Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 607 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.013 Mitglieder und 437.301 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.08.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 340 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ich liebe Dich ...
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Spender bin." (Rudolf)
DiamantenInhaltsverzeichnisüber Gott

Der kindiche Alte

Legende zum Thema Wunder


von Augustus

Es war mal ein alter Mann, der an dem bösartigen  Krebs erkrankte. Der Krebs war im fortgeschrittenen Stadium, so dass die Ärzte dem alten Mann mitteilten, dass er nicht mehr lang zu leben habe.  Doch er wollte so einfach nicht aufgeben und Chemotherapie kam für ihn nicht mehr in Frage.
In seiner Not, um dem Tod auf diese Art und Weise zu entgehen, entwickelte er die Theorie, dass es wohl möglich ist, die menschlichen Zellen in einen vergangenen Zustand zu versetzen oder zu erinnern, in welchem sie noch gesund waren.
Er wollte einen Versuch wagen, ja ein Experiment auf Leben und Tod, Dabei schaffte er sich all das Spielzeug aus seiner Kindheit an, mit welchem er gerne als Kind spielte und ging täglich an die Orte an denen er als Kind Freude und Vergnügen empfunden hatte. Er hörte Musik und Lieder aus den Kindertagen täglich. Ja, er tat und machte und verstellte sich soweit, dass er wie ein Kind wieder empfand und dachte. Die Zellen erinnerten sich mit ihm. Tatsächlich kehrten sich nach einer gewissen Zeit des Kindseins des Alten in seiner Vorstellung als Kind die bösen Zellen zurück zu guten, gesunden Zellen um. Der kindliche Alte lebt, wenn er nicht an Altersschwäche gestorben ist, noch heute.

 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (15.03.2020)
kindisch!

modernes märchen von einem kindischen alten.
diesen Kommentar melden
Augustus meinte dazu am 19.03.2020:
wer weiß, wer weiß...
diese Antwort melden
DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (16.03.2020)
guter ansatz, ein paar detailierte Erlebnismomente hätten es vielleicht aufgepeppt. und der schluß hat einen hauch zuviel dorian grey.
diesen Kommentar melden
Augustus antwortete darauf am 19.03.2020:
als Skizze durchaus akzeptabel. Dein Ratschlag täte dem Text sicherlich gut.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (08.07.2020)
Nettes, sehr gedrängt erzähltes Exposé.
diesen Kommentar melden

DiamantenInhaltsverzeichnisüber Gott
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de