Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 680 Autoren* und 94 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.875 Mitglieder und 428.885 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.08.2019:
Glosse
Die