Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 683 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.089 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.07.2019:
Prosagedicht
Ziemlich neu:  Gerade schräg von wa Bash (15.07.19)
Recht lang:  The Joy And Pain Of Friendship von Jolie (1338 Worte)
Wenig kommentiert:  Rot auf Ziegel von wa Bash (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein Freitagsgebet von gvandenbos (nur 13 Aufrufe)
alle Prosagedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Das Kind und der Ball. In: Die Literareon Lyrik-Bibliothek, Band 9
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier wohl alle willkommen sind, oder?" (Ganna)

Gefangen

Gleichnis zum Thema Sinn/ Sinnlosigkeit


von ultexo

Die Welt ist ein Goldfischglas.
Gefangen in ihr, blicken wir in die Unendlichkeit,
hinaus auf was das unerreichbar scheint.

Doch ein Fisch im Aquarium, fragt sich auch nicht wie es wohl im Meer wäre...
Wieso also, frage ich mich wie es wäre, frei zu sein?

Anmerkung von ultexo:

*Gedanken* -2012


 
 

Kommentare zu diesem Text


klaatu
Kommentar von klaatu (26.11.2018)
In völliger Freiheit würde es dir vielleicht ergehen wie dem Goldfisch außerhalb seines Aquariums: Du würdest zappelnd ersticken.

LG
k
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (26.11.2018)
"hinaus auf was das unerreichbar scheint."

Das ist völlig unverständlich.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Sternenstaub (49) (26.11.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
drmdswrt meinte dazu am 26.11.2018:
We're just two lost souls swimming in a fish bowl...

Das nur, damit's verständlich ist. Sonst ist es sinnfrei.
Damit ist aber (zumindest im Song) was anderes gemeint.
diese Antwort melden
Sternenstaub (49) antwortete darauf am 26.11.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 26.11.2018:
Und welches wäre der Song? (Und welches wäre der Sinn?)

Das nur usw.

Antwort geändert am 26.11.2018 um 22:03 Uhr
diese Antwort melden
Sternenstaub (49) äußerte darauf am 26.11.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 26.11.2018:
Ah jetzt ja! Danke schön.
LG
Ätznatron
diese Antwort melden
drmdswrt meinte dazu am 27.11.2018:
Und welches wäre?
Das Finden zu sich selbst, zu dem, was man verloren hat. Und wenn man's noch im Kontext des gesamten Albums sieht, wird es sogar noch weiter. Freiheit ist aber nicht das Thema vom Song "Wish you were here".
diese Antwort melden
Sternenstaub (49) meinte dazu am 27.11.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Tiphan
Kommentar von Tiphan (30.11.2018)
Sind wir nicht alle Fische, die gelernt haben, an Land zu Leben?
Das macht uns ein wenig wirr.(also mich schon)

Kommentar geändert am 30.11.2018 um 18:13 Uhr
diesen Kommentar melden
princess
Kommentar von princess (03.12.2018)
Wer Fisch ist und das Goldfischglas als solches erkennt, weiß schon mal eine Menge mehr.

LG, p.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Ralf_Renkking (24.04.2019)
Hi ultexo,
den Wortdreher in Vers drei solltest Du beizeiten ändern. Deine Sprache wirkt etwas spröde, Deine Ideen jedoch gleichen das aus.
Ciao, Ralf
diesen Kommentar melden
autoralexanderschwarz
Kommentar von autoralexanderschwarz (22.06.2019)
schön!
diesen Kommentar melden

ultexo
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 26.11.2018, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 26.11.2018). Textlänge: 45 Wörter; dieser Text wurde bereits 263 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.07.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Goldfisch Gefangen Aquarium Sehnsucht unendlichkeit
Mehr über ultexo
Mehr von ultexo
Mail an ultexo
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 1 neue Gleichnisse von ultexo:
Aussenseiter
Was schreiben andere zum Thema "Sinn/ Sinnlosigkeit"?
Gehackter Kopfsalat III. (Ralf_Renkking) Die goldene Regel (Manzanita) Schulregeln (Manzanita) Gestern gabs ein Volksbegehren (Jorge) Sinnfrei (Elizabeth_Turncomb) Wofür (Galapapa) AMBULO ERGO SUM - ICH WANDERE ALSO BIN ICH (hermann8332) Schattenschlag - Schlagschatten (Walther) Flammen taumeln zum Aschebett (Saligia) Vom Geschöpf zum Kind Gottes (1): Der gefallene Mensch (Bluebird) und 219 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de