Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 691 Autoren* und 110 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.843 Mitglieder und 427.469 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.06.2019:
Märchen
Das Märchen ist eine kurze Prosaerzählung, deren Inhalt außerhalb des Realitätsbereichs steht und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Hoch oben von Jack (18.06.19)
Recht lang:  Bärentraum (Neufassung vom 10. 3.07) von tastifix (24338 Worte)
Wenig kommentiert:  Verlassen von Lala (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Dritte Traumzeitreise: Unter dem Abendstern von Regina (nur 15 Aufrufe)
alle Märchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Hinter den sieben Bergen Eine Fabel-Groteske
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil kV ja bis auf Neonazis und Lügner praktisch alle nimmt" (BrigitteG)

Kopfkino

Innerer Monolog zum Thema Befreiung


von Mondsichel

Aus dem Nichts tauchst Du in mein Leben,
schwimmst in alten Bahnen wieder fort.
In Deinem Kopf scheint nichts geschehen,
in Deinem Kopf blieb die Zeit stehen.
Ein Lächeln auf den Lippen erstarrt,
hoffst wieder Teil des Kreislaufes zu werden.
In Deinem Kopf sind nur Erinnerungen,
in Deinem Kopf hat sich nichts geändert.

Von heute auf Morgen bist Du wieder da,
wir haben uns seit Jahren nicht mehr gesehn.
In Deinem Kopf bin ich noch nah bei Dir,
in Deinem Kopf lebt die Anhänglichkeit.
Ein Schweigen malt sich auf mein Herze,
und weist Dir die Tür der neuen Freiheit.
In Deinem Kopf bist Du mir noch sympathisch,
in Deinem Kopf wirst Du immer bei mir sein.

DOCH...
In Gedanken habe ich Dein Fleisch gekostet,
in meinen Träumen Dein warmes Blut getrunken.
Von Deinen Schreien zum Höhepunkt gebracht,
schwebte ich voll Verlangen in anderen Sphären.
Hab mich gelabt an Deinem qualvollen Sterben,
und der Angst hinter Deinen toten Augen.
In meinem Kopf bist Du nur ein verlorener Moment,
in meiner Erinnerung gibt es Dich nicht mehr.

Wortlos blicke ich auf Dich hernieder,
wie Du im Dreck vor meinen Füßen kriechst.
Verzweifelnd bettelnd um meine Aufmerksamkeit,
mit einer letzten Hoffnung in Deinen Augen.
Ein Lächeln malt sich auf meinen Lippen,
und Du hoffst schon das ich Dich erhöre.
Doch ich wende mich ab und lass Dich allein,
Du bist nicht würdig Teil meines Lebens zu sein...

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

Einer spontan aufgetauchten Erinnerung gewidmet, die ich hoffentlich bald wieder vergessen kann...


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Stefan_P. (58) (10.07.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 10.07.2007:
Hehe, freut mir dat es Dir jefällt
Mit wenigen Worten viel jesacht *g*
Und danke für det Jeklückel ^^

Liebe Grüßle
Deine Arcy
diese Antwort melden
Symphonie
Kommentar von Symphonie (12.07.2007)
gut gemacht liebe Arcy, nicht umkippen gedanklich - abschließen - doch so ist das LEben, es ist so, dass man nicht mit Gewalt Erinnerungen aus dem Kopf kreigt, zig Jahre vergehn und man glaubt man sei drüber weg, und nur ein Moment genügt, alles erneut erwachen zu lassen - wichtig ist dann den Verstand einzuschalten und dementsprechend zu handeln - Liebe Grüße zu Dir sende, Deine Ela
diesen Kommentar melden

Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 10.07.2007, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 10.07.2007). Textlänge: 238 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.875 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 26.05.2019.
Leserwertung
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Abrechnung Hass Schatten Vergangenheit Erinnerung Vorsicht Arroganz Eitelkeit
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Innere Monologe von Mondsichel:
Höllenbraten Die nackte Frau Frei Das Tier in uns... Ungesühnt Apokalypse einer Hochzeit Guten-Morgen-Kuss Bis zur Erschöpfung Maschine Mensch Der Germanistikstudent
Mehr zum Thema "Befreiung" von Mondsichel:
Seelensauger Jetzt ist Schluß!
Was schreiben andere zum Thema "Befreiung"?
nimmermehr (hexerl) Stark genug (Xenia) Fast wie Bluna (eiskimo) Leicht (Xenia) Den Wohlltaten entronnen (eiskimo) Sie (Xenia) verbrecher (toyn) Auf Schätzchensuche (eiskimo) Holzbanktexte (tulpenrot) inklusen (Perry) und 210 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de