Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.891 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.05.2020:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die letzten Worte des Geistlichen zum Coronakranken von Oggy (18.05.20)
Recht lang:  Rattenstammtisch von Dart (1950 Worte)
Wenig kommentiert:  Ich , meine Mutter und ihre Liebe von Anu (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Demos von Xenia (nur 61 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Höllische Weihnachten
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich teilen will" (Mique)

Sieben Minuten Hoffnung

Satire zum Thema Anerkennung


von Oggy

24.11.2019

35 Minuten tosenden Applaus spendeten im damaligen Sowjetparadies die Genossen einer Stalin-Rede aus purer Angst, bei vorzeitigem Kotauende von informellen Mitarbeitern der Geheimpolizei auf der Stelle verhaftet und in den Gulag gesteckt zu werden.

*

Immerhin 7 Minuten (und 6 Sekunden) stehenden Beifall spendierten gestern beim Bundesparteitag der Christlich Demokratischen Union die Delegierten trotz zahlreicher rhetorischer Rohrkrepierer der sterbenslangweiligen Rede einer ebensolchen Kanzlerkandidatin aus nacktester Panik, die seit geraumer Zeit in Abwrackung befindliche Amtsinhaberin könnte im Gegenfall aus ihrem politischen Sarkophag auferstehen und ein erneutes Mal zur Bundestagswahl antreten.

 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (23.11.2019)
Oggy, du bist sehr sehr böse!

TT
diesen Kommentar melden
Oggy meinte dazu am 23.11.2019:
Freut mich, Tasso! Ich war übrigens nicht als Claqueur dabei.
Danke für die Leseempfehlung!

LG,
Oggy

Antwort geändert am 23.11.2019 um 20:09 Uhr
diese Antwort melden
Kommentar von Ralf_Renkking (23.11.2019)
So mancher hat in der Zeit auf sein Bier gewartet. Ist das etwa nichts?

Ciao, Frank
diesen Kommentar melden
Oggy antwortete darauf am 23.11.2019:
Hallo Frank!

Dieser Kelch ist jedenfalls nicht an so manchem vorübergegangen!
Danke für die Leseempfehlung!

LG,
Oggy
diese Antwort melden
Kommentar von Cora (29) (23.11.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (24.11.2019)
Du warst dort?
diesen Kommentar melden
Oggy schrieb daraufhin am 24.11.2019:
Bei beiden Ereignissen war ich nicht dabei.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund äußerte darauf am 24.11.2019:
Achso, im Keller geschrieben.
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de