Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.346 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.02.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 321 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Von den halben Sachen, oder: Das Murmeln der Asymmetrie
von Tiphan
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich schweige" (Athene)

Bestandsbewertung

Gedankengedicht zum Thema Wahrhaftigkeit


von Ralf_Renkking

Dies ist mir zu eigen:
Meine Neugier und die Lebensenergie;
Gedankenfreiheit, wie die Sinne
kleiden mich von innen stets heraus.
Jedoch sind Wünsche, Träume, Hoffnung
und der Glaube an die Zukunft der für mich
noch kostbarste Besitz.

Anmerkung von Ralf_Renkking:

Halbsonett, ganz frei nach Günter Eich.


 
 

Kommentare zu diesem Text


millefiori
Kommentar von millefiori (01.01.2020)
Du hast kein materielles Inventar gemacht, sondern ein ideelles.

Der ideelle Wert zählt oft doppelt.

millefiori
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 02.01.2020:
Danke, millefiori,

auch für Deine Bewertung.
Vielleicht gelingt es mir ja, mit den vorhandenen Gütern noch etwas Gesundheit zu produzieren.
Die wünsche ich Dir auf jeden Fall, und ein frohes neues Jahr.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Stelzie
Kommentar von Stelzie (02.01.2020)
Das nenne ich Reichtum, lieber Frank.

Ich wünsche dir alles Gute für das neue Jahr.
Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 02.01.2020:
Schön, dass Du wieder da bist, Kerstin, ich hoffe, Du hast auch noch etwas Gebäck mitgebracht.
Danke ebenfalls für Deine Empfehlung, und ich wünsche Dir für das neue Jahr die ganze Welt voll kleiner Waldseen, wäre das.

Ciao, Frank
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de