Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 631 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.190 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.02.2020:
Sonett
Unter allen Gedichtformen ist das Sonett am strengsten festgelegt. Es besteht aus zwei Strophen mit je vier Versen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Picking Daisies von wa Bash (22.02.20)
Recht lang:  RUND 20 MEINER ALTEN WALPURGIS - SONETTJES AUF EINEN BLICK IN REKAPITULIERENDER KOMPILATION von harzgebirgler (2066 Worte)
Wenig kommentiert:  Massenbewegung von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Reflex von Ralf_Renkking (nur 12 Aufrufe)
alle Sonette
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Die Giraffe und das Nilpferd
von Omnahmashivaya
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist." (Hoehlenkind)

Büttenwarder Fan-Paket

Schüttelreim zum Thema Andere Welten


von Didi.Costaire

Seit fünfzehn Jahren sendet der NDR
„Neues aus Büttenwarder“.
Hier vier Gedichte dazu,
das letzte davon geschüttelt:


Prost, Büttenwarder!

Die Zeit steht still in Büttenwarder
fernab von schnelllebigen Moden.
In fünfzehn Fernsehjahren sah der
Betrachter tolle Episoden.

Der Bürgermeister (Schönbiehl heißt er)
regiert das Dorf seit fünf Dekaden.
Den eigenen Gemeinsinn preist er,
rügt Einfalt, Gier und Eskapaden.

Die Bauern wollen Nennwert sehen,
doch Landwirtschaft bringt höchstens Miese.
Kurt Brakelmann hat die Ideen,
herauszukommen aus der Krise.

Sein Freundfeind Adsche spitzt die Ohren,
um Kurtis Pläne nachzumachen.
Im Endeffekt sind beide Toren.
Der Zuschauer hat viel zu lachen.

Auch über Kuno schmunzeln alle.
Indessen bleibt der Stallknecht locker.
Ihn reißt alleine Killerkralle
mit seinem Heldenmut vom Hocker.

Man lebt, als gäbe es kein Morgen,
getreu dem Büttenwarder Wesen,
denn Alkohol vertreibt die Sorgen.
Der schönste Platz ist halt am Tresen.

Wo Visionen wenig nützen,
weil Hoffnungen im Nichts versinken,
kann man getrost bei Shorty sitzen
und sich mit Lütt und Lütt betrinken.


Wo steckt Ingelore Schönbiehl?

Wo versteckt sich Ingelore?
Hängt sie ständig beim Dottore?
Hat sie sich gar selbst erhängt,
was Herr Schönbiehl stets verdrängt?
Warum ist sie nie zu sehen?
Kann sie nicht alleine gehen
oder ging sie einfach fort?
Starb sie durch gemeinen Mord,
Unfall, Altersschwäche, Viren?
Konnte sie sich neu liieren?
Liegt seitdem ihr Domizil
üblerweise in Klingsiehl?
Muss sie einer Sekte dienen
statt Insekten (Honigbienen)?
Zieht sie Herrenwäsche an?
Gibt sie so den Brakelmann?
Raubt sie ihrem Dorf die Ehre?
Macht sie in der Stadt Karriere?
Brauchte Schönbiehl sie als Fake
für Partei und Hypothek?
Sitzt sie etwa im Gefängnis?
Bringt das andre in Bedrängnis?
Ist die Frau von Waldemar
unnahbar und unsichtbar?
Will der Sender Kosten sparen,
ohne sich zu offenbaren?
Ich mach mir den einen Reim:
Sie wohnt längst im Altersheim.


Gerlinde gesagt ...

Ewig währt das Liebesglück
mit der ollen Ködenbröck!
Damals war das hocherotisch,
heute klingt es anekdotisch.
Bauer Brakelmann und Adsche
kriegen langsam eine Klatsche,
doch das ist wohl symptomatisch
und macht beide so sympathisch.


