Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.772 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.07.2020:
Fabel
Die Fabel ist eine Gleichniserzählung; eine episch-didaktische Tierdichtung in Prosa, mitunter auch in Versen. Tiere mit... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frösche am Teich der Poesie von EkkehartMittelberg (12.06.20)
Recht lang:  Der Frosch und der Kieselstein von tulpenrot (2246 Worte)
Wenig kommentiert:  Kirchenmaus. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  ὁ κατέχων von Terminator (nur 43 Aufrufe)
alle Fabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Doppelhimmel
von Bergmann
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich schreibe und lese" (Emotionalis)

Delling/Netzer slash: „Sie wollen es doch auch!“

Satire zum Thema Liebeszauber


von BrigitteG

Netzer: "Herr Delling, wenn Sie so weitermachen, dann wird das nichts. Aber ich habe bei Ihnen ja auch nichts Anderes erwartet."

Delling: "Herr Netzer, Sie hatten Höhen und Tiefen in Ihrer Karriere, und dies fühlt sich eindeutig nach einem Tief an."

Netzer: "Das liegt an Ihrer unzutreffenden Einschätzung, die offensichtlich auf Ihrer mangelhaften Erfahrung mit primären männlichen Geschlechtsorganen beruht."

Delling: "Wir arbeiten hier im Team, Herr Netzer, und da kann ich doch wohl etwas mehr Engagement von Ihnen erwarten. Ist es denn so besser?"

Netzer: "Herr Delling, ich bin erstaunt darüber, dass Sie immerhin auf die Idee gekommen sind, meinen Reißverschluss herunterzuziehen. Ja, ich muss zugeben, so ist es besser."

Delling: "Ich dachte eigentlich, Sie hätten die Höhepunkte Ihrer Karriere schon hinter sich, aber ich hoffe doch, dass ich mich diesmal irre."

Netzer: "Es wäre ein Wunder, wenn Sie sich ausnahmsweise mal nicht irrten - ja, genau diese Stelle ist .... ähmmh... sehr gut, vielleicht noch einen Zentimeter .... woaahhhh ... höher."

Delling: "Es freut mich, Herr Netzer, dass auch Sie einmal verlegen um Worte sind. Ich darf in diesem Zusammenhang aktuell darauf hinweisen, dass Sie sich außerordentlich gut entwickeln. Das liegt aber sicherlich daran, dass ich die Lage völlig im Griff habe.“

Netzer: „Herr Ddd..elling, ich war schon iii..mmer sehr standfest, und natürlich gab das schon mal Konflikte zwischschsch..en uns, um nicht zu sagen verbale Reibbbb..ereien.“

Delling: „Lieber Netzer – wenn ich Sie so nennen darf – wenn Sie Ihre Haare zurückwerfen und die Augen schließen, mit bebenden Nasenflügeln, da bin ich fast versucht, Sie zu l... - mögen. - Ich glaube, Sie brauchen bald ein Taschentuch.“

Netzer: „Oh, Delling, Du geile Sau, ja, mach’s mir, mach’s mir, Du bist der Beste, der Einzige für mich, ja, mach es fester, fester.... jaaaaaahhhh!“

Pause.

Netzer: „Herr Delling, ich freue mich, dass wir endlich einmal ein Gespräch miteinander hatten, bei dem auch etwas herausgekommen ist. Wir sollten das in naher Zukunft unbedingt wiederholen, gerne auch abseits der Kamera.“

Delling: „Ja, Herr Netzer, es war doch ausnahmsweise einmal eine konstruktive Zusammenarbeit, denn sie hatte Hand und F ... ähm... entschuldigen Sie mich bitte jetzt, der Maskenbildner muss bei mir noch einmal nachpudern.“


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Isaban
Kommentar von Isaban (27.06.2010)
Lieste das beim nächsten Pottstammtisch vor?

