Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.633 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.12.2019:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wenn der Kapitalismus den Klimawandel überlebt von ferris (12.12.19)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3621 Worte)
Wenig kommentiert:  Leben - Tod - Gericht (Predigt vom 28.10.07 von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Zigeunerkirche von ferris (nur 38 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

101 Dorfladengeschichten - Kaufst du noch oder nervst du schon?
von Wortsucht
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil äh, wie lautete die Frage nochmal ?" (mannemvorne)

Hört, hört!

Satire zum Thema Religion


von tueichler

Heut morgen spazierte ich durch El Burgo de Osma, sonnig, kühl, viel Betrieb auf der Straße und in den Caffes. Familien mit Müttern und Großmüttern in den Straßen und Bars. Muttertag in Spanien und da wird auch gefeiert!
Gestern war hier der Tag des Heiligen Kreuzes im Mai, in Tudela im Baskischen, 50 km entfernt, war der Tag des Gemüses. Bei all der Feierei die, in letzter Konsequenz zu Ehren Christi und der Heiligen Jungfrau Maria stattfand, fehlten auch Prozessionen diverser Couleur nicht. Kapellen, Flötengruppen (das muss man mal im Baskenland gehört haben!), Trommler, Kreuzträger, Reliquienträger mit putzigen Schrittfolgen und Böller, die wohl hierzulande als Anschlag durchgegangen wären, fragte ich mich, wie wohl alles, kurz nach der Auferstehung mit dem bescheidenen Leben des Zimmermanns zusammen gehen wollte.
Bis ich, abseits der Calle Mayor in einer Seitengasse ein Firmenschild entdeckte. ‚Peloqueria por Hombres Jesus‘.
Ich glaube, der wollte einfach noch mal ganz von vorn anfangen.

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de