Schüttelbütt bei Büttenlütt

Wir kennen unsre Bauern lange.
Die lauen Brüder lauern bange,
denn dass die Äcker ätzten, lernten
sie spätestens beim letzten Ernten.
Das war in ihren Jugendtagen.
Man konnte sie mit Tugend jagen.

Heut wolln sie auf dem Hocker leben,
ihr Bier im Dorfkrug locker heben.
Dort trinken sie erst Lütt und Lütt
und dann schon wieder Lütt und Lütt.
Am Ende wirkt der Brennwert nach.
Das Feld liegt, wie der Nennwert, brach.

 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (05.12.2012)
die witzige stelle:

Dort trinken sie erst Lütt und Lütt
und dann schon wieder Lütt und Lütt.

lo
diesen Kommentar melden
Jorge meinte dazu am 05.12.2012:
Nach dem Lesen ist man Insider - auch ohne Lütt und Lütt.
diese Antwort melden
AZU20 antwortete darauf am 05.12.2012:
Stimmt, Jorge. LG
diese Antwort melden
Didi.Costaire schrieb daraufhin am 06.12.2012:
Hallo Lothar,
das Hin- und Hergeschüttel bot sich zur Charakterisierung der Handelnden hier an.
@ Jorge und AZU: Das freut mich.
Danke fürs Kommentieren und schöne Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (05.12.2012)
Eine Soap vom Feinsten, Didi! Wie heißt es so schön: "Kennt man einen, kennt man alle ...."

Amüsierte Grüße
Llu ♥
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire äußerte darauf am 06.12.2012:
Ja, man kennt sie alle - die beiden erwähnten Damen allerdings nur vom Hörensagen.
Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von Steyk (61) (05.12.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire ergänzte dazu am 06.12.2012:
Hallo Stefan,
du lebst ja idyllisch. Ich hoffe, es geht auch mit Landwirtschaft samt Nennwert bergauf, danke dir und grüße herzlich. Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von SigrunAl-Badri (52) (05.12.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.12.2012:
Hallo Sigrun,
die Welt ist wirklich klein und du hast einige patente Kerle um dich herum.
Danke fürs Lob, und grüß Büttenwarder von mir!
Ich grüße dich herzlich. Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von chichi† (80) (05.12.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.12.2012:
Schön, dass es dir gefällt.
Danke und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von Gruszka (62) (05.12.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.12.2012:
Das ist eine Kombination, die mir sehr zusagt!
Danke für dieses Outing und herzliche Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (05.12.2012)
Die ersten sind mir zu brav gereimt und trotz weitestgehend intakter Metrik zu prosanah, um (auf mich) lyrisch zu wirken, aber falls einen das Thema an sich berührt, ist das ok.

Richtig gut gefällt mir dagegen dein letztes Schüttelreimgedicht, das ordentlich reimgeschüttelt witzig rüberkommt.

Die Reime darin werfen für sich nicht vom Hocker, aber sind thematisch einerseits fest genug verdrahtet und andererseits angemessen crazy, um zu begeistern.

Am lustigsten finde ich:

"Dort trinken sie erst Lütt und Lütt
und dann schon wieder Lütt und Lütt."

Fast dadaistisch, parodiert den Schüttelreim, was gar nicht so einfach ist, wenn man ihn nicht verhundst, bietet darüber hinaus den Vorteil, emotional als typ. norddeutscher Humor anzusprechen.
(Kommentar korrigiert am 06.12.2012)
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.12.2012:
Hallo Dieter,
mir persönlich ist das letzte Gedicht auch am liebsten, so dass ich das gesamte Paket unter dem Genre "Schüttelreim" eingestellt habe. Dass das Experiment mit Lütt und Lütt gelungen erscheint, freut mich.
Danke für deinen Kommentar und schöne Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von AchterZwerg (65) (05.12.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.12.2012:
Hallo Heidrun,
ich finde auch, dass die von dir herausgehobenen Verse die beiden Protagonisten in vier Zeilen schon relativ umfassend beschreiben.
Danke und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
irakulani
Kommentar von irakulani (05.12.2012)
Lieber Didi, Brakelmann, Adsche und Kuno würden dir im Dorfkrug bestimmt einen ausgeben, wenn sie dein Fan-Paket zu hören bekämen!
... und das will was heißen!

