Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.709 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.05.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1235 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Spuren vergessener Zweige
von unangepasste
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ihr keine andere Wahl habt ! har..." (Politgurke)
Von Leben benetztInhaltsverzeichnisFlügelsanft dem Lichte entgegen

Ich koste Verbundenheit

Erlebnisgedicht zum Thema Zufriedenheit


von Ginkgoblatt

Es ist nur dieser eine Augenblick,
an dem Zeit die Wunden zu stillen vermag,
nur für einen Flügelschlag
fühle ich mich verbunden
- mit mir, mit der Welt, mit der Zukunft.

Doch diese kostbaren Momente
verfliegen mit fliehenden Schritten
genauso schnell
wie das Meer gierig
die Spuren im Sande verwischt.

Die Erinnerung
an das innerliche Glück,
sei es auch noch so kurz,
schürt das Sehnen
nach diesem Eins-Sein.

Während der Horizont Schlaf trinkt
und die goldene Mondsichel Nacht
gebe ich mich der Stille hin
bis Frieden herzwärts strömt
und die Seele in Erfüllung taucht.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


princess
Kommentar von princess (28.05.2012)
Hallo Coline,

hier kommt erst mal ein *r* geflogen, eins für rechts oben in der Überschrift.

Inhaltlich kann ich mich mit der Aussage, die Zeit sei eine Wundenstillerin ebenso wenig anfreunden wie mit der Vorstellung, lediglich die glücklichen Momente im Leben seien kostbar. Aber das hat für deine Wahrnehmung und deinen Text eigentlich keinerlei Bedeutung.

Liebe Grüße, princess
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt meinte dazu am 29.05.2012:
Hallo princess,
da hat sich doch tatsächlich ein "r" weggestohlen. ;)

Natürlich sind nicht nur die glücklichen Momente kostbar, sondern auch die wenig angenehmen, denn sie machen das Leben reich. Allerdings sind für mich die positiven Augenblicke sehr kostbar, denn es gibt auch viele andere. Für mich ist es wichtig, mich in diesen Momenten vollzusaugen und sie vielleicht in meine Erinnerung zu holen, wenn Schatten sich wieder über meine Welt legen.
Liebe Grüße zurück, Coline
diese Antwort melden
Kommentar von rosablume (63) (04.06.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Ginkgoblatt antwortete darauf am 05.06.2012:
Ja, das wäre gut. Ich danke dir für deine Worte und deinen Kommentar. Laue Abendgrüße zurück, Coline
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Von Leben benetztInhaltsverzeichnisFlügelsanft dem Lichte entgegen
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de