Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Zuck (03.03.), _mala (03.03.), Ritsch3001 (02.03.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 579 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.136 Mitglieder und 443.774 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 04.03.2021:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Richard Wrangham: Die Zähmung des Menschen von Terminator (18.08.20)
Recht lang:  Bürokratie und Nation von TrekanBelluvitsh (1409 Worte)
Wenig kommentiert:  abgewurgt von praith (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  To Donald with love from Trekan too von TrekanBelluvitsh (nur 96 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Arthurgeschichten
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich respektieren kann." (Martina)

Laubgesang.

Innerer Monolog zum Thema Nachdenkliches


von franky

Laubgesang im Buchenwald,
mit Gedankenwachs versiegelt.
Bin nicht flügge, sitz im Nest,
Freiheit nur in Tropfen spiegelt.

Meine Zukunft hängt an Zweigen,
eingerastet in der Pflicht.
Muss mich für den Weg entscheiden,
ist er richtig oder nicht?

Aufwind breitet seine Flügel,
anerkennt die Sorgen nicht.
Neugier ruft und spannt die Zügel,
auserwählte Zuversicht.

Plötzlich steht in großen Lettern,
an den Breitwand Festidyllen,
ausgedacht von schlauen Vettern,
eingeschweißt In purpurn Hüllen.

Wir sind ausgereift im Denken,
nicht zufrieden mit dem Kargen.
Unreif sich ein Licht zu schenken
und die Seele liegt im Argen.

Kathedrale hoher Türmen,
lassen Schaudern und erliegen.
Zeugt von Ahnen Düsterstürmen,
die am Ende alle siegen.

Anmerkung von franky:

2009


 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (04.01.2020)
Wow, Franky!
du erstaunst mich immer wieder.

Der8.Buchfink
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 04.01.2020:
Ja, finnich auch LG Sä
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de