

Du hast mich, ohne es zu ahnen,
geholt aus meiner Lethargie.
Nun möchte ich mir Wege bahnen,
anstatt sie nur im Traum zu planen.
Es wird schon klappen irgendwie.

Geh ich auch nur ganz kleine Schritte,
sind es doch Schritte hin zu mir,
hinein in meine eigne Mitte,
gewissermaßen Übertritte
ins Selbst. Und das verdank ich dir.

Man könnte dazu Liebe sagen,
auch wenn es nicht die  Liebe ist.
Doch wozu dich mit Sehnsucht plagen!
Ich werde keine Grillen jagen.
Damit du nicht erschrocken bist.

 
 

Kommentare zu diesem Text


princess
Kommentar von princess (16.03.2019)
Hallo Cathleen,

manchmal erwächst aus einer besonderen Begegnung mit einem anderen auch eine Selbst-Begegnung. Der Text erzählt davon. Meine liebste Passage ist
Geh ich auch nur ganz kleine Schritte,
sind es doch Schritte hin zu mir,
hinein in meine eigne Mitte,
gewissermaßen Übertritte
ins Selbst. Und das verdank ich dir.

Vielleicht ist es doch die Liebe, die hier spürbar im Raum steht. Die Liebe zu sich selbst. Ich glaube es fast.

Viele Grüße
Ira
diesen Kommentar melden
Cathleen meinte dazu am 16.03.2019:
Ja, ein Mensch, der einen nicht in eine bestimmte Rolle zwingt, der bringt einen näher zur eigenen Mitte. Das ist berauschend und erholsam.
LG Cathleen
diese Antwort melden

Cathleen
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.03.2019, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 16.03.2019). Textlänge: 175 Wörter; dieser Text wurde bereits 40 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.06.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Cathleen
Mehr von Cathleen
Mail an Cathleen
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Texte von Cathleen:
Im Advent - Kinderlied Feuer Theater Rückfall (Entwurf) Diese Stille Tiefe ungewohnte Stille Wenn du eine Möwe siehst Chitarra romana Der Moment Saladim
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de