Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
mira (14.12.), Oreste (13.12.), ElviraS (12.12.), aMaZe (12.12.), BluesmanBGM (11.12.), Manfredmax (10.12.), Landregen (01.12.), HaraldWerdowski (01.12.), MartinaKroess (27.11.), Calypso (27.11.), ultexo (25.11.), aliceandthebutterfly (25.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 756 Autoren und 126 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Einen Stapel alter Marbacher Magazine
BIETE Breton-Sammlung
BIETE grillparzer+storm bücher
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 15.12.2018:
Tragikomödie
Verbindung von tragischen und komischen Elementen in einer Handlung, die aus der Zwiespältigkeit der Welt resultiert.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Indiwiedumm von RedBalloon (21.11.18)
Recht lang:  die Folgen der antiautoritären Erziehung oder wie man am wirkungsvollsten sogar die liebsten Mitmenschen auf die Palme bringen kann ... von tastifix (2627 Worte)
Wenig kommentiert:  Manager am Hungertuch. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Tiefenbummler von Artname (nur 33 Aufrufe)
alle Tragikomödien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

RUND UMS JAHR
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es ein Tummelplatz für Schreibenthusiasten ist" (gitano)

zum Steckbrief von Habakuk Habakuk


Status Autor, angemeldet seit 15.06.2017. Habakuk ist zur Zeit offline offline; zuletzt online am 14.12.2018, 12:37. Letzte Veröffentlichung am 09.12.2018. Kontaktmöglichkeiten Kontaktmöglichkeiten: Kontaktformular Gästebuch - Mehr über Habakuk erfährst Du in seinem Steckbrief.
Diese Seite: www.keinVerlag.de/habakuk.kv
Habakuk ist von Beruf Graspflücker und z.Zt. tätig als Pusteblumenbläser.
    Über sich selbst schreibt er:
„Das Leben ist ganz Beliebigkeit und Wirrnis; die Kunst ganz Unterscheidung und Auswahl“.
Henry James, (1843 - 1916), US-amerikanischer Erzähler, später englischer Staatsbürger

Die Geburt der Moderne aus dem Geiste der sinnentleerten Verschwendung (Werner Sombart, „Liebe, Luxus und Kapitalismus“).

„Beinahe alle Prosadichtungen, die ich geschrieben habe, sind Seelenbiographien, in allen handelt es sich nicht um Geschichten, Verwicklungen und Spannungen, sondern sie sind im Grunde Monologe, in denen eine einzige Person, eben jene mythische Figur, in ihren Beziehungen zu Welt und zum eigenen Ich betrachtet wird. (Hesse)

 externe Links

„Ich bin nicht ich

Ich bin der,
der mich unsichtbar begleitet,
den ich manchmal aufsuche
und manchmal vergesse.
Der gelassen schweigt, wenn ich rede,
der milde verzeiht, wenn ich hasse,
der hingeht, wo ich nicht bin,
der stehen bleiben wird, wenn ich sterbe“.
(Juan Ramón Jiménez) Herz, stirb oder singe, Gedichte, spanisch und deutsch,
Taschenbuch, 112 Seiten, erschienen am 01. August 1987,
978-3-257-20388-2

„Ein edler Philosoph sprach von der Baukunst als einer erstarrten Musik und mußte dagegen manches Kopfschütteln gewahr werden. Wir glauben diesen schönen Gedanken nicht besser nochmals einzuführen, als wenn wir die Architektur eine verstummte Tonkunst nennen.
Man denke sich den Orpheus, der, als ihm ein großer wüster Bauplatz angewiesen war, sich weislich an dem schicklichsten Ort niedersetzte und durch die belebenden Töne seiner Leier den geräumigen Marktplatz um sich her bildete. Die von kräftig gebietenden, freundlich lockenden Tönen schnell ergriffenen, aus ihrer massenhaften Ganzheit gerissenen Felssteine mußten, indem sie sich enthusiastisch herbeibewegten, sich kunst- und handwerksgemäß gestalten, um sich sodann in rhythmischen Schichten und Wänden gebührend hinzuordnen. Und so mag sich Straße zu Straßen anfügen! An wohlschützenden Mauern wird's auch nicht fehlen.
Die Töne verhallen, aber die Harmonie bleibt. Die Bürger einer solchen Stadt wandlen und weben zwischen ewigen Melodien; der Geist kann nicht sinken, die Tätigkeit nicht einschlafen, das Auge übernimmt Funktion, Gebühr und Pflicht des Ohres, und die Bürger am gemeinsten Tage fühlen sich in einem ideellen Zustand: ohne Reflexion, ohne nach dem Ursprung zu fragen, werden sie des höchsten sittlichen und religiosen Genusses teilhaftig. Man gewöhne sich, in Sankt Peter auf und ab zu gehen, und man wird ein Analogon desjenigen empfinden, was wir auszusprechen gewagt.
Der Bürger dagegen in einer schlecht gebauten Stadt, wo der Zufall mit leidigem Besen die Häuser zusammenkehrte, lebt unbewußt in der Wüste eines düstern Zustandes;
dem fremden Eintretenden jedoch ist es zumute, als wenn er Dudelsack, Pfeifen und Schellentrommeln hörte und sich bereiten müßte, Bärentänzen und Affensprüngen beiwohnen zu müssen.
Antike Tempel konzentrieren den Gott im Menschen; des Mittelalters Kirchen streben nach dem Gott in der Höhe“.