Lieb grüßt: Sabine
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 27.06.2010:
Ich würde es notfalls machen, aber zwei Männer wären echt besser...
diese Antwort melden
Kommentar von Jack (33) (27.06.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG antwortete darauf am 27.06.2010:
"Realistisch"? Oh. Wissen das die Ehefrauen?
diese Antwort melden
thomas schrieb daraufhin am 27.06.2010:
Also ich bin von olle Kahn positiv überrascht!!
Katrin ist immer für eine Überraschung gut

Wieviele Frauen hat er denn grad?
diese Antwort melden
ViolaKunterbunt
Kommentar von ViolaKunterbunt (27.06.2010)
Frau G, ich bin entsetzt.
Solch einen Text hätte ich bei Ihrer ansonsten seriösen Erscheinung nicht von Ihnen erwartet.

Wie soll ich mich jetzt beim Deutschland/England Spiel auf den Ball konzentrieren?
*grins*

Und zu dem Vorschlag von Isaban: Das müssen natürlich zwei männliche Autoren vorlesen. Müssen wir mal sehen, wer da sein wird.

*Edith fand als Einschätzung "ergreifend" besonders passend.
(Kommentar korrigiert am 27.06.2010)
diesen Kommentar melden
BrigitteG äußerte darauf am 27.06.2010:
Mir gefällt sowohl "ergreifend" als auch "romantisch" sehr gut...
diese Antwort melden
BrigitteG ergänzte dazu am 27.06.2010:
Ich hatte tatsächlich leichte Probleme, mir das Grinsen zu verkneifen, als ich die Beiden heute moderieren sah *g*.
diese Antwort melden
managarm
Kommentar von managarm (27.06.2010)
Wie kann man bloß so respektlos sein, wo der Netzer doch früher mal so gut mit dem Balla spielen konnte?
Satire grenznah zur Realität, ich bin begeistert!
Frank
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 27.06.2010:
"Grenznah"? Mein lieber Schwan...
diese Antwort melden
managarm meinte dazu am 27.06.2010:
Na ja.. ;.)
diese Antwort melden
supernova (51) meinte dazu am 27.06.2010:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
BrigitteG meinte dazu am 27.06.2010:
Es hat zwar viel Spaß gemacht, es zu schreiben, aber so ganz plastisch möchte ich es mir bei den Beiden doch nicht vorstellen - und das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun *g*.
diese Antwort melden
thomas
Kommentar von thomas (27.06.2010)
Hallo Brigitte,

die Idee ist gut. Die Umsetzung ist auch gut.
Die beiden sind die personifizierte Asexualität in der Fußball-Auskenner-Szene. Auf dieser Grundlage trotzt Du diesem Gespann eine Komik ab, die mich ein bißchen an Herrn Müller-Lüdenscheid erinnert.
Ich glaube, sie könnten sich auch gut über Vibratoren streiten.

