Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 633 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.942 Mitglieder und 433.091 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.02.2020:
Volksbuch
Das Volksbuch ist ein in Prosa gehaltenes Literaturwerk, vorwiegend aus dem 15. und 16. Jahrhundert und aus der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Keine Ballade von Wölfchen und den drei Säuen von LotharAtzert (27.10.18)
Recht lang:  Schiller oder Locke - ein paar Takte aus dem Jenseits von LotharAtzert (1390 Worte)
Wenig kommentiert:  Quark mit Soße und andere (K)leckereien von RomanTikker (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Frei nach Wilhelm Busch - Der Moorbrand von Reliwette (nur 152 Aufrufe)
alle Volksbücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Prosasammlung_II
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ein gewisses Maß an Konformität aufbringen kann" (managarm)

Angebot und fehlende Nachfrage

Gedicht zum Thema Abhängigkeit


von Prinky

Manchmal ließ ich mich gern fallen,
siehst du das nicht so wie ich?
Nur ein Herz ist unter allen
alles Gold wert, du für mich!

Kerzen brennen bis zum Morgen,
dann erlischt der Flamme Licht.
Doch ich werde dafür sorgen
das sie wieder brennt wie ich.

Wenn der Tod uns ehrt in Tagen,
dann verneigen wir uns still.
Doch wir werden ihm nicht sagen,
was er gar nicht wissen will.

Lass dich fallen du Entehrte,
ich weiß halt was noch geschieht.
Nimm sie auf einst jene Fährte,
und sing mit mir dieses Lied.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Steyk (61) (05.08.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Prinky meinte dazu am 11.08.2013:
Ich gebe es zu, ich verstehe deinen Kommentar, glaube ich, nicht richtig. Hilf mir mal....bitte...
Micha
diese Antwort melden
Steyk (61) antwortete darauf am 11.08.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Prinky schrieb daraufhin am 11.08.2013:
Ach so, nun ja, du merkst, manchmal versteht man eben nicht so ganz was der Kommentator meint. Danke dir für deine Antwort.
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de