Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.849 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.07.2020:
Kurzgedicht
Ein Kurzgedicht ist (noch) kein offizieller Begriff, zeigt sich aber in der zeitgenössischen Literatur als ein zunehmend... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nur vier mal drei Verse von fritz (12.07.20)
Recht lang:  Shortpoems in a bundle von Caracaira (329 Worte)
Wenig kommentiert:  humo(o)r von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Widerwillens. von franky (nur 15 Aufrufe)
alle Kurzgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Einmal nur den Himmel berühren
von claire.delalune
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich für Literatur interessiere, als Leser wie als Schreiber." (shadowrider1982)

Reisefrust

Gedicht zum Thema Abschied


von tueichler

Mit der Bahn am Mittelrhein,
Ein kleines Bissel melancholisch
Zieh ich mir grad ein Weizen rein,
Das ist zumindest alkoholisch.

Vorbei die Nacht, die endlos war
Und mich total berauschte,
Der Nachbar, der aufmerksam war
Und ganz wahrscheinlich lauschte.

Doch, Silberstreif am Horizont,
Das nächste Treffen ist wohl nah.
Hätt’ ich doch eher schon gekonnt.

Dann wäre ohne viel Trara
meine Melancholie geschont
Und morgen wär ich wieder da!

 
 

Kommentare zu diesem Text


GastIltis
Kommentar von GastIltis (16.07.2018)
Rhein und Weizen: ob das angemessen ist? Gruß Gil.
PS: Kenne mich zum Glück in der Gegend nicht aus ...
diesen Kommentar melden
tueichler meinte dazu am 16.07.2018:
ok, ich habs mal angepasst 😎
diese Antwort melden

tueichler
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.07.2018, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 16.07.2018). Textlänge: 69 Wörter; dieser Text wurde bereits 146 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.07.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über tueichler
Mehr von tueichler
Mail an tueichler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von tueichler:
Sonderzeichen Mäandern Zoo Wuppertal heute Dystopisches Frühlingsgedicht Bin kein Held Hundscharakter Oberkirch X-tes Herbstgedicht Selbst Toleranz
Mehr zum Thema "Abschied" von tueichler:
Nachruf auf Christoph P. Denkspruch Ginster
Was schreiben andere zum Thema "Abschied"?
Dann (2020) (albrext) Bandbus on the road (PeterSorry) Nico R.I.P. - Bethel (Teichhüpfer) Heftig bestritten (Heftigbestrittene) Heinemann (hanswerner) The daily horror 21.04.2020 (blauefrau) Ciao (Serafina) Zeit zu gehen (Serafina) Die Kronenapotheke (millefiori) Finis Germaniae (toltec-head) und 1140 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de