vg thomas
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 27.06.2010:
Vibratoren? Na, dann bin ich mal gespannt auf Deine Geschichte, Thomas! (Das wäre es doch: ein Schreibprojekt mit Netzer/Delling Dialogen *ggg*)
diese Antwort melden
Kommentar von starfish8305 (49) (27.06.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 27.06.2010:
Naja, kommt auf den Schiedsrichter an, ob er die übliche rote oder die neue grüne Karte zeigt, Ralf...
diese Antwort melden
Bergmann
Kommentar von Bergmann (27.06.2010)
Nee, gefällt mir nicht. Die erwartbare Wendung ist mir zu erwartbar, zu derb, zu vulgär, letztlich auch zu populistisch. Ja, populistisch. Oder: Stammtischfutter. Jedenfalls zu billig. Ausrutscher.
LG, Uli
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 27.06.2010:
Stammtischfutter? Ja, klar, das denke ich auch, Uli. Ich habe mich aber liebevoll bemüht, jede Zeile so anzüglich wie möglich zu schreiben - und es hat absoluten Spaß gemacht *g*.
Ich denke nicht, dass es ein Ausrutscher von mir ist, ich habe empfindsame, nachdenkliche Texte, spöttische, alberne und todtraurige - und alle sind ein Teil von mir. Mein Charakter geht auch durch Facetten - von platt bis poetisch, und alles gehört zu mir (und das mag ich). Danke für Deinen ehrlichen Kommentar, und liebe Grüße, Brigitte.
diese Antwort melden
Bergmann meinte dazu am 27.06.2010:
Hast recht. Und ich danke dir, dass du keine Retourkutsche vorgefahren hast... ;- )
Ich habe ja auch schon manchmal Derbes geschrieben.
Also ich schränke meinen zu harten Kommentar stark ein.
Und reiche dir die Hand zum lieben Gruß, Uli
diese Antwort melden
BrigitteG meinte dazu am 27.06.2010:
Ich bin ja prinzipiell dran gewöhnt, dass Du nicht Alles magst, was ich schreibe. Das ist weiters kein Problem, ich lese Deinen Kommentar in Ruhe durch und antworte dann. Von daher wäre es mir lieb, wenn Du weiterhin schreibst, was Du denkst. Ich antworte dann, was ich denke.
diese Antwort melden
Bergmann meinte dazu am 27.06.2010:
Ja, das verspreche ich dir. Manchmal gelten zwei Wahrheiten, manchmal gleichzeitig, manchmal nacheinander.
Gute Nacht! Uli
diese Antwort melden
Theseusel
Kommentar von Theseusel (27.06.2010)
Der Autor dieser Satire wird es schwer haben noch weitere Höhepunkte zu setzen!;)
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 27.06.2010:
Zumindest, was die kV-Höhepunkte angeht
diese Antwort melden
BrigitteG meinte dazu am 19.08.2010:
Liesma argots Höhepunkt in seinem Komm weiter unten *g*.
diese Antwort melden
Kommentar von The_black_Death (31) (29.06.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 29.06.2010:
Ich vermute ja auch, dass ich damit keinen Literaturnobelpreis gewinnen kann - aber schön, dass er Dir gefallen hat!
diese Antwort melden
mondenkind
Kommentar von mondenkind (29.06.2010)
ach schön.
ich lieb die ja. das vorzeige-ehepaar der öffentlich rechtlichen.
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 29.06.2010:
Ach, ich brauche sie nicht zu lieben, das sollen sie mal miteinander tun .
diese Antwort melden
Kommentar von eilika (33) (05.07.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 05.07.2010:
Also in Wirklichkeit sollen sie gute Freunde sein - ich las mal, dass Netzer Trauzeuge bei Dellings Hochzeit war. Von daher ist es wohl leider nur platonisch *g*.
diese Antwort melden
Kommentar von argot (30) (19.08.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 19.08.2010:
Ja, das war genau die andere Möglichkeit, argot *g* - mir war meine lieber, weil es der krasse Gegensatz war zu seinem normalen Verhalten. Und damit es nicht der Schluss war, habe ich noch was Seriöses von Netzer drangehängt. Obwohl - wenn ich mir Deine Variante so durchlese - ich muss dauernd kichern *gg*.
diese Antwort melden
Lena
Kommentar von Lena (03.04.2011)
Also, ich dachte gleich an unser Jahrestreffen in Minden, bei dem die Latte so hoch lag...lach, ein sehr belustigender Text, auf den ich einfach so stieß als Frau...(da kann man viele Wortspielereien draus machen...) liebe Grüße, Arja
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 03.04.2011:
Ach, DAS Treffen... das war auch das mit dem "Ich schlucke noch" *g*. Das passt hier natürlich gar nicht, weil die Herren sich mit einer anderen, auch recht befriedigenden Variante beschäftigen.
diese Antwort melden
Kommentar von LiaFail (45) (03.04.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 03.04.2011:
Ja, als ich las, dass sie sich trennten, musste ich einfach etwas schreiben *g*.
diese Antwort melden
Wellblecheisenbahn (39) meinte dazu am 17.07.2011:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
BrigitteG meinte dazu am 17.07.2011:
Zu Spekulationen über meinen Charakter antworte ich nicht. Und wenn Dir der konkrete Text nicht gefällt, dann ist das halt so.
diese Antwort melden
Wellblecheisenbahn (39) meinte dazu am 17.07.2011:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
BrigitteG meinte dazu am 18.07.2011:
Schreib Kommentare zu meinen Texten, soviel wie Du willst, von mir aus auch 50 Zeilen lange Verrisse, das steht Dir frei. Aber hör auf, Dich beleidigend mit meiner Person zu beschäftigen.
diese Antwort melden
star meinte dazu am 06.09.2011:
Wie wäre es mal mit einem entspannteren Verhältnis zu menschlicher Kommunikation und menschlichem Miteinander?