(Johann Wolfgang von Goethe: Berliner Ausgabe. Kunsttheoretische Schriften und Übersetzungen [Band 17–22], Band 18, Berlin 1960 ff, S. 632-642)
Habakuk hat bei uns bereits 61 Texte veröffentlicht. In seinen Texten aus 17 verschiedenen Genres (u.a. Prosagedichte (11), Grotesken (10), Satiren (8), Kurzprosatexte (5) und Engagierte Gedichte (3)) beschäftigt er sich mit den Themen Nacht (4), Schreiben (4), Kinder/ Kindheit (2), Psychologische Phänomene (2) und Abgrund (2) (um nur die häufigsten zu nennen) sowie vielen weiteren Themen.

Möchtest Du wissen, was Habakuk gerne liest? Dann schau doch mal in seine Favoriten oder in die Liste seiner Lieblingsbücher! Oder wirf mal einen Blick in die Liste der von Habakuk abgegebenen Kommentare! Übrigens: Zuletzt (also am 14.12.2018) hat Habakuk Kreuzwege von juttavon gelesen und kommentiert...
Liste [Nur 1 Text pro Tag]
Meinungen anderer Autoren zu Habakuk und seinen Texten:
  • Piroschka schrieb am 01.12.2018: " Wortgewaltig und intensiv. Er eröffnet Welten, von deren Existenz man vorher nicht einmal den Hauch einer Ahnung hatte." - Antwort von Habakuk am 01.12.2018: "Allerliebst. Danke. ;-)"
  • MichaelBerger schrieb am 28.06.2018: " Der Botschafter junger Worte, aus dem musischen Syntaxreich, transformierte vom explosiven Literaturathleten zum königlichen Hofreimaristokraten! Neben der Erzeugung von belebendem Lesefutter, bei dem der Tenor oft die Spannung ist, ein raffiniertes Mittel, dem sich auch Kollege Bukowski bediente, haben Habakuks elektrisierende Sprachkünste, wenn es nach mir ging, der Literatur ein neues Genre verliehen: die sogenannte Elektroliteratur! Alles Gute, werter Kollege!"
  • Ingrid. schrieb am 13.02.2018: " ich liebe sein dichten und erzählen. es ist fernab jeglicher kunst (=künstlichkeit; nota bene: ich achte kunst gering). er schreibt wie selbstverständlich. virtuos. ehrlich. seltenheitswert (nicht nur hier). danke fürs teilen! ciao"
  • Dieter Wal schrieb am 19.01.2018: " Angenehm intelligent."
  • 9miles schrieb am 22.07.2017: " Habakuk ist so gut wie tot. Literarisch jedenfalls, sonst - keine Ahnung. Dass hier jetzt kein hemmungsloser Tränenfluss Täler der Liebe formt, kann zu einem undefinierbaren Teil dem Autoren als Verdienst an den Deckel geheftet werden. Ich denke, das geflügelte Wort, oder besser die Hühnchenrede: "Wenn Du Deinen Habakuk nicht gelesen hast, dann ..." wird sich bald als Tontaube gerechtfertigten Sadismus entpuppen."
Alle Meinungen zu Habakuk findest Du
auf dieser Seite.
Die neuesten 10 Texte von Habakuk
( zeige alle 61)

Habakuk
Zum Steckbrief
61 eigene Texte:
nach Genre
nach Veröffentl.
alphabetisch (Titel)
nach Thema
nach Änderung
nach Sprachen
nach Leseaufrufen
nach Kommentaren
nach Nummer
nach Länge
alphab. (1.Zeile)
zufällig
empfohlen von:
Dieter Wal Oskar Hilde Eta Piroschka
Gästebuch:
Die letzten 5 Gäste waren RainerMScholz (04.05.), Tiphan (05.12.), chinansky (26.08.), Dieter Wal (17.08.), Lluviagata (27.06.)
lesen Trag Dich ein!
Lesetipps:
Glück gehabt! von Piroschka, Erstarrt von Lluviagata, Letzte Jagd von Lluviagata, Kreuzwege von juttavon, Sieh nicht nach den Bettelkindern von Piroschka, woher von GastIltis, Glanz und Elend eines Literaten von EkkehartMittelberg, Morgengrauen von Lluviagata, Weihnacht von Piroschka, Der Hase läuft von GastIltis, ... mehr (insgesamt 79)
Die Seite von Habakuk wurde bereits 10.525 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.12.2018.
diese Seite melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de