Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.896 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.05.2020:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die letzten Worte des Geistlichen zum Coronakranken von Oggy (18.05.20)
Recht lang:  Rattenstammtisch von Dart (1950 Worte)
Wenig kommentiert:  Gedanken-Lesen von anna-minnari (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Demos von Xenia (nur 61 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Amos das Piratenschaf
von Reliwette
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich meine Gedichte gern lösche" (Lluviagata)

miau

Dialog zum Thema Kinder/ Kindheit


von rebell91

-Ich bin eine Katze. Miaaaau
-Erik, lass das. Du bist ein kleiner Junge und kein Kätzchen.
-Doch, Mama, hör doch! Miaaaau! Miau! Rrrr..
-Hörst du auf mit dem Unsinn!
-Warum darf ich keine Katze sein?
-Weil ich keine Straßenkatzen hier im Haus haben will.
-Miau.
-Erik!
-Wer hat die Katze totgemacht, die unten neben der Straße liegt?
-Das weiß ich nicht, Erik. Jemand ohne Skrupel und mit Verstand. Die Biester vermehren sich täglich.
-Kommt der Jemand jetzt in die Hölle?
-Warum sollte er denn das?
-Weil er getötet hat. Doktor Baumgarten sagt, wer tötet, kommt nicht in den Himmel rein.
-Wer Menschen tötet kommt nicht in den Himmel.
-Und Katzen darf man töten?
-Du tötest mir jetzt keine Katze Erik
-Stell dir mal vor, Mutter, du wärst eine Katze. Und jemand würde dich totmachen..
-Erik!
-Ich würde weinen und ich wäre böse, weil der Jemand für Unrechtes nicht in die Hölle kommt.
-Hörst du jetzt auf damit!
-Meinst du die Katze hat Kinder?
-Erik, ich werde gleich böse.
-Kleine.. Vielleicht verhungern die jetzt. Was würde ich denn ohne Mutter machen?
-Erik... lass doch bitte dieses Katzengerede, ja?
-Warum? Wenn Jemand kommt und dich totmacht! Was mach ich dann?
-Ich bin doch keine Katze!
-... Aber ich! Miaaau.

Anmerkung von rebell91:

den ganzen tag hat sie nicht mehr geredet mit mir... sie war wirklich böse. ich war schon ein schwieriges kind. und sie war doch geduldig, deine urgroßmutter. ja, das war sie.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von MellonCollie (24) (06.04.2007)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
rebell91 meinte dazu am 07.04.2007:
stimmt! ^^ hast du die denn noch oder is die schon im müll... naja habschlub bis irgendwann!
diese Antwort melden
MellonCollie (24) antwortete darauf am 09.04.2007:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
MrDurden
Kommentar von MrDurden (07.04.2007)
Geiler Dialog, man kann schmunzeln und trotzdem sind die Überlegungen gar nicht mal so kindisch! Cool LG David
diesen Kommentar melden
rebell91 schrieb daraufhin am 08.04.2007:
hey, ganau das wollte ich..
glg und frohe ostern!
rebellin
diese Antwort melden
MrDurden äußerte darauf am 08.04.2007:
Oh, wie unhöflich von mir! Dir natürlich auch ein wunderschönes Osterfest.
PS: Hab meine zweite Kurzgeschichte fertig, würd mich über deine Meinung freuen
Liebe Grüße, David!
diese Antwort melden

rebell91
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 06.04.2007. Textlänge: 206 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.830 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 25.05.2020.
Leserwertung
· gefühlvoll (1)
· traurig (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Katze katzen Kind Sohn junge mutter Tod
Mehr über rebell91
Mehr von rebell91
Mail an rebell91
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Dialoge von rebell91:
Schwarzer Hund Warten aufs Christkätzchen Hallo Findus universal cat Anna und Paul Hast du deine Sachen? Drei sind eine Ehefrau zu viel [ oder: along comes mary ] Scheinheilige Aussagen bis hoch ins Himmelblaue vom himmel gefallen meinetwegen erschieß mich
Mehr zum Thema "Kinder/ Kindheit" von rebell91:
Schach [?]
Was schreiben andere zum Thema "Kinder/ Kindheit"?
KINDER (regenfeechen) Faszination (regenfeechen) damals 2 (Jo-W.) Gib das her jetzt (Give it away now) (DanceWith1Life) Im Tannenbusch (Februar) Kasernenkinder (eiskimo) damals (Jo-W.) kinderleicht (Paulila) Kinder am Meer (BerndtB) Cuorfelici (Paulila) und 469 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de