Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.908 Mitglieder und 430.873 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 15.11.2019:
Drama
Dramen sind dafür geschrieben, im Theater aufgeführt zu werden, sie wenden sich mit genauen Szenenanweisung den Schauspielern... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  misslungenes Sonett mit Anmerkung von Prof.dr.dr.dr. Mummen. Schanz** von buchtstabenphysik (15.11.19)
Recht lang:  Nwiab - Nur weil ich anders bin, Kapitel 2 von Kaiundich (10870 Worte)
Wenig kommentiert:  Das Krokodil am grünen Nil von HEMM (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gäste aus dem All (8-12) Die Chance für einen Neuanfang von solxxx (nur 11 Aufrufe)
alle Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Lust vergangener Tage
von AZU20
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich noch nicht rausgeworfen wurde" (OMGITSPANDA)

Ich güntere mich

Kurzprosa zum Thema Egoismus


von RainerMScholz

Günter ist ein Übergriffiger. Seine Existenz ist klein, sie dreht sich nur um ihn. Der Mittelpunkt seines Lebens ist sein Penis, denn den versteht er: Das Blut pumpt hinein, dann kriegt er einen Ständer, den hält er für die Welt. Günters Penis ist überall. Sein Glied steckt in seinem Kopf und füllt ihn aus. Immer will er sein Gegenüber mündeln, äugeln, öhreln, vögeln, knien machen, mit seinem Geschlecht penetrieren und unter sich tun. Günter ist ein armer Ficker, ein Vergewaltiger – ideologisch, mental, physisch. Günter ist ein Übergriffiger in jedweder Form. Unbelehrbar, empathieresistent, egozentrisch. Er kann nichts anderes. Alles, was er anfängt, ist opportun. Günter ist ein armer Hund.
Man sollte ihn einschläfern.


© Rainer M. Scholz


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Hilde
Kommentar von Hilde (31.03.2018)
Gehört für mich zu den Best-ofs von dir, HerrRainer!

Könnte eine Lawine auslösen - 'The Güntering' , oder auch eine namens 'The MaryAnning' ... wer weiß!

Das mit dem Einschläfern - ja, wäre ja schade, so insgesamt - würde das dann von Tierärzten gemacht, oder entwickelt sich bereits aktueller Lehrstuhl?

Schneegrüße
Die Leo
diesen Kommentar melden
RainerMScholz meinte dazu am 02.04.2018:
Ich suche noch einen passenden zeitgeistlichen Verlag für diese im Entstehen begriffene Buchreihe.
Du weißt: Leer Stuhl entwickelt sich und verschwindet wieder im Orkus. Und wer sollte dort dozieren.

Ich würde ja sagen: frohe Eiersuche; aber das klingt wieder so despektierlich.
Gruß und Auferstehung,
Rainer
diese Antwort melden
Hilde antwortete darauf am 02.04.2018:
Eher keinen Lyrik-Verlag? Wer hat denn Bukowski verlegt, oder damals Kinski?

Danke, jedoch osterfern

Erhobene Grüße, erhebende klänge so despektierlich
Hilde

Antwort geändert am 02.04.2018 um 14:03 Uhr
diese Antwort melden
Jack
Kommentar von Jack (24.07.2018)
Den Punisher schnell benachrichtigen, dann hat es sich bald ausgegüntert.
diesen Kommentar melden
RainerMScholz schrieb daraufhin am 24.07.2018:
https://www.keinverlag.de/127191.text
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

RainerMScholz
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 31.03.2018. Textlänge: 116 Wörter; dieser Text wurde bereits 158 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 28.10.2019.
Lieblingstext von:
Hilde.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Michel mich
Mehr über RainerMScholz
Mehr von RainerMScholz
Mail an RainerMScholz
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von RainerMScholz:
Rostliebe Gelbschreddern Feuerkäfer Mundo Majestatis Hackfleisch mit Ei Spitzentanz Trost Zweihundertfünfzig Schaumige Horde Blutorangen
Mehr zum Thema "Egoismus" von RainerMScholz:
Artikel 14.2
Was schreiben andere zum Thema "Egoismus"?
Auf Sieg dressiert (eiskimo) Individualität in gleichen Prtionen (Whanky931) Ich (Ralf_Renkking) Die Glasperle (tastifix) Fitness-Studio und Homosexualität (Jack) ICH (klaatu) Risse (Xenia) Gedanken über Gott, das Leben und die Welt (Fallenone) DIE heilige kuh ist (ferris) PYRAMIDE EGO KARTENHAUS (bernhard11) und 53 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de