Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 677 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.899 Mitglieder und 430.164 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.10.2019:
Hymne
Gedicht, das in gehobener, frei rhythmischer Sprache seinen Gegenstand - nahezu - religiös besingt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zusatz Strophe für die Deutsche Nationalhymne @ von Februar (22.06.19)
Recht lang:  Die Herrin der verlorenen Träume von Mondsichel (1175 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles nur noch eins von mindwitness (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Hymne an meine Helden von Hamlet (nur 65 Aufrufe)
alle Hymnen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Wort ist mein Haus
von tulpenrot
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Günther Jauch mag" (Raumknödel)
Greisenlied am PflegebettInhaltsverzeichnisLichtweg in schwierigen Zeiten

Dein Wille geschehe

Kurzprosa zum Thema Wille/ Willensfreiheit


von Regina

„Mein Wille geschehe“, so sprachst du, und dein Wille geschah. Nun stehst du voller Fernweh im Eiswind am Abendmeer und sehnst dich nach neuen Gefilden am Horizont. Die Erinnerung aber taucht dich in die Sphäre einer höheren Macht, von der du dich nicht auf die Knie hattest zwingen lassen wollen. Dein Ross, das dich an diesen einsamen Strand gebracht hat, lahmt und wird dich nicht mehr zum Ausgangspunkt deiner Reise zurücktragen können, es sei denn, du verliehest ihm Flügel, gewebt aus Schmerz und aus Jubel zu gleichen Teilen. Dünk dich jedoch in dieser Lage nicht allzu weise, denn du wirst, wenn du wieder jung bist, abermals fordern: „Mein Wille geschehe." Und sieh, dein Wille geschieht.

Greisenlied am PflegebettInhaltsverzeichnisLichtweg in schwierigen Zeiten
Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Text des mehrteiligen Textes Wasser und Geist.
Veröffentlicht am 03.12.2014, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 13.06.2019). Textlänge: 115 Wörter; dieser Text wurde bereits 525 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.10.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Wille
Mehr über Regina
Mehr von Regina
Mail an Regina
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von Regina:
Energieverschwendung Military love Metamorphose Papillon Findelmutter Hexenfeuer Nepalesische Meditation Mariage d'amour Pompeji Auf Händen getragen Min Souria
Was schreiben andere zum Thema "Wille/ Willensfreiheit"?
Bremsfluss (Ralf_Renkking) Strohpupperl (Ralf_Renkking) Unkenntnis I (kxll all_screens) Von Wille und Pflicht (Mullenlulle) Willis Wille - for nothing and niemand (LotharAtzert) VOM FREIEN WILLEN (hermann8332) Grenzen (Xenia) Aphorismus (Karlo) der wille ist ja immer zielgerichtet... (harzgebirgler) nur mit brille (harzgebirgler) und 31 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de