Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), Antigonae (11.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 703 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.669 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.05.2019:
Tanka
Ein Tanka ist eine reimlose, japanische Gedichtform bestehend aus 31 Silben. Während in Japan durchweg geschrieben wird,... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  -------- von Didi.Costaire (21.11.18)
Recht lang:  Vorlage und Kopie ( mit genaueren Worten ) von idioma (208 Worte)
Wenig kommentiert:  Weinberg von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  kreuz von wegen von harzgebirgler (nur 73 Aufrufe)
alle Tankas
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Marion - zweiter Teil
von HarryStraight
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich wieder ins Leben zurück gefunden habe" (anna-minnari)

ADHS

Gedankengedicht zum Thema Krankheit/ Heilung


von Martina

Ihr nennt es Krankheit,
meinen Bewegungsdrang,
meinen Wissensdurst.
mein Aufgedrehtsein,
meine Unruhe.

Ich passe nicht in euer Bild,
nicht pflegeleicht - einfach zu wild,
wenn ihr euch von der Arbeit nach Hause schleift-
müde zur Fernbedienung greift...

...und in mir toben 1000 Volt.
Ich hab den Schultag lang
auf dem Stuhl gesessen,
mich mit Input - Input vollgefressen.

Bis ihr nach Hause kommt,
sitzt ich vorm PC,
kein Wunder,
dass ich unter Spannung steh.

Zeit zum Toben mit euch ist viel zu knapp.
Alles LÄUFT nur noch am Bildschirm ab,
ob Handy, Fernseh oder Pc,
Auge und Kreuz tun einem weh.

Das Zeitalter hat sich gewandelt,
es wird gesurft -  nein, nicht auf dem Brett,
nur noch im Net
und dann gehts unausgeglichen ab ins Bett.

Bewegungsmangel ,
alles läuft nur noch visuell und furchtbar laut und schnell!
Und wenn ich dann quengelig und zappelig bin,
schleift ihr mich zu Ärzten hin.

Ritalin heißt nun das Zauberwort,
es nimmt alles lebendige mit sich fort,
ich fühle mich mit damit eingesperrt,
gedämpft im Tun, ein toter, enger Ort!

Kann aus meiner Haut nicht raus,
wie soll meine Kinderseele wachsen?
Wie bei glücklichen Kindern von früher,
mit viel Unsinn, Übermut und reichlich Faxen?

© M.Brandt


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (01.02.2018)
Das verdammte Ritalin. Dein Gedicht tut mir gut. LG
diesen Kommentar melden
Oggy
Kommentar von Oggy (02.07.2018)
Das ist wahnsinnig gut geschrieben!
Alles, was ich vielleicht dazu anmerken könnte, steht schon drin.

LG,
Oggy
diesen Kommentar melden
Wortfetzen
Kommentar von Wortfetzen (15.03.2019)
Ein bedrückendes Thema, man kann nur hoffen, dass die Kinderseele das einigermaßen gut verkraftet.

LG Wortfetzen
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de