Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 677 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.899 Mitglieder und 430.149 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.10.2019:
Hymne
Gedicht, das in gehobener, frei rhythmischer Sprache seinen Gegenstand - nahezu - religiös besingt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zusatz Strophe für die Deutsche Nationalhymne @ von Februar (22.06.19)
Recht lang:  Die Herrin der verlorenen Träume von Mondsichel (1175 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles nur noch eins von mindwitness (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Hymne an meine Helden von Hamlet (nur 64 Aufrufe)
alle Hymnen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Von Ablaßhandel bis Zölibat: Das "Sündenregister" der Katholischen Kirche
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (paradoxa)

AUF DEN SPUREN VON M L KING

Gedicht zum Thema Politik


von hermann8332

I HAVE A DREAM

Es ist falsch,
die Menschen nach ihrem Charakter
und nicht nach ihrer Herkunft und
Hautfarbe zu beurteilen ...

denn daran kann man sie besser
erkennen und präkognitiv einordnen, 

sortieren und selektieren
und ad hoc unterscheiden

als an ihrem Charakter,
ihren Wertvorstellungen ,

ihrer Persönlichkeit

Das erfordert
Aufwand und Zeit

und ist oft mit Irrungen
und Wirrungen verbunden

Ein Vorurteil,
intuitiv und instinktiv,
ist rasch , spontan gefunden

Dann sollte man,
nach Anlaß und Bedarf
es falsifizieren ...

...und kann es revidieren

Wenn ich einen 19 jährigen
Sundanneger genauso einschätze
wie einen 69 jährigen alten weißen
deutschen Mann ... 

...was passiert
vielleicht dann ?

Kann sein
ich bin ein Fremdenhasser
ein Rassist und ein Nazischwein

weil ich mich nach dem ersten
äußeren Eindruck, wie der Haut-
farbe  richte

und nicht mir
weltfremd und gutmenschlich
irgendetwas zusammen dichte

sondern mir sage " Trau, schau wem ! "

Das ist sicher, rational , effektiv
und bequem !

Und danach kann ich dann
sehn,

ob ich
bei diesem Urteil bleibe

oder es ignoriere
und  es liquidiere 

oder es korrigiere 
und  es  revidiere ...

Vor allem hat das Vorurteil
seine Berechtigung in Schland

dem Immigrations - und Asylland
für alle Underdogs der dritten Welt,

weil man hier gar nicht auswählt...

Es gibt natürlich auch inkorrekte
Vorurteile,

jedoch bestätigen sie als Ausnahmen
die oben genannte Regel :

Neulich beschimpfte mich
eine 23 jährige Naomi -
Campell - Typ - Negerin

als  rassistischen " Flegel "

nur weil ich ihr eine Wohnung
per email mit folgendem Post -
Scriptum zur Miete anbot,

weshalb sie mir mit einer
Anzeige droht :

...im Falle einer dreimaligen
unverbindlichen erotischen
Erkenntlichkeit ...

...sei ich gerne
zu einem Mietvertrag ...

...mit einer Negerin
bereit ...

Wieso nannte sie mich
vorurteilsbehaftet

erst mal

einen Rassist,
dem nicht mehr zu helfen ist ?

Und dann erst unter Würdigung
meiner Persönlichkeit

einen alten geilen weißen Sack
und faschistischen Sexist, 

was viel zutreffender ist 

I have a dream :

Jeder sieht den anderen so,
wie er es für richtig hält:

überall auf der Welt

I have a dream:

und läßt sich nicht vorschreiben, 
wie er ihn zu sehen hat

Oft ist ein Vorurteil recht sinnvoll
in der Tat ...

I have a dream:

Niemand diffamiert andere
Menschen wegen ihrer Vorurteile

denn schließlich kann es auch
ein Vorurteil sein, einem anderen
ein unberechtigtes amoralisches
Vorurteil zu unterstellen,

also werfe man nicht im Glashaus
mit Steinen und predige Wasser, 
und trinke Wein ...

und lasse das Moralisieren sein

I have a dream : 

und es wird  liberaler
und humanistischer Brauch,

sich einfach nicht darum
zu scheren

I have a dream:

dann muß man sich
nicht dagegen wehren:

wer wen warum

und wie betrachtet

I have a dream:

weil man dies künftig 
kaum beachtet ....

