Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 682 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.066 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.07.2019:
Kritik
Beschreibende und wertende Beschäftigung mit (künstlerischen) Produkten und Ereignissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zwischen zwei Welten von eiskimo (09.05.19)
Recht lang:  Freiheit und Sklaverei. Die dystopische Utopia des Thomas Morus. Eine Kritik am besten Staat. von kaltric (5458 Worte)
Wenig kommentiert:  Klassiker der Dichterbeschimpfung von toltec-head (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der SPIEGEL ist offenbar auf einen Betrüger hereingefallen von Horst (nur 65 Aufrufe)
alle Kritiken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

weiter windig
von Tiphan
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich angemeldet habe" (elvis1951)

Regenfäden

Kurzprosa zum Thema Allzu Menschliches


von Moja

Der See liegt unter einem schlickgrauen Himmel, ein paar Meter vor mir zwei schaukelnde Körper auf einer niedrigen Bank, das Paar wie entrückt, einander ganz zugewandt. Meine Schritte knirschen unter kahlen Ästen und frischen Trieben, die Frau gibt quiekende Laute von sich, hell und schrill, die ich ihr nicht zugetraut hätte. Der Mann, amüsiert, versucht seinen Mantel festzustecken im Wind. Hinter der Erle pinkelt ein Alter in die Büsche. Verschwiegen gehe ich weiter.

Moja
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 18.05.2019. Textlänge: 73 Wörter; dieser Text wurde bereits 46 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 14.07.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Moja
Mehr von Moja
Mail an Moja
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von Moja:
Spielwiese Marotte SchrittTempo Fernbedienung Walpurgisnacht Abweichung Strohhalm Des Teufels Großmutter Versuch einer Annäherung Tiefblau
Mehr zum Thema "Allzu Menschliches" von Moja:
Herrenlos SCHWIMMHALLE. Kabinengespräch
Was schreiben andere zum Thema "Allzu Menschliches"?
Gewinnsucht (DanceWith1Life) Mein Körper meine Fettzellen und ich (Februar) Reise in die Heimat (Borek) Spruch.. (Teichhüpfer) burn out (Jo-W.) Der Jungbrunnen (BerndtB) Falsch gedacht gehabt (Epiklord) morgengrauen (Artname) urzeitgemäss (Artname) Sie legen Eier in Scheisse (tueichler) und 1463 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de