Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 82 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.909 Mitglieder und 431.019 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.11.2019:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1260 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Is` ja SAGENhaft! 2 - Norddeutsche Sagen reloaded
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ich mich zurüchhalte." (mr.d)

Schneewittchen verweste nicht

Märchen zum Thema Tod


von Leitmotivation

Schneewittchen starb an einer Vergiftung. Drei Tage lang war sie tot, ehe der Prinz sie mit seinem Kuss wieder lebendig küsste. Im Märchen heißt es, sie sei in diesen drei Tagen nicht verwest. Das kann ich nicht glauben. Ich bin mir sicher, dass ihr Körper von Totenflecken übersät war. Das Herz pumpte ja das Blut nicht mehr. Durch die Schwerkraft sank es dann hinab und bildete blauviolette Flecken. Die Zwerge müssen es gesehen haben, als sie sie mit Wasser und Wein wuschen. Neun Stunden nach dem Tod waren die Flecken am intensivsten. Man kann sie nicht übersehen haben, auf ihrer schneeweißen Haut.
Und der zarte Leib des armen Mädchens muss so steif gewesen sein. Die Leichenstarre (Rigor mortis) befiel zunächst die Augenlider, dann die Kiefer. Spätestens acht Stunden, nachdem sie in den Apfel biss, war dann ihr ganzer Körper steif wie ein Brett. Nach drei Tagen lässt die Leichenstarre wieder nach. Vielleicht war Schneewittchens Leiche schon wieder ein bisschen gelenkig, als der Prinz ihren Sarg öffnete. Die Starre ließ nach, weil ihre Körperzellen nun zerfielen. Diesen Vorgang nennt man Autolyse.
Fäulnis und Verwesung. Die Fäulnis beginnt im Darm, denn hier ist es warm, weich und feucht und es gibt viele Bakterien. Der rote Apfel war mittendrin. Nach außen lässt sich dieser Fäulnisprozess an der gelbgrünen Verfärbung am rechten Unterbauch erkennen. Wenig später bläht sich der Bauch auf und auf der Haut entstehen die ersten Fäulnisblasen. Gleichzeitig entstehen bei den Verwesungsprozessen Kohlenstoffdioxid, Wasser und Harnstoff. Flüssigkeiten treten aus.
Wie muss das ausgesehen haben in Schneewittchens gläsernem Sarg, als der Prinz ihre blaubleichen Lippen küsste...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von blauefrau (01.10.2012)
Wie muss es erst gerochen haben.....
diesen Kommentar melden
Kommentar von Regentrude (53) (01.10.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
blauefrau meinte dazu am 01.10.2012:
Der Text sollte eine Satire, kein Märchen sein.

LG
BF
diese Antwort melden
Regentrude (53) antwortete darauf am 01.10.2012:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von AchterZwerg (65) (01.10.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (01.10.2012)
Oh weh. Schneewittchen war die Ausnahme von der Regel.LG
diesen Kommentar melden
Kommentar von gaby.merci (61) (01.10.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (01.10.2012)
Sie war scheintot. So!

Aber, diese morbid - melancholisch - medizinische Betrachtungsweise eines Märchens gefällt mir ausnehmend gut!!!

Llu ♥
diesen Kommentar melden
blauefrau schrieb daraufhin am 01.10.2012:
Ja, und sie bietet sich auch für andere Märchen an!
diese Antwort melden
Kommentar von Adelheid (54) (01.10.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von stimulanzia (48) (01.10.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
DeadLightDistrict
Kommentar von DeadLightDistrict (01.10.2012)
Ich mag dein Realismus. Das Gleiche habe ich mal von Dornröschen gedacht. Wie muss die wohl ausgesehen haben, als der Prinz herbeihuschte...

