Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Blai (10.12.), Manfredmax (10.12.), Landregen (01.12.), HaraldWerdowski (01.12.), MartinaKroess (27.11.), Calypso (27.11.), ultexo (25.11.), aliceandthebutterfly (25.11.), Broom87 (24.11.), formlos47 (22.11.), DasErdmännchen (22.11.), Piroschka (18.11.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 753 Autoren und 127 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

BIETE Einen Stapel alter Marbacher Magazine
BIETE Breton-Sammlung
BIETE grillparzer+storm bücher
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 11.12.2018:
Elfchen
Das Elfchen ist ein fünfzeiliges Gedicht bestehend aus elf Wörtern und mit traditionell festgelegtem Inhalt: Erste... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Windpeitschen von PrismaMensch (11.11.18)
Recht lang:  Elfchen-Reihe von HarryStraight (178 Worte)
Wenig kommentiert:  Elfchen von kaltric (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Leer von blauefrau (nur 52 Aufrufe)
alle Elfchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Phoenix Türgeschichten
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
. so gabst du doch der Stille Worte .Inhaltsverzeichnis. Küsse von dir waren wie Blütenrausch .

2. Fuge von mit dem neuen Winter zusammen bist du zu mir vor die Schwelle des Hauses getreten.

Hymne zum Thema Begegnung


von kirchheimrunner

Mit dem neuen Winter zusammen
      bist du zu mir
vor die Schwelle deines Hauses getreten.



Schneewehen
und ein nicht mehr sichtbarer Horizont
          zogen mir entgegen,
kalte Winde löschten die Lampe mit gelbem Licht.

Die Spurensuche in deinen Worten war                  gesprochenes Meergrün,
      das Buch
eine geschlossene Muschel;  - tief unten
        tief im Dunkel schreibst du es auf
          damit  die Stunde es vergisst.

Du weißt
    die erste Seite des Buches war nicht mehr leserlich,
            die letzte aber
in einer Sprache geschrieben,
die vor tausend Jahren ausgestorben war.

Dann küsste ich sie mit Hand und Lippen;
        küsste die Mesusa מזוזה
an der Schwelle - am Tor zu dir.
Sie war lange noch bernsteinfarbenes Licht,
sonst war es leise.

Still sogar:
    Nur die Treppen knarrten
        viele Generationen liefen dort auf und ab.
Sie trugen Tote vom Keller hinauf zu dir.

In den Scherben
      zerbrochener Spiegel
l                          leben Geister
                      denen du dich zeigst,
            zeigst wie du wirklich bist
wie du sein wirst      vor einer langen Zeit,
  vor vielen Jahren
    als du das Bier noch aus schäumenden Krügen getrunken hast,
die Maischolle im Mund –
würziger, weißer Spargel dabei.

Noch las ich
            sah dich nicht
weil dein Blick so leise mein Bild auf Holztafeln malt

Näher noch bei dir
Dein Parfum und deine Haare waren kurz und blau
blond, aber ein wildes Pferd.

                  Dort war auch kein Tag mehr für dich und für mich.

Herausgefallene Stücke Zeit.

Wir werden wohl eine Fähre brauchen,
die uns hinüberbringt!
Oder ein Cello;
das dunkelgrüne, erdfarbene Töne über dein Haus fliegen lässt

Später bücken wir uns,
                denn die Türe mit dem Licht hinter sich
ist niedrig aber weit, weit
weit hinaus….



Eligie für eine Freundin,
für Ihre Spurensuche, die nicht endet bis......

 
 

Kommentare zu diesem Text


susidie
Kommentar von susidie (23.10.2014)
Ein eventueller Vergleich zwischen dem Gedicht und der Hymne muss scheitern....mehrere Versuche blieben bei mir erfolglos. Beides hat eine für sich allein sprechende Qualität....und berührt sehr - jedes für sich. Chapeau ! And....lucky her...and you :)
Liebe Grüße von Su :)
diesen Kommentar melden

. so gabst du doch der Stille Worte .Inhaltsverzeichnis. Küsse von dir waren wie Blütenrausch .
kirchheimrunner
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes . hinter den Mauern deiner Worte ist eine ganz andere Welt ..
Veröffentlicht am 23.10.2014, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 19.02.2018). Dieser Text wurde bereits 675 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 06.12.2018.
Leserwertung
· berührend (2)
· ergreifend (1)
· fantasievoll (1)
· gefühlvoll (1)
· geheimnisvoll (1)
· stimmungsvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über kirchheimrunner
Mehr von kirchheimrunner
Mail an kirchheimrunner
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 7 neue Hymnen von kirchheimrunner:
1. Teil der Usedomer Elegien. . Der Keltertreter von Perlach . . weit hinter deinen Augenlidern . . surrealistische Kompositionen Nr. I bis VI. . . Metamorphosis . Ein Lied auf Sappho Chanukka; Deutschland 1944
Mehr zum Thema "Begegnung" von kirchheimrunner:
. zuerst las ich dich als Buch, dann sah ich dich als Film .
Was schreiben andere zum Thema "Begegnung"?
Theaterstück (Augustus) es schlängelt sich ein bächlein durch die auen (harzgebirgler) fädeln (Augustus) Linie gleich (Augustus) Ring (Augustus) Zwei Ansichten (Xenia) 5 – Kontakt (ZAlfred) Stadt.Rand.Leben. (nautilus) 3 – Der Morgen danach (ZAlfred) in teplitz war der dichterfürst am kuren... (harzgebirgler) und 521 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de