Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.664 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.09.2021:
Tragödie
Drama, das aus innerer Notwendigkeit mit dem Untergang des Helden oder einem ungelösten Konflikt endet.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Energiewende von Hoehlenkind (21.07.21)
Recht lang:  Eine Regierung führt ihr Volk ins Verderben von solxxx (1529 Worte)
Wenig kommentiert:  Teil 2 von vielleicht hundert von Wolla15 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gäste aus dem All (5) Die alles entscheidende Maßnahme. von solxxx (nur 11 Aufrufe)
alle Tragödien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Brechungswellen
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich anständig benehme" (AlmaMarieSchneider)

Glaube

Gedanke zum Thema Leben


von JohndeGraph

Er: Ich glaube nicht an Gott.
Sie: Ich glaube an dich.
Er: Da glaube ich lieber an uns.
Sie: Ich glaube alles was du sagst.
Er:  Das glaube ich dir nicht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von MarieT (58) (31.03.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
JohndeGraph meinte dazu am 31.03.2017:
Lass mich doch ein bisschen Verwirrung stiften, obwohl ich hier vielleicht zu kompliziert gedacht habe. Es ist wie alles nur ein Versuch ... und der Rest ist Schweigen. Liebe Grüße und Danke für den Kommentar J.d.G.
diese Antwort melden
MarieT (58) antwortete darauf am 31.03.2017:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
JohndeGraph schrieb daraufhin am 31.03.2017:
Lieb von dir. Danke! Liebe Grüße auch zurück J.d.G.
diese Antwort melden
Kommentar von Graeculus (69) (31.03.2017)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
JohndeGraph äußerte darauf am 31.03.2017:
Das ist ja gerade der Clou des Gedankens, an dem ich vorher lange herum gedacht habe. Versuche es doch mal mit Psychologie und der Frage, was ist Glauben. Wahrscheinlich habe ich mich dabei aber mal wieder zu sehr vergeistigt und es nicht allgemein popublär genug geschrieben. Das sieht man ja an den Reaktionen. An sich ist es ein Witz, aber vielleicht ist er zu anspruchsvoll? Ich sollte es in Zukunft einfacher schreben, an was ich arbeite und vor der Veröffentlichung immer wieder auf den Prüfstand legen. Manchmal habe ich aber keine Lust dazu und eigentlich geht es immer nur um Blödsinn, da will man (ich) vielleicht auch einfach mal spontan sein (was nicht immer gut sein muss). Mir geht es hier um den Widerspruch. Die Beschäftigung damit ist aber das eigentliche Ziel und insofern ist der schon erreicht. Grüß dich J.d.G.
P.S. Die Zentrale Frage war dabei für mich, was ist Glaube und um daran (an etwas, ob nun Gott oder etwas anderes) zu glauben, muss man eben schon daran glauben, sonst kann man das alles ja gar nicht glauben, oder? Es geht also immer um einen Sprung in den Glauben hinein, den man dann trotzdem in Zweifel zieht. Jedenfalls wenn man noch bei Verstand ist. Also ist alles nicht so eindeutig wie wir es gerne hätten und das versuche ich mit dem kleinen Textchen oben auszudrücken. Ich sage ja, es ist zu kompliziert dafür, als dass man daran glauben kann.
(Antwort korrigiert am 31.03.2017)
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (31.03.2017)
Das geht in Ruh und Schweigen unter. (Trakl)
LG Giltis.
diesen Kommentar melden
JohndeGraph ergänzte dazu am 31.03.2017:
Ah das Gedicht: "Verklärter Herbst" in diesem Zusammenhang zu erwähnen ist nett. Georg Trakl ist eben sehr schwermütig, das mag an dem Drogenkonsum gelegen haben. Wozu so eine Apothekerlehre doch gut sein kann. Liebe Grüße J.d.G.
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (23.04.2017)
so dialoge geben schon zu denken / weil wir noch viel zu vielem glauben schenken! beste schmunzelgrüße vom harzgebirgler
diesen Kommentar melden
JohndeGraph meinte dazu am 27.04.2017:
Stimmt. Danke für dein Vorbeischauen und den Kommentar. Liebe Grüße J.d.G.
diese Antwort melden

JohndeGraph
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 31.03.2017. Textlänge: 31 Wörter; dieser Text wurde bereits 457 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.09.2021.
Leserwertung
· anregend (1)
· nachdenklich (1)
· unterhaltsam (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über JohndeGraph
Mehr von JohndeGraph
Mail an JohndeGraph
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedanken von JohndeGraph:
Sag ich doch ... Klugscheisser ... Etwas, was die Katze nicht weiß ... Etwas über die Vergänglichkeit eines Streits, aber auch von Backwaren ... Der Unterschied, oder Muffinjeans (wenn der Teig oben rausquillt) ... Das Wort zur Meinung ... Gedichte sind wie Briefe, die ich an mir unbekannte richte ... Ich weiß, wie es ist ... Der erste Eindruck ... Beziehungsweise Hören ...
Mehr zum Thema "Leben" von JohndeGraph:
Sag ich doch ... Gedichte sind wie Briefe, die ich an mir unbekannte richte ... Der Unterschied, oder Muffinjeans (wenn der Teig oben rausquillt) ... Das Wort zur Meinung ... Etwas über die Vergänglichkeit eines Streits, aber auch von Backwaren ... Ein Gedicht über Haare ... Beziehungsweise Hören ... Der erste Eindruck ... Abrakadabra, oder eine märchenhafte Begegnung ... Bewußtes sein ... Neulich vor der Tür, oder voll krass Alder, isch schwöer ... Gerettet, oder ich meine ja auch nur ... Betrunkener Optimismus, oder scheiß Frühlingsanfang ... Vom Sumsen oder eine Wortspielerei .... Was wirklich auf Toiletten geschieht ...
Was schreiben andere zum Thema "Leben"?
Sechster Satz (RainerMScholz) Fünfter Satz (RainerMScholz) Vierter Satz (RainerMScholz) Siebter Satz (RainerMScholz) Zweiter Satz (RainerMScholz) Dritter Satz (RainerMScholz) Neunter Satz (RainerMScholz) Achter Satz (RainerMScholz) Zehnter Satz (RainerMScholz) Erster Satz (RainerMScholz) und 914 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de