Ja Wellblecheisenbahn. Wie wäre das mal? Wie wäre es wohl, wenn jemand eine PM NICHT in die "Öffentlichkeit" zerren würde, mit Kommentar oben drüber: "Guckt ma leute, wie blöd die ist, dass sie mir via PM so was schreibt". Ich dichte, ergänzend: "So ein dummes, junges Ding". Wie wäre das, wenn man entspannt und "menschlich" damit umginge? ? "Menschliches Miteinander". Willst Du uns verarschen?
diese Antwort melden
BrigitteG meinte dazu am 06.09.2011:
*kopfkratz* Das habe ich nicht verstanden mit der PM, star... wo ist denn der Inhalt einer PM öffentlich gemacht worden? Meinst Du vielleicht einen anderen Text? Und bei "dummes, junges Ding" fühle ich mich beim besten Willen nicht angesprochen *g*.
diese Antwort melden
Wortfetzen
Kommentar von Wortfetzen (08.10.2011)
Köstlich, auch solche Texte müssen mal sein. Ob Netzer deswegen aufgehört hat? Der hat seinen Unterleib doch ständig am Stehpult gerieben.
Und nicht vergessen: "Wichtig is aufm Platz!" LG Wortfetzen
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 08.10.2011:
Schön, dass es Dir gefällt ... und ja, "mal" dürfen sie sein, denn "immer" würde mein Image versauen *g*. Und Fußballerzitate - da gibt es wahre Sternstunden in Interviews: mein Liebling ist "Das muss ich erst mal Paroli laufen lassen."
diese Antwort melden
Kommentar von HiddenPuppet (20) (21.10.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 21.10.2011:
So soll es sein! Danke.
diese Antwort melden
Kommentar von HiddenPuppet (20) (14.04.2012)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 14.04.2012:
Oh, ich bin ein neues Antidepressivum, klasse *gg*.
diese Antwort melden
Mullenlulle
Kommentar von Mullenlulle (12.10.2012)
DAS ist der Kracher! =)) Mit dem Text vorm inneren Auge, halt ich die nächste Delling-Netzer-Verbalorrhoe mit Sicherheit viel besser aus!

LG. Mull
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 13.10.2012:
Der Anlass war ja ein trauriger: es waren die letzten Wochen, in denen sie zusammenarbeiteten (naja beruflich, sagen wir mal *g*). Aber schön, dass es Dir gefallen hat (das mit dem inneren Auge habe ich auch, wenn ich einen von beiden im TV sehe...)
diese Antwort melden
Kommentar von GGesang (62) (11.07.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
BrigitteG meinte dazu am 13.07.2015:
Grinsend gedankt beim Kommentarlesen
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

BrigitteG
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 27.06.2010. Textlänge: 353 Wörter; dieser Text wurde bereits 3.244 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 09.07.2020.
Lieblingstext von:
star, Mullenlulle, HerrSonnenschein.
Leserwertung
· lustig (4)
· witzig (4)
· schockierend (3)
· ergreifend (2)
· spöttisch (2)
· spannend (2)
· spielerisch (2)
· unterhaltsam (2)
· anregend (1)
· beunruhigend (1)
· bissig (1)
· erotisch (1)
· experimentell (1)
· gefühlvoll (1)
· geheimnisvoll (1)
· ironisch (1)
· leidenschaftlich (1)
· provozierend (1)
· romantisch (1)
· schmerzend (1)
· stimmungsvoll (1)
· tiefsinnig (1)
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über BrigitteG
Mehr von BrigitteG
Mail an BrigitteG
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Was schreiben andere zum Thema "Liebeszauber"?
Lisbeth (RainerMScholz) Marmorgesicht. (franky) Ehrenwertig. (franky) Highlight der Woche (eiskimo) Ine (Terminator) jungfrau (Perry) Regulus (Alazán) Sky and Sand (Alazán) Einladung zum Tanz (Shagreen) Stäbchenfrage version 2 (franky) und 373 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de