Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 715 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.806 Mitglieder und 425.950 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.04.2019:
Fabel
Die Fabel ist eine Gleichniserzählung; eine episch-didaktische Tierdichtung in Prosa, mitunter auch in Versen. Tiere mit... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Osterfeuer von BabySolanas (23.04.19)
Recht lang:  Der Frosch und der Kieselstein von tulpenrot (2246 Worte)
Wenig kommentiert:  cool man von redangel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ostern eine Fabel von Borek (nur 29 Aufrufe)
alle Fabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Bring mir den Dolch
von Anyango
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich eingeladen wurde" (SimpleSteffi)

Am Ufer

Gedankengedicht zum Thema Augenblick


von sundown

Die Ebenmäßigkeit der Wellen,
das träge Auf und Ab,
was mir Ruhe bringen sollte,
treibt eher mir....
Verzweiflung in die Augen.

Die Sehnsucht giert nach gestern.

Nach wilden Stürmen,
von Unvernunft genährt,
und purer Lebenslust.

Vorbei, vorbei
verhöhnt die Möwe mich
mit jedem Flügelschlag.

Recht hat sie,
denke ich,
und grabe meine Zehen
noch tiefer in den Sand.

Es kitzelt
und verwundert stell ich fest,
dass dies Gefühl 
wohl seinen Platz
einzig im Heute hat.

 
 

Kommentare zu diesem Text


MagunSimurgh
Kommentar von MagunSimurgh (28.06.2009)
Und ein Sandwurf streckt den eigenartigen Kopf aus den Körnern, die ihm den Schlaf bereiteten. Luftlöcher, durch die Zeit fällt und ab und zu ein Mensch...
und eine Welle erzählt von schlafenden Fischen...

Liebe Grüße.
diesen Kommentar melden
sundown meinte dazu am 29.06.2009:
Wir MÜSSEN ein Autorenteam gründen..da geht kein Weg dran vorbei...
Lg sundown
diese Antwort melden
MagunSimurgh antwortete darauf am 29.06.2009:
Ja ja, ich geh ja schon zum Admin... *lach*
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de