Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.562 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.09.2021:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Illusionslos von tulpenrot (nur 1420 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sonette über Dichter und zum Thema Leben
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich M's und P's Tochter bin" (theatralisch)

O SCHLIESST DIE TÜR VERRAMMELT DAS TOR

Lied zum Thema Weihnachten


von harzgebirgler

o schliesst die tür verrammelt das tor
denn sars-cov-2 steht grimmig davor
packt spaß und freude in den schrank
sonst werdet ihr noch sterbenskrank
das findet sicher keiner toll
die krankenhäuser sind schon voll
sogar zum weihnachtsfest
das biest gibt uns den rest

du kannst als wirt ihm kaum widersteh'n
das kann dann ziemlich schlimm ausgeh'n
da kann nicht mal der weihnachtsmann
und 's christkind auch nichts ändern dran
o der erreger kennt kein pardon
dagegen hilft kein hustenbonbon
nein nur kontaktverzicht
drum ist mit trubel jetzt schicht

wer's nicht begreift ist wirklich debil
riskiert für sich und andere viel
egal ob jung noch oder schon alt
das virus macht vor keinem halt
und hängt wer erst am respirator
ist selten fern der trauerflor
darüber täuscht euch nicht
mit trotzigem gesicht

trotz allem freut euch auf die geburt
des gottessohnes was nicht absurd
weil doch dies kind auch hoffnung bringt
der'n licht die dunkle zeit durchdringt
die wohl noch eine weile währt
und voll an unsren nerven zerrt
mit eiskalter gewalt -
geschichte ist sie bald...

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (13.12.2020)
Ja, ist schon blöd, Henning,
wenn man die Erderwärmung mal gebrauchen könnte, bleibt si aus ...

Kommentar geändert am 13.12.2020 um 09:17 Uhr
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 14.12.2020:
davon profitiert die "dritte welt"
wo das thermometer nicht so fällt
wie hierzulande was das virus liebt
und dann richtig gas bei kälte gibt.

lg mit bestem dank
harzgebirgler
diese Antwort melden
Kommentar von Nimmer (45) (19.12.2020)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 19.12.2020:
'macht hoch die tür' trifft zu, doch 'auden' nicht -
trefflich ist auch die postmoderne sicht.
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 12.12.2020. Textlänge: 177 Wörter; dieser Text wurde bereits 108 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.09.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Lieder von harzgebirgler:
Sex hinterm Schießstand von der Kaserne (2005) sprach die gans zum fuchs "gestohlen..." der winter ist vorüber jetzt nervt uns der april... sars-cov-2 singt : 'vom himmel hoch komm ich nicht her' ein jäger liegt im walde und säuft mit rum vogelpaar(ung) wir singen : 'o pandemie o pandemie du bist uns so zuwider' hänschen klein lief am rhein kein schöner land in dieser zeit? wie eis in der sonne / oh gott welche wonne
Mehr zum Thema "Weihnachten" von harzgebirgler:
neun rentiere ziehen den schlitten der weihnachtsmann trat häufig an die stelle ohne schnee macht ja kaum sinn ein schlitten das virus könnte echt die krätze kriegen / weil sich der weihnachtsmann um es nicht schert der nussknacker sprach jüngst zum nikolaus der weihnachtsmann macht keinesfalls ne pause erzgebirgisches kunsthandwerk läßt den SCHÄDEL VON HERRN DROSTEN richtig rauchen als mythos immun dem christkind schwant was der weihnachtsmann versteht sich mit den renen... Der Weihnachtsmann freut sich - Die Rentiere zieh'n... nun brennen alle lichtelein am tannengrünen kranz heute fängt der winter an er gibt alljährlich alles beim bescheren, der weihnachtsmann, vor allem irre gas... Ein Nussknacker der knackt die Nuss
Was schreiben andere zum Thema "Weihnachten"?
Et Kink is doo - Das Kind ist da (solxxx) Weihnachtsmarkt (AlmaMarieSchneider) Rohes Fest (Ralf_Renkking) Zu Weihnachten (albrext) Weihnachtsstimmung. (franky) Aufgestellt (GastIltis) Grund zum Feiern (BerndtB) Zu Weihnachten, kein Schneefall? (Horst) Tannenbaum (aus Bits und Bytes) (klaatu) Wenn Weihnachten vorbei ist (Manzanita) und 332 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de