Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.), Henri (08.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.961 Mitglieder und 434.311 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.03.2020:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Q von buchtstabenphysik (21.03.20)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  Gedankenfilter ausgetauscht. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  short story by night von buchtstabenphysik (nur 20 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosasammlung_II
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinem was böses will und was zu sagen habe." (ferris)

Quellkontrolle

Sonett zum Thema Identität


von Ralf_Renkking

Hörst Du, wie die Nymphen
schümpfen,
wie der Zwerg die Nase rümpft
und auf leisen, losen Stümpfen
locker aus den Strümpfen
strümpft,
bis sogar der Riese nympht?

Wo der Wald nicht wirklich stümpft
sterben Pilze, ungeümpft;
lass Dich gegen Pocken ümpfen,
los, versteck Dich in den Sümpfen,
wo es Lymphen
lässig lympht,
und das Käuzchen mild nur schümpft!

Anmerkung von Ralf_Renkking:

madrigales Halbsonett, verdoppelt.


 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (16.12.2019)
Wasn das fürn Schmonzes?
Aber wohlklingend und recht witzig zugleich. - Außerdem kommt ein Zwerg vor, was deutlich für die Qualität des Werks spricht!

Viertelessayistische Grüße
A-Z
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 16.12.2019:
Danke, 8l,

aber wenn, dann bitte doch "Schmonzess". Nun, wenigstens höre ich jetzt nicht nur, wie der Gnom die Nase rümpft, was allerdings auch daran liegen kann, dass er doch nicht so gut aus den Strümpfen kommt, das ist aber auch kein Wunder bei all den QuellkonTrollen, von denen wir so täglich umgeben sind.

Ciao, Frank
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de