Auch ich oute mich als Büttenwarder-Fan!

Habe dein Fan-Paket mit großem Vergnügen gelesen!

L.G.
Ira
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.12.2012:
Hehe, das wäre ja fast zu wunderbar, um wahr zu sein. Ich habe mir anlässlich deines Kommentares gerade noch mal den Anfang der "Wunder"-Folge angesehen, in der Brakelmann beschuldigt wird, noch nie einen ausgegeben zu haben, im Gegensatz zu Shorty etwa, der sich am 16.04.1978 ganz spendabel gezeigt haben soll.
Danke für deinen Kommentar und schöne Grüße, Dirk
(Antwort korrigiert am 06.12.2012)
diese Antwort melden
Emotionsbündel
Kommentar von Emotionsbündel (05.12.2012)
Ein großer Büttenwarder-Fan war der Macher dieses Fan-Pakets, mit dem er uns auf originelle und informative Reim- und Schüttelreise in eine andere Welt entführt: als Belohnung sah der ein Büttenwarder Fan-Paket

Ich freue mich mit dir, Dirk, und werde hoffentlich bald dein kleines Museum bewundern können.

Liebste Grüße,
Judith
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.12.2012:
Liebe Judith,
du weißt um die Doppeldeutigkeit der Überschrift, und ich freue mich darauf, dir zu zeigen, wie es ausgepackt, vervollständigt und beleuchtet aussieht.
Danke für deine feinen Worte und herzliche Grüße, Dein Dirk
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (06.12.2012)
Liebens- und lobenswert, die Serie und Dein Werk! Mit Vergnügen gelesen.
Herzliche Grüße
Viktor
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 06.12.2012:
Danke für die Wertschätzung, Viktor!
Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (29.12.2012)
Danke für die Aufklärung über Ingelore. Solches Wissen solltest du vermarkten. Das bringt bestimmt Nennwert.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 29.12.2012:
Das ist eine großartige Idee. Sie hätte glatt von mir stammen können.
Danke dir und schöne Grüße, Dirk
diese Antwort melden

Didi.Costaire
Zur Autorenseite
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 05.12.2012. Textlänge: 409 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.717 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.01.2020.
Lieblingstext von:
ViktorVanHynthersin, irakulani.
Leserwertung
· witzig (3)
· anregend (1)
· lustig (1)
· spöttisch (1)
· spannend (1)
· spielerisch (1)
· stimmungsvoll (1)
· tiefsinnig (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Büttenwarder Fernsehserie Norden Ködenbröck Lütt und Lütt Landwirtschaft Nennwert Brakelmann Adsche
Mehr über Didi.Costaire
Mehr von Didi.Costaire
Mail an Didi.Costaire
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Schüttelreime von Didi.Costaire:
Ja mei Klosterschwestern Es heißt, 'nen Sinn fürs Feine hätt' er Heinz-Klaus’ klein’s Haus Red~selig Schreib~lustig Dreiecksbeziehungen (III) Dreiecksbeziehungen (II) Spaziergang Brotlose Künste
Mehr zum Thema "Andere Welten" von Didi.Costaire:
Strobowskis Ver1versammlung American way of life Die grenzenlose Freiheit des lyrischen Ichs Krieger
Was schreiben andere zum Thema "Andere Welten"?
Eine kleine Unterrichtsmusik (Matthias_B) Juppi (Teichhüpfer) Kiel (Teichhüpfer) Samanthas romantisches Tagebuch (Matthias_B) Was auch immer ein Elfchen für einen literarischen Sinn macht, hier ist eines, das Sinn machte (Lucifer_Yellow) wie soll ichs nennen (drhumoriscausa) Reanimation eines Gefühls von Liebe (hexerl) Selbstgespräch (Ralf_Renkking) Wie es ist (Teichhüpfer) Flatulentia (Ralf_Renkking) und 533 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de