Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 625 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.963 Mitglieder und 434.433 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.04.2020:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Flug zum Mond von IngeWrobel (07.03.20)
Recht lang:  Nekrolog (1) von krähe (1395 Worte)
Wenig kommentiert:  Bild, betrachtet von blauefrau (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Du von etiamalienati (nur 42 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
April & Juno
von bluedotexec
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinen Verlag habe." (Beppo)

Versinken

Innerer Monolog zum Thema Gefühle


von regenfeechen

Versinken

Versinken in mein Ich
in die Tiefe meines
Da sein - Ich bin
Spüren
Erspüren
was ich fühle

Schmerz, der mich überrollt
wie eine Lawine glühend heiß
mein Innerstes verbrennt und zerstört
Aufwühlt, was längst vergessen schien.

Zorn, der in mir tobt und wütet
nach Recht und Gerechtigkeit schreit
unglaublich laut und leise zugleich
fordernd
um die tiefen Wunden zu lindern
die schon fast vernarbt
immer neu aufgerissen wurden.

Traurigkeit, die mich in tiefen Tälern
und Dunkelheit gefangen hält
meine Energie auflösend zu einem Nichts.
Mich lähmend in den Bann
tiefer Müdigkeit zieht
und die Gleichgültigkeit stärker werdend
meine Gefühle zerstörend
vergessen lässt was Leben ist.

Immer tiefer mich fallen lassen
in endlose kalte schwarze Tiefe, hoffnungslos....

Oder
mich fallen lassen
in mein Ich
loslassen
Hoffnung suchend
aus mir heraus lassen
was mein Ich zerstört...

Es wagen mich neu zu öffnen
der Kälte entfliehend
neue Wege suchend,
Türen öffnen
vergessen lernen
um wieder Ich sein zu können
mit all den vielfältigen Gefühlen

Freude, Lachen, Liebe
Geborgenheit und Wärme
annehmen und empfinden können
wieder frei sein zu dürfen
und Mein Leben leben.

Anmerkung von regenfeechen:

Schmerz, Traurigkeit, neue Hoffnung,


regenfeechen
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 19.05.2019. Textlänge: 181 Wörter; dieser Text wurde bereits 54 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.03.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über regenfeechen
Mehr von regenfeechen
Mail an regenfeechen
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 2 neue Innere Monologe von regenfeechen:
Eisherz Gegensätzlich
Mehr zum Thema "Gefühle" von regenfeechen:
SEELE Gegensätzlich
Was schreiben andere zum Thema "Gefühle"?
Etwas drückt einen immer (elvis1951) Chaos der Gefühle (Serafina) Wohlweislich. (franky) Spieluhr (Serafina) Sterilisierte Sorgenfalten (klaatu) Die Vollendung der Vogelscheuche (klaatu) Gescheitertes Geschäftsmodell (klaatu) Herzschlag (AndroBeta) Nachträuber (hexerl) Unterm Strich (Ralf_Renkking) und 640 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de