LG
DLD
diesen Kommentar melden
Wortfetzen äußerte darauf am 02.10.2012:
Dieser Beitrag soll wohl in erster Linie provozieren und nicht etwa durch Fachwissen die Unlogik des Märchens aufdecken.
Realismus ist für mich nur teilweise zu erkennen. Wäre alles konsequent bis zu Ende gedacht, hätten die möglichen Alternativen wie Scheintod oder Wachkoma ebenfalls erörtert werden müssen.

LG Wortfetzen
diese Antwort melden
DeadLightDistrict ergänzte dazu am 02.10.2012:
Ganz und gar nicht. Ich bin selbst dabei eine Geschichte mit kombinierten Gebrüder-Grimm-Märchen zu schreiben, die einen ähnlichen Schreibstil hat wie der des Autor dieses Textes. Darüber weiß der Autor selbst auch Bescheid und weiß dementsprechend, wie mein Kommentar zu verstehen ist.

LG
(Antwort korrigiert am 02.10.2012)
diese Antwort melden
Kommentar von Menschenkind (29) (02.10.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Leitmotivation meinte dazu am 02.10.2012:
Ich wollte das Märchen nicht in einen neuen Kontext übertragen. Damit hätte ich die grundlegenden Strukturen des Ausgangsmärchens anerkennen müssen. Und egal, wie weit man dabei die Inhalte verzerrt, man bleibt eine Variante.
Das war nicht meine Absicht. Ich wollte gewissermaßen nur kurz an dem Märchen vorübergehen und es zerstören. Und mit Realismus zerstört man immer am besten.
In der Grimm-Version ist die Scheintod-Theorie naheliegend. Hier speit sie das Stück Apfel, das ihr noch im Halse hing, am Ende ja sogar aus. In der mittlerweile vermutlich geläufigeren Disney-Variante wird Schneewittchen jedoch wachgeküsst (nicht beatmet).

Ich finde Deiner Idee aber auch interessant. Schreibs auf!
diese Antwort melden
modernwoman
Kommentar von modernwoman (05.10.2012)
Ich finde, diese Dissertation paßt gut zu dem Thema:
 Scheintod im Märchen
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (21.11.2018)
Nicht schlecht, aber den letzten Satz würde ich weglassen, wie Leser sind ja nicht doof, wir haben unser eigenes Vorstellungsvermögen!

Guten Tag.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Echo (34) (21.11.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Leitmotivation
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 01.10.2012, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 01.10.2012). Textlänge: 263 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.297 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.11.2019.
Lieblingstext von:
Mullenlulle, Lluviagata.
Leserwertung
· beunruhigend (3)
· aufwühlend (2)
· schockierend (2)
· abstrakt (1)
· experimentell (1)
· gruselig (1)
· lustig (1)
· profan (1)
· provozierend (1)
· spöttisch (1)
· spannend (1)
· unterhaltsam (1)
· witzig (1)
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Einsamkeit Erinnerung Vergangenheit Sehnsucht Liebe Leere Hoffnungslosigkeit Alleinsein Tod Traum Nacht Tag Wasser Dämmerung Kälte Schmerz Angst Sommer Winter Frühling Herbst
Mehr über Leitmotivation
Mehr von Leitmotivation
Mail an Leitmotivation
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Mehr zum Thema "Tod" von Leitmotivation:
Mit dem Tod Die graue Rose
Was schreiben andere zum Thema "Tod"?
ERINNERUNG (hermann8332) OPI IN THE CLOUD AND LUCY IN THE SKY (hermann8332) IST NICHT GEBORENWORDEN ZU SEIN WIRKLICH EINE GNADE ? (hermann8332) Selfie mit dem Tod (Papalagi) der zeit entrückt (waldmädchen) HURRA ! WIR LEBEN. NOCH: (hermann8332) Blind, Taub und Stumm [Pirouettentanz der Maden] (Seelenfresserin) Wettbewerb (kann Triggern) (Inlines) schlange am mount everest (harzgebirgler) Ein Ende als Anfang (Reiner_Raucher) und 760 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de