Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.), Uwe75 (06.06.), Agnete (05.06.), Blickfang (01.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 610 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.001 Mitglieder und 436.601 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 04.07.2020:
Aufruf
Öffentliche Aufforderung im Dienste einer Sache, Idee, Initiative etc.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Wiedererschaffung des Paradieses von ferris (20.06.20)
Recht lang:  Die drei Basisgesetze der Natur und die Einzigartigkeit der Erde von Nachtpoet (1381 Worte)
Wenig kommentiert:  in einem Meer aus Coca-Cola-Liegen von Inlines (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  God Arithmetics von Shagreen (nur 32 Aufrufe)
alle Aufrufe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Inge Wrobel liest Inge Wrobel
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil KV eine offene Kultur hat." (Blaumohn)

herr nessler machte einst echt eine welle

Kurzgedicht zum Thema Mode


von harzgebirgler

herr nessler machte einst echt eine welle
die dauerte und kam bei frauen an
das ging zwar keineswegs so auf die schnelle
weil eine dauerwelle dauern kann
die es wie man ja weiß bis heute gibt
denn nach wie vor ist sie durchaus beliebt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Ludwig_Nessler

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (22.06.2019)
Die Welle macht bei Damen schon die Runde,
doch Atze Schröder ist der beste Kunde.

Schöne Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 26.06.2019:
...und in der tat steht atze die frisur -
ist längst ja auch nicht mehr so ne tortur
wie zu des seligen herrn nesslers zeit
was natürlich dauerwell'nfans freut.

beste schmunzel- & dankesgrüße
henning
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 22.06.2019. Textlänge: 50 Wörter; dieser Text wurde bereits 61 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.06.2020.
Leserwertung
· anregend (1)
· lehrreich (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von harzgebirgler:
frau knieschmand gibt sich wirklich alle mühe wenn jan ne rote linie zieht dicht & dichter IM KEIMVERLAG HERRSCHT MANGELNDE HYGIENE leine seine frisur ist doch das a und o praktisch nicht bauern nur sind bauernschlau kurzdialog zwischen fußball & neymar ein herz ging aus und suchte jung
Mehr zum Thema "Mode" von harzgebirgler:
fulani hut ODER paßt einfach! so CHUCKS sind chic so CHUCKS sind in frau merkel trägt gern hosen wie wir wissen... schlumpf - limerick schuh absatz ein arschgeweih ein arschgeweih es gibt den pferdeschwanz auch ohne pferd arschgeweih prototyp hauttapete kleiderständer - apho liebe kinder : eine krone trägt ein könig auf dem haupt... der gepard hier mit der bardot ist spitze kopftuch es macht so mit schal mancher gern auf kultur...
Was schreiben andere zum Thema "Mode"?
M wie Mode (Manzanita) Schein (AndroBeta) süße Kompensation (eiskimo) Running Geck (Didi.Costaire) Die Žižek/Peterson Debatte, Himmler und die Bhagavad Gita (toltec-head) Neue, alte Mode (TrekanBelluvitsh) Gnade der frühen Geburt (Jericho) Ätznatron in Betrachtung seines Gliedes (LotharAtzert) Sonntagsfrage (Omnahmashivaya) Nachkriegsgeschichten. Der Chic der Fünfziger Jahre (EkkehartMittelberg) und 38 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de