I have no dream:

Weil wohl eher ein Kamel
durch ein Nadelör  passen würde
als daß ein rigider rechtschaffener
grüner Gutmensch
sein Voruteil über einen vermeintlich
vorurteilsbehafteten Rechten korrigiert:

einmal als Rassist taxiert
immer als Nazi etikettiert

So wird sein hehres Gutmenschtum
öffentlich manifestiert ...

und das braucht er unbedingt, 
was ihn dazu zwingt, 

andere zu stigmatisieren, 
um als Gutmensch zu brillieren:

einfach widerlich

ein maligner Narzissmus
realisiert da sich

auf ekelhafte Weise

watend durch die braunen Sümpfe
des Linksfaschismus
und der Bezichtigungsscheiße

mit der Nazikeule in der linken
Gutmenschhand

die ohne Sinn und Verstand
alles tot schlägt
was ihm als rechts ist bekannt

rechtskonservativ , rechtsliberal
rechtsradikal,

alles gleich , alles egal ....

Vom Parteienspektrum einer
pluralistischen Demokratie
links - mitte - rechts
nicht die geringste Ahnung

grünrotfaschistisch wie er ist

als echter  Umweltnazi
als Gründepp und Ökofaschist ....

Herr schenke uns das fünfte Reich
Das Vierte sieht dem Dritten gleich !

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jack
Kommentar von Jack (15.06.2019)
Das Gedicht ist sehr deutsch. Ich empfehle das Buch "Traurige Moderne" von Emmanuel Todd.
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.06.2019. Textlänge: 575 Wörter; dieser Text wurde bereits 40 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 07.10.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über hermann8332
Mehr von hermann8332
Mail an hermann8332
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von hermann8332:
BIG DATA BIG DATA UND IHRE OBSOLESZENZ CHEERLEADNG UND SEINE OBSOLESZENZ EIN MISANTHROP AUF DEN HUND GEKOMMEN Teil 1 ABSCHIED VON INGE PAWELCZIK MEIN BEITRAG ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT ENTFERNT DIE KINDLEIN VON DEN DEMOS DENN DIE ZUKUNFT IST NICHT IHRER RECHT UND UNRECHT DDR - HEIRATSANTRAG MEIN BEITRAG ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT DER ANTISEMITISMUS UND SEINE BÜHNEN AUS DEM WÖRTERBUCH DES UNMENSCHEN
Mehr zum Thema "Politik" von hermann8332:
DER ANTISEMITISMUS UND SEINE BÜHNEN EIN DEUTSCHER WAHLWESTERN - FÜR EINE HANDVOLL STIMMEN MEHR IST GOTT EIN NEGER GREENSPEACHING GREENTHINKING GREENBRAINING AUS DEM WÖRTERBUCH DES UNMENSCHEN OFFENER BRIEF AN MEINE FREITAGSKINDER DER SUPERNAGEL MEIN DRITTER BEITRAG ZUM 03 . 10 DEM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT DDR - HEIRATSANTRAG MEIN BEITRAG ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT ABSCHIED VON INGE PAWELCZIK MEIN BEITRAG ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT LASSET DIE KINDLEIN ..... BIG DATA UND IHRE OBSOLESZENZ ENTFERNT DIE KINDLEIN VON DEN DEMOS DENN DIE ZUKUNFT IST NICHT IHRER FRIDAY THE 13 th 20 _ _ in Future MORALPOLITIK GRETA DIE CO2 PROHIBITIONISTIN
Was schreiben andere zum Thema "Politik"?
Braun (nautilus) Ein Führer wird dringend gesucht. (Winterwanderer) DIE ZITTERPARTIE DER MACHT (Heor) Boris Johnson und der Brexit aktual. (Horst) P wie Politiker (Manzanita) Rettet die Flüchtlinge! (Horst) Satz des politischen Erfolgs (Diogenes) Angela Merkel, die "Langweilerin" (Horst) Die Blümeranten (Horst) zwar im blick schon höh're weihen (harzgebirgler) und 661 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de