Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 690 Autoren* und 108 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.839 Mitglieder und 427.401 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.06.2019:
Kalendergeschichte
Die Kalendergeschichte ist seit dem 15./16. Jh. Teil des Kalenders und behandelt in ‚volkstümlicher'... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kalenderspruch #367 von Kot-Producer (03.06.19)
Recht lang:  Die letzten 19 Tage - Alle guten Dinge sind Drei von Omnahmashivaya (1414 Worte)
Wenig kommentiert:  Verbrannte Heimat VIIIb - das "zivile" Leben von Soldaten, Polizisten und "normaler" Familie von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Auf Schätzchensuche von eiskimo (nur 76 Aufrufe)
alle Kalendergeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Heißer Hauch der Sinne
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ich bin" (prenzlbergr)

Tag und Nachtgleiche im Frühling.

Innerer Monolog zum Thema Jahreszeiten


von franky

Heute um 22:58 ist Frühlingsbeginn, die Sonne steht genau über dem Equator. 
Der Tag hat mit der Nacht wieder gleichgezogen,
ein schönes Gefühl, wenn es mit dem Licht wieder Bergauf geht.
Nicht nur das Wachstum in der Natur, sondern auch  die Gefühle erleben einen Aufwärtstrend
Es macht warm im Gemüt, wenn jeden Morgen sich der Sonnenstrahl näher an die Bettdecke wagt. Ein heller Morgen ist doch Balsam für die Seele. 
Die große Weide vor dem Balkon schiebt schon vorsichtig ihre Blätter in den aufkommenden Frühling. Das Orchester der munteren Vögelschar lässt mein Herz höher schlagen.
Am Morgen um Fünf regen sich die ersten Vogelstimmen, die dann allmählich zum
Klangvollen Ansamble heranwachsen. 

Ich schreibe so gerne vom Licht, obwohl ich keinen Funken Hell empfinden kann,
nur die Wärme der Sonnenstrahlen verrät mir, dass die Sonne ihr Licht über uns ausbreitet.

Anmerkung von franky:

Bin ab morgen bis kommenden montag bei meinem Sohn in Wels Oberösterreich für Mitarbeit für eine Musikaufnahme in einem Tonstudio. Wünsche euch eine schöne, friedliche Woche;-)


 
 

Kommentare zu diesem Text


Sätzer
Kommentar von Sätzer (20.03.2019)
Ich kann mir das gut vorstellen, dass bei dir als Blinder die anderen Wahrnehmungskanäle viel intensiver wahrnehmen.
Sehende Menschen nehmen diese oft nur nochnebenbei wahr, weil sie in erster Linie Sehende sind.
LG Sä
diesen Kommentar melden
monalisa
Kommentar von monalisa (20.03.2019)
Hallo Franky, ich kann mir nicht wirklich vorstellen, wie sich Sonne und Frühling für einen Blinden anfühlen. Aber du beschreibst es so schön, so euphorisch, dass ich meine, es ist gar nicht so anders für dich wie für mich:
Die Sonne geht über allen auf!

Liebe Grüße
mona
diesen Kommentar melden
Kommentar von Trainee (71) (21.03.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

franky
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 20.03.2019. Textlänge: 140 Wörter; dieser Text wurde bereits 56 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.06.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Herz Und Seele
Mehr über franky
Mehr von franky
Mail an franky
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Innere Monologe von franky:
Stäbchenfrage version 2 Mein Leben ist eine Symphonie. Stänkern. Traumwirrwarr. Leben à la carte. Mundwinkel. Seitenverkehrt. Schwatz und Schwetz. Gefinkelt. Mengenlehre.
Mehr zum Thema "Jahreszeiten" von franky:
Kluge Worte zum Herbst. Berauschend. Frühling, ach du! Sommerhut. Grün und grau. Früher Herbst Version 2 Sommerimpressionen. Herbstlich spätes Glück. Später Sommer junger Herbst Version 2 Sommerblatt. Kurzer Tag - Version 2 Des Winters kalter Atem. Stundentag. Version 2 Bereit für den Herbst. Es zieht - Version 2.
Was schreiben andere zum Thema "Jahreszeiten"?
Sonnenfeste und Sommergäste/Gedichte zu verschiedenen Themen (Regina) Dystopisches Frühlingsgedicht (tueichler) Mailieder mit Krieg und mit Flieder/Gedichte (Regina) kommt erst der mai und schlagen aus die bäume... (harzgebirgler) Der Frühling (BerndtB) Ostergedicht (BerndtB) Der Vorfrühling (BerndtB) Frühling im Mai (hei43) Sommerleidlied (Regina) Tüpfelchen (Regina) und 765 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de