Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.908 Mitglieder und 430.869 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.11.2019:
Drama
Dramen sind dafür geschrieben, im Theater aufgeführt zu werden, sie wenden sich mit genauen Szenenanweisung den Schauspielern... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Uwe und Gisela von Fisch (09.11.19)
Recht lang:  Nwiab - Nur weil ich anders bin, Kapitel 2 von Kaiundich (10870 Worte)
Wenig kommentiert:  Das Krokodil am grünen Nil von HEMM (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gäste aus dem All (8-12) Die Chance für einen Neuanfang von solxxx (nur 11 Aufrufe)
alle Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Bürosex
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...ich weiß es wirklich nicht" (sternenfunkeln)

verrotzt

Gedicht


von monalisa

auch diesen tag rotzt sie ins glas
kippt weinerlich
vertane jahre runter
 
sie packt sie in eis
an die schläfen

die kleine steht
barfuß daneben
und singt



Februar 2019

Anmerkung von monalisa:

Gekürzt auf Anraten von Isaban und Ekkehart Mittelberg: Danke!

Im Original:
auch diesen tag rotzt sie ins glas
kippt weinerlich
vertane jahre runter

sie kommen morgen wieder hoch
wabern als chancen im kopf
durchbohren fragend die stirn

sie packt sie in eis
an die schläfen

ertränkt sie
später am tag
kotzt sie sich selbst
in den kübel

die kleine steht
barfuß daneben
und singt


 
 

Kommentare zu diesem Text


Isaban
Kommentar von Isaban (09.04.2019)
Liebe Mona,

die Textidee finde ich sehr gut, auch die Bebilderung der ersten, der dritten und der letzten Strophe empfinde ich als sehr intensiv und äußerst gelungen - nur S2 und S4 sind mir einfach zuviel, zuviel Gängelei, zuviel Beschneidung der Leserfantasie, einfach zuviel des Guten. Das könnte - nur um ein Beispiel zu geben - eventuell so (oder natürlich auch ganz anders) aussehen:


auch diesen tag rotzt sie ins glas
kippt vertane jahre runter

packt sie in eis
an die schläfen

die kleine steht
barfuß daneben
und singt


Liebe Grüße

Sabine
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 09.04.2019:
liebe Mona,
ein starkes Gedicht. Hinsichtlich der Kürzungen stimme ich Sabine vorbehaltlos zu.
Liebe Grüße
Ekki
diese Antwort melden
monalisa antwortete darauf am 09.04.2019:
Ja dann !

Habt vielen Dank, ihr beide.
Sabine und Ekki, ich nehme eure vorbehaltlose Übereinstimmung zum Anlass und streiche.

Liebe Grüße,
mona
diese Antwort melden
Kommentar von K.K. (42) (09.04.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
monalisa schrieb daraufhin am 09.04.2019:
Hallo K.K.,
dieser Kommentar ist sehr gut geschrieben, herausfordernd, ironisch, hämisch! Das stelle ich wiederum ohne jede Ironie und Häme, ganz ernst gemeint, fest.
Das Thema ist ein herausforderndes, deine Worte rütteln wahrscheinlich viel mehr auf als der Ausgangstext, zwingen zum Nach- und Überdenken (jedenfalls mich), verunsichern, ob und wie man so ein Thema schriftstellerisch bearbeiten darf.
So stellst du eindrucksvoll vor, in welche Richtung sich klischeehaftes Vorstellungsvermögen erwachsener LeserInnen bewegen kann, und ich entnehme dem einen Fingerzeig auf mich (ob’s so gemeint ist oder nicht?), ein Anprangern einer Art von Kindesmissbrauch, weil ich ‘die Kleine barfuß daneben stehen und singen‘ lasse. Ich habe im Vorfeld lange nachgedacht, weil hier tatsächlich eine Grenze überschritten wird.

Es gibt natürlich keine amtlich erhobenen Zahlen, aber grobe Schätzungen sprechen von etwa 2,6 Mio Kindern oder Jugendlichen in Deutschland (etwa 160 00 in Österreich), die vom Alkoholismus ihrer Eltern (Mutter oder Vater oder beiden) betroffen sind. Bei vielen kehren sich die Rollen um, sodass sie zu Ersatzeltern für ihre alkoholkranken Mütter/Väter werden (müssen), die Eltern zu Bett bringen, den Haushalt versorgen etc. Das Bild des halbnackten, verängstigten Mädchens, das singt, um sich selbst Mut zu machen, entspricht einer realen Begebenheit, und ich selbst habe mich genau so hilflos gefühlt als nicht direkt betroffene, erwachsene Nachbarin, habe nächtelang überlegt, vieles versucht und wenig erreicht. Aber darum geht es hier nicht.

Ich denke, dass es wichtig ist, Themen wie dieses aufzugreifen und immer wieder anzustoßen, auch wenn man das sicherlich viel besser bewerkstelligen kann, als ich das hier versucht habe.

Liebe Grüße
mona
diese Antwort melden

monalisa
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 09.04.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 09.04.2019). Textlänge: 29 Wörter; dieser Text wurde bereits 187 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.11.2019.
Lieblingstext von:
Nimbus†.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Abhängigkeit Alkoholismus
Mehr über monalisa
Mehr von monalisa
Mail an monalisa
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von monalisa:
freischwimmer Nachtwache in Omas Puppenheim schleppend visionär außer_halb lange nicht gesehen zugvögel blauflügel unsäglich liebeslänglich
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de