Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.245 Mitglieder und 450.259 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.10.2021:
Stanze
Die Stanze ist eine aus Italien stammende Gedicht Form mit acht Verszeilen und dem Reimschema abababcc. Die Kadenzen sind... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Dick Swaab: Wir sind unser Gehirn von Terminator (02.08.21)
Recht lang:  Rückkehr von Isaban (233 Worte)
Wenig kommentiert:  zu weit von mnt (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Maus von Terminator (nur 122 Aufrufe)
alle Stanzen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Liebe
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich M's und P's Tochter bin" (theatralisch)
Der Stau - Kap. 16InhaltsverzeichnisDer Stau - Kap. 18

Der Stau - Kap. 17

Geschichte zum Thema Ausweglosigkeit/ Dilemma


von Manzanita

Man glaubt es ja kaum! Ein Skandal ist das. Erstens ist der Stau ein Skandal und zweitens diese ständige Flucht an Schülern. Man glaubt es nicht! Ich fand diesen Kollegen (wobei, eher Sport“student”) ja schon immer undiszipliniert, aber so etwas... Unglaublich!

Lehrer müssen den Schülern Macht zeigen. Lehrer müssen den Schülern den richtigen Weg vorgeben, sonst würden die Jugendlichen nach der Schule in der Gosse landen. Lehrer haben viel Arbeit. Dafür sind wir aber auch Lehrer. Wir haben selbst mal als Schüler vor dem Pult gesessen und geschrieben, selbst als Student die Universität besucht und kennen den Stoff.

In letzter Zeit ist davon aber nur graue Theorie geblieben. Immer mehr Quereinsteiger. Man weiß ja gar nicht woher die kommen, was die vorher waren, Kellner, Müllmänner, Busfahrer? Man macht sich eben so seine Gedanken. Und von diesem Herrn Stein glaube ich nichts Gutes! Der will nicht mal seinen Vornamen verraten!

Das heutige Ereignis entkräftet die Vorwürfe definitiv nicht. Niemals war ich so wütend im Lehrdienst. Wie meine Schüler benimmt er sich, als wäre er noch in der Pubertät, jawohl! Zudem hat er anscheinend Angst vor stehenden Autos, wie sich herausstellt. 

Lieber lebt er im kalten Wald hier mitten im Nichts als im Reisebus zusammen mit seinen “lieben Teenagers”, wie er vor ihnen und im Lehrerzimmer behauptet. In der Praxis geht er aber nicht mit allen Schülern gleich um, nein, im Gegenteil, er stellt sich auf eine Seite. Er verlässt den Bus und lässt mich mit den unreifsten zurück. Egoist.

Der Stau - Kap. 16InhaltsverzeichnisDer Stau - Kap. 18
Manzanita
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Kapitel des mehrteiligen Textes Der Stau.
Veröffentlicht am 08.08.2021, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 08.08.2021). Textlänge: 249 Wörter; dieser Text wurde bereits 37 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 18.10.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Stau
Mehr über Manzanita
Mehr von Manzanita
Mail an Manzanita
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Geschichten von Manzanita:
Der Stau - Kap. 14 Der Stau - Kap. 18 Der Stau - Kap. 12 Der Stau - Kap. 15 Der Stau - Kap. 16 Der Stau - Kap. 13 Der Stau - Kap. 19 Der Stau - Kap. 9 Der Stau - Kap. 3 Der Stau - Kap. 8
Mehr zum Thema "Ausweglosigkeit/ Dilemma" von Manzanita:
Der Stau Der Stau - Kap. 19 Der Stau - Kap. 18 Der Stau - Kap. 16 Der Stau - Kap. 15 Der Stau - Kap. 12 Der Stau - Kap. 14 Der Stau - Kap. 13 Der Stau - Kap. 10 Der Stau - Kap. 6 Der Stau - Kap. 5 Der Stau - Kap. 4 Der Stau - Kap. 11 Der Stau - Kap. 9 Der Stau - Kap. 8
Was schreiben andere zum Thema "Ausweglosigkeit/ Dilemma"?
An der Seelenbiegung (Ralf_Renkking) Die Gebrüder Kirchhof und die GEZ (solxxx) Gewöhnung. (Walther) Absolution (RainerMScholz) 4 – Laufschrift (ZAlfred) Schockster (RainerMScholz) Der Krieg, den das Gedicht gegen den Frieden führt, fordert keine Gefallenen, aber Helden (nadir) Pro forma (Moja) Liesel und Johann (loslosch) Hallo Traurigkeit (Alias) und 297 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de