Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blickfang (01.06.), PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 616 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.988 Mitglieder und 435.974 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.06.2020:
Symbolgedicht
Symbolismus meint die Verwandlung von Realitätselementen in Bildzeichen (Symbolen), so muss beim Symbolgedicht das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Stürme rollen ... von buchtstabenphysik (21.05.20)
Recht lang:  Les gladiateurs von Roger-Bôtan (378 Worte)
Wenig kommentiert:  Kopfsprung von Dieter Wal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  der Verlust der Blume von Augustus (nur 37 Aufrufe)
alle Symbolgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lyrischer Lorbeer 2013
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es hier Träumer, Spinner und andere sonderbare Leute gibt, die nicht weniger seltsam sind als ich selbst" (TrekanBelluvitsh)
PHILOSOPHISCHER ROSENGARTENInhaltsverzeichnisSCHLANGENDIADEM

ROTE WALDAMEISEN

Symbolgedicht zum Thema Liebe, lieben


von Dieter Wal

Siehst du im Moos
die kleinen
roten Waldameisen?

Wie sie geschäftig sind,
unaufhörlich und zielbewusst!

Sie wissen nichts von sich,
kennen keinen Plan,
und sind doch strebsam ohne Ende.

Siehst du im Moos
die kleinen
roten Waldameisen?

Sie spazieren ohne Bedenken
über riesengroße Baumstämme,
finden immer einen Weg.

Sie sind wie rote Walderdbeeren,
warten süß und verführerisch
bei den dunkelsten Büschen
auf den Wanderer
oder auf Meisen, Spechte und Sperlinge.

Sie gleichen dir selbst, Rebecca,
Beatrice, sie leuchten rot, wollen
gepflückt werden, sind strebsam
und kennen doch keinen Plan.

Doch aushecken werden sie einen,
die Waldameisen, die kleinen roten
Walderdbeeren, die Meisen, Spechte
und Sperlinge.

Ich träumte von dir, dich liebend
auf einer schattigen Lichtung,
umgeben von hellgrünem Moos,
roten Walderdbeeren
und an uns vorbei
in magischen Zeichen
die kleinen Waldameisen.

Anmerkung von Dieter Wal:

29. Mai 1995
25. April 2011



 Grüne Blattameisen


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Luluesque (25) (21.02.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Dieter Wal meinte dazu am 21.02.2013:
Vielen Dank. Freut mich, dass du es bemerktest.
diese Antwort melden
Kommentar von Piroschka (55) (30.11.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

PHILOSOPHISCHER ROSENGARTENInhaltsverzeichnisSCHLANGENDIADEM
Dieter Wal
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Buch Annika.
Veröffentlicht am 25.04.2011, 10 mal überarbeitet (letzte Änderung am 21.11.2019). Textlänge: 110 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.908 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 31.05.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Dieter Wal
Mehr von Dieter Wal
Mail an Dieter Wal
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Symbolgedichte von Dieter Wal:
Utgards Fashion Shop. Er dankt Circe. Leonardo da Vincis silberne Laute Martins Fest (Fürths Martinssäule) Grüne Blüten. Gelbe Äpfel reifen OP am offenen Wort Geschlossene Bücher FIX GEKREUZIGT Früher Nachmittag.
Mehr zum Thema "Liebe, lieben" von Dieter Wal:
Buch Sigune Buch Annika «Unser Segen wachse wie Zedernbäume.» Texte der Liebe. Julie diktiert ihr erstes Gedicht Buch Caro SONNE MIT MOND. SONNE OHNE MOND. WAS VERBINDEN SALAT, BONBON, TOPF UND REGENWURM? DORNRÖSCHEN I. Licht vom Licht Lucidity ANZIEHUNG SPATZEN SECHZEHN KURZGEDICHTE UND SENRYU AUF DEN 16. SEPTEMBER 2013, TIMMENDORFER STRAND NEUSCHNEE ATROPINIA
Was schreiben andere zum Thema "Liebe, lieben"?
von steinen und sternen können wir lernen (Perry) heißhunger auf fisch (Perry) Tougher Than the Rest / Covertext Besser als der Rest (Wanderbursche) Ich möchte mit dir (klaatu) NUR DU (regenfeechen) Solidarität (Teichhüpfer) Gammeln um die Wette (klaatu) Wähle weise (Serafina) Zettelchen (Serafina) lieblingsstellung (Bohemien) und 1982 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de