Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
JackRajnor (22.06.), OliverManfred (19.06.), JSC-Struensee (19.06.), OMGITSPANDA (15.06.), Cala-Dea (15.06.), Hey-Siri (09.06.), Oggy (07.06.), Gideon (06.06.), Öpi (02.06.), Carlito (27.05.), Gender-View_106 (25.05.), linda (22.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 822 Autoren und 115 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

SUCHE Musik-CD-Sampler-Tausch
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 24.06.2018:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ich schreibe von der Raummstation auf dem weg zum mond (scheiss tastatur) von Inlines (17.06.18)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  Hölzernes Kreuz von RainerMScholz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  MIT HÜFTSCHWUNG von JennoCasali (nur 147 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Geschichten die das Leben schrieb, Band 2
von Magier
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ganz brauchbare Gedichte schreibe" (AndereDimension)

GENDERISTISCHER KOLLATERALSCHADEN - LANGGEDICHT FÜR ADHS-LESER BESSER NICHT !

Gedicht zum Thema Gesellschaft/ Soziales


von hermann8332

EIN  GENDERISTISCHER
KOLLATERALSCHADEN

Eine
dieser
alten
Sparkassen-
kundinnen,

nicht ganz
bei Trost,

nicht ganz
bei Sinnen,

hochbetagt,

nicht
eingesargt,

macht auf
Mainstream

mach auf
modern,

hat sich
beklagt

bei den
Sparkassen-
herrn

Dreißig Jahr
sie Kunde_ in
war:

Ging bis vors
Bundes-
verfassungs-
gericht,

wo man
heute
das Urteil
spricht:

Sie will
gegendert
werden,

bevor sie
müsse
sterben

also
noch vor
ihrem Tod,

der ihr kurz-
bis mittelfristig

in diesem Alter
dauernd droht.

Sie sei nicht

der Sparkassenkunde

sondern

die Sparkassenkundin

oder Sparkassenkunde_ in

und ich bin  ihr

Sparkassenkundenberater,

ihre Sparkassenkundenberaterin

als Sparkassenkundenberater_ in 

als Sparkassenkundinnenberater_in

In den jeweils
letzten Zeilen

ist die
Genderung
korrekt,


so daß man
als Sparkasse

nicht
geschlechtsmäßig

aneckt

Siehe
das zu erwartende Urteil

gesprochen vom
Bundesverfassungsgericht

und mal sehn,
was man dort spricht

Ich als ihr
Kundenberater

....in ....  _ in

ärgere mich
über dieses
Theater

und als sie
nach Online-
Banking
fragte,

ich ihr
zur ihrer
Passwort-
wahl

darum
etwas
ganz
Falsches
sagte,

nicht
vor Zeugen,
natürlich

das
versteht
sich:

,Sie solle
umsetzen
in die Tat

wofür sie

engagiert
eintrat:

" SPARKASSENKUNDIN "

als Passwort
nehmen

Dann
sehe
man gleich,

sie sei
selbstbewußt,

vorbei
wäre es
mit dem
Genderfrust

und
weil das
Verfassungs-
gericht

immer
das richtige
Recht
spricht

würde
die Sparkasse
verlieren

und wir
müssten sie
künftig
hofieren

als

SPARKASSENKUNDE_IN

Als Symbol
ihres Sieges

mache
dieses
Passwort
Sinn !

Es dauerte
nur kurze Zeit,

dann
war es

endlich

auch
so weit:

Tabula rasa,
nichts mehr da !

Depot leer

Konto Null

Gar nichts mehr !

Und als sie
auf Schadensersatz
klagt,

ihr der Richter
hämisch sagt :

" Grobfahrlässiges
Passwort

selbstverschuldet,

alles fort !

Da lachte
das rote,

doch unsozialistische,
pseudosozialdeutsche,
spätkapitalistische

Sparkassen-
sparschwein

und quiekte
und grunzte

ganz vergnügt

und sprach:

Die Rache,
die ist mein !

Und
auch ich
war
hochzufrieden

Hätte sie uns
diesen Ärger
vermieden,

vom Aufwand
ganz
zu schweigen,

der dadurch
entstand,

und wäre

" der Sparkassenkunde "

geblieben,

dann hätte sie
dieses Passwort

vermieden

"SPARKASSENKUNDE"

Sie hätte es
aus Genderismus

keinesfalls
genommen

und ihr
ganzes Geld

wäre nicht
weggekommen ...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Lala
Kommentar von Lala (13.03.2018)
Hermann, Du alte Schmalspurdichterin! Noch alles fit im Schritt?
diesen Kommentar melden
hermann8332 meinte dazu am 14.03.2018:
scheint so,
bin aber männlich
schwuchtel ( ?)
diese Antwort melden
GigaFuchs
Kommentar von GigaFuchs (13.03.2018)
Die Oma ist cool. Sie will gar nicht diese Gender_Sterne und binnen I's. Sie hat es geschafft das schlechte Wetterfronten auch Männernamen bekommen. Feminismus ist das letzte aber das find ich cool.
Weil die Frau Oma jetzt in aller Öhrchen ist gibt es einen Shitstorm bei der Sparkasse. In 2 Wochen hat die alte Trulla ihren Willen durchgebumst.
Was den Text angeht, da ist zu wenig flow. Vielleicht einfach das mit dem Passwort nur einmal erwähnen, undzwar am Schluss als Pointe?

Mysoginist3000 out
diesen Kommentar melden
princess
Kommentar von princess (13.03.2018)
Das sind ja mal gerade 340 Worte. Und so was nennst du Langgedicht? Hermann!

Liebe Grüße
princess
diesen Kommentar melden
hermann8332 antwortete darauf am 14.03.2018:
schon wegen kürzerer Sachen hieß es zu lang
egal --- siehe forumteilnehmer gigafuchs:
der schreibt mir , daß die meisten etwas längeres
schon gar nicht mehr lesen wollen ( oder können)
herzl Grüsse hermann8332
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (13.03.2018)
Die EU-Kommission in Brüssel hat auf ihrer Tagung am 7.3.2018 festgelegt, dass Ausdrücke wie „Laser“ bzw „Laserstrahl“ ab dem 1.1.2020 nicht mehr verwendet werden dürfen. Die Diskussion über den neuen Begriff muss länderübergreifend bis 31.7.2019 abgeschlossen sein. Gil.
diesen Kommentar melden
Owald schrieb daraufhin am 14.03.2018:
"Laserinnen- und Laserstrahl"?
diese Antwort melden
tileo
Kommentar von tileo (13.03.2018)
Dein Text macht mir Angst. Er zeigt, wie aus einem Gefühl eigener Unzulänglichkeit und Verunsicherung, in Bezug auf die eigene Rolle als Mann, ein abgrundtiefer Hass auf Frauen und alle andersdenkenden Menschen entstehen kann.

Was stimmt nicht mit dir, dass du einer alten Oma gegenüber, die nur Gebrauch von ihrem Recht macht, solchen unfassbaren Hass empfindest? Dass du extra einen hysterischen Text veröffentlichst, in dem du davon fantasiert, wie sie leiden muss! Hast du darüber mal nachgedacht?

Das BGH beschäftigt sich mit ganz bestimmten Fragen. Wer Menschen absichtlich misgendert oder ihnen Gewalterfahrungen wünscht, weil sie sich gegen sowas auf legalem Wege zur Wehr zu setzen versuchen, sollte wenig Verständnis erwarten, auch wenn er per Gesetz nicht zu belangen ist.
diesen Kommentar melden
hermann8332 äußerte darauf am 14.03.2018:
Gebrauch von ihrem-- vermeintlichen --- Recht ?
na ja sie ist bei Gericht auf die Schnauze gefallen
Dass sich die B.....männer in Karlsruhe überhaupt,
mit so was abgeben , wo esWichtigeres zu Entscheiden
gibt und ein Rechtsprechungsstau vorliegt

sind Satire, schwarzer Humor, Ironie,
Zynismus usw
denn Haß ? ... bei mir nicht
oder projezierst du da vielleicht was
im Freudschen Sinne ??

und wenn Haß , doch nicht auf Frauen ( oder Männer )
sondern auf die abgrundtiefe Blödheit
und das sollte wohl gestattet sein,
genauso wie jemand Misanthrop ist
oder hättest du dies dem Schopenhauer
verbieten wollen
Ich verbiete dir ja auch nicht " Gutmensch
und Feministin " zu sein .... halte es nur für naiv

Was glaubst du welchen Spass es macht Menschen
zu misgendern
MISGENDERN schlage ich bei der
Dudenredaktion als neues Unwort vor ! köstlich

manche sollten mal ruhig die Kraft der cognitiven
Gewalt erfahren und nicht zu wenig
Dafür gibt es eine tödliche Waffe: DIE LÄCHERLICHKEIT
( rudicule)

mit herzlichen Grüsse Dein Misanthrop und
Miss-genderer hermann8332
Ps beachte bitte das doppelte s !

Antwort geändert am 14.03.2018 um 14:14 Uhr


Antwort geändert am 14.03.2018 um 14:16 Uhr
diese Antwort melden
tileo ergänzte dazu am 14.03.2018:
Gebrauch von ihrem-- vermeintlichen --- Recht ?
na ja sie ist bei Gericht auf die Schnauze gefallen
Dass sich die B.....männer in Karlsruhe überhaupt,
mit so was abgeben , wo esWichtigeres zu Entscheiden
gibt und ein Rechtsprechungsstau vorliegt


Vermeintlich? Wie meinst du das? Es ist unser aller Recht.

sind Satire, schwarzer Humor, Ironie,
Zynismus usw
denn Haß ? ... bei mir nicht


Satire tritt nach oben. Dafür braucht es Mut und ein umfassendes Verständnis des Kontexts. Beides fehlt dir, deswegen ergehst du dich ja in einer impotenten Gewaltfantasie.

oder projezierst du da vielleicht was
im Freudschen Sinne ??


Bist du "Der Letzte Freudianer? Ich mach Quatsch. Du hast ganz offensichtliche Komplexe.

und wenn Haß , doch nicht auf Frauen ( oder Männer )
sondern auf die abgrundtiefe Blödheit
und das sollte wohl gestattet sein,


Nicht du bist unfähig zur Selbstreflexion und lernunwillig, sondern alle anderen sind doof. Weil sie sich mit Themen beschäftigen, die du nicht kapierst. Das ist übrigens Projektion.

Fest steht, dass du deinen Hass im Text nicht gegen "abgrundtiefe Blödheit" gerichtet hast, sondern gegen eine einzige ganz reale Frau, auch wenn sie dich nicht kennt. Die selbsterklärend für anderen Frauen steht, die dir nicht in den Kram pass(t)en, und daher existentiell leiden soll.

Dass das eigentlich nicht lustig ist, fällt dir wahrscheinlich sogar selber auf. Du spürst deinen Kontrollverlust, aber du weißt dir nicht besser zu helfen, als dir zur Kompensation Kontrolle über andere, vermeintlich schwächere, zu wünschen. Da du dich machtlos fühlst, stellst du dir vor, wie ihnen Unrecht geschieht, Gewalt widerfährt

genauso wie jemand Misanthrop ist
oder hättest du dies dem Schopenhauer
verbieten wollen
Ich verbiete dir ja auch nicht " Gutmensch
und Feministin " zu sein .... halte es nur für naiv


Die Gutmenschkeule, ernsthaft? Etwas eingehende Beschäftigung mit Schopenhauer würde dich ziemlich sicher verunsichern. Du bist kein Misanthrop, du bist ein Teil des Problems. Wegen intoleranter Arschlöcher wie dir hat Nietzsche Pferde zu schätzen gelernt.

Was glaubst du welchen Spass es macht Menschen
zu misgendern


Da fehlt mir der Vergleich. Da müssen wir von dir ausgehen. Findest du es geiler, als Frauen im Internet Gewalterfahrungen zu wünschen? Oder gibt es einen Unterschied? Hast du früher vielleicht mal Kinder geschubst? Davon hab ich zwar auch keine Vorstellung, aber ich schätze mal, man kann das in ein Verhältnis setzen, wenn man anderen Menschen gern weh tut.

MISGENDERN schlage ich bei der
Dudenredaktion als neues Unwort vor ! köstlich


Viel Erfolg.

(Sarkasmus mag übrigens nicht besonders, weil der stets nur nach unten tritt. Das ist billig.)

manche sollten mal ruhig die Kraft der cognitiven
Gewalt erfahren und nicht zu wenig
Dafür gibt es eine tödliche Waffe: DIE LÄCHERLICHKEIT
( rudicule)


hermann8332 wichst halbanonym Gewaltfantasien gegen ältere Frauen ins Internet. Ja nun. Das ist lächerlich! (Besser: Es sollte lächerlich sein. Wie ich bereit schrieb, ist es leider eher beängstigend, wenn man sich vergegenwärtigt, dass es bei Männern, die sowas schreiben, viel zu oft nicht bei Fantasien bleibt. Alarmsignale waren immer da.)

mit herzlichen Grüsse Dein Misanthrop und
Miss-genderer hermann8332
Ps beachte bitte das doppelte s !


Konnte ich kaum übersehen, schließlich hast du deine Antwort nachträglich extra geändert, um das zweite S zu ergänzen. Über Humor lässt sich streiten.
diese Antwort melden
hermann8332 meinte dazu am 15.03.2018:
ja , ich leide manchmal an assoziativem Wahnsinn
und chronischen, aber unbestrittenen Humorattaken:
im psychiatrischen Fachjargon " Witzelsucht"
Die sollte behandelt werden, wenn sie obsessiv
oder kalauerhaft wird
grüsse h
diese Antwort melden
hermann8332 meinte dazu am 15.03.2018:
du gehst ja detailliert auf meine einzelnen
Äußerungen ein
die warn von gestern und was interessiert mich mein
Geschwätz vom gestrigen Tage ..
aber Spaß beiseite:
Ich halte nichts vom gesunden Menschenverstand
und der Meinung des Volkes:
vox populi , vox rindvieh
aber in diesem Fall , wird du außer ein paar Lobbyisten
und dem Gesetzgeber, der nolens volens mitmach
ziuemlich alleine stehen
Lies mal die urteilsbegründung des BGH !

Im übrigen macht mir deine Diction angst:
du denkst in Begriffen wie getreten und getreten werden
Bist du Radfahrer und nicht Ichselbstmensch sondern
manselbstmensch (kleingeschreiben) und ressentiment-
geladen wie viele vermeintlich zukuzgekommenen
in unserer Mainstream -, Korrektness- und DummfHier stand ein unkultivierter Ausdruck!-
gesellschaft: vermeintlich zukurzgekommen in
mentaler, psychischer oder ökonomischer Weise
und dann wird überkompensiert statt sublimiert
Das sind die Komplexbehafteten !
Dein Sozialpsychologe und Psycholinguist hermann8332

PS Lies doch mal bitte mein Gedicht die "Blondine"
MEIN ZWEITER BEITRAG ZUM WELTFRAUENTAG
wenn du da nicht lachen mußt ,tust du mir leid
Ich hab den Untertitel gewählt " EINE;KEINE:HUNDERT
TAUSENDE in Ahnlehnung an Pirandellos Meisternovelle
UNO NEMO CENTROMILLE
damit sich nicht alle betroffen fühlen , nur die Betroffenen
(schön ausgedrückt !) und mir das Totschlagargument
der Korrektler, nämlich " Pauschalisierung , Generalisierung)
nicht um die Ohren fliegt
dein antikorrekter h
diese Antwort melden
hermann8332 meinte dazu am 15.03.2018:
hallo tileo
ich hab meinen Text nochmals verbessert
Ist das nicht die beste Genderung
wenn man nicht schreibt Sparkassenkunden(Frauen werden
unterbuttert)berater( ich als Frau werde misgendert)

SPARKASSENKUNDEN_INNENBERATER_ IN

dein Antimisgenderer hermann8332

lies doch mal mein anderes gendergedicht,
das noch viel mehr in die Tiefe geht
Es heißt GENDERISMUS und ist schon
im letzten Jahr geschreiben worden,
als die Gendersäue so richtig durch
die Döfer getrieben wurden

Antwort geändert am 15.03.2018 um 16:27 Uhr
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.03.2018, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.03.2018). Dieser Text wurde bereits 93 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.06.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über hermann8332
Mehr von hermann8332
Mail an hermann8332
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von hermann8332:
EIN BÜRGERFEST IM HERZEN DER LÄNDLICHEN PROVINZ FÜNFMAL ALLEGORISCHES BLÖDORT ( TATORT ) - TV IM SCHAFSMILIEU DAS WORT ZUM SONNTAG UND DAS WORT AM SONNTAG DER ARSCHFETISCHIST AC DER TOD EINES NIHILISTEN verfasst am 04/01/2010 FRIEDEN AUF ERDEN DANK DEN FRIEDENSÄRSCHEN MIT IHREN OSTERMÄRSCHEN EIN SF - GEDICHT EIN POE -- TISCHES GRAB OBERBAYERISCHE SEXPUPPE AUS TEGERN AM SEE ZWEI SCHRIFTLICHE LIEBESERKLÄRUNGEN DIE ABRECHNUNG ZUM FÜNFZIGSTEM JUBILÄUM DER ACHTUNDSECHZIGER
Mehr zum Thema "Gesellschaft/ Soziales" von hermann8332:
EINSEITIGER DISPUT ZWEIER AUSLÄNDERFREUNDE ICH DER INLÄNDER UND DIE DIE AUSLÄNDER DIE ABRECHNUNG ZUM FÜNFZIGSTEM JUBILÄUM DER ACHTUNDSECHZIGER DER SAUHUND EINE SEXISTISCHE UND JUSTIZIELLE TIERFABREL DIE UNBELEHRBAREN EINE MENSCHLICHE UND PARTEIPOLITISCHE TIERFABEL NACHTGEBET KORREKTNESSFASCHISMUS AUSLÄNDERRASSISMUS
Was schreiben andere zum Thema "Gesellschaft/ Soziales"?
Der andere Zustand (Remy) Unsere Freiheit ist nur eine Illusion Teil 4 (solxxx) es klingelt und läutet... (harzgebirgler) Das Sparschwein (klaatu) Was es noch zu sagen gäbe: (Xenia) Mein türkischer Bruder (klaatu) Monologe (Schreiber) Schaulustiglustigtralalalala (klaatu) Schöne, schlimme Zeiten in der Glindenstraße (Stone) Beziehungstat (Oggy) und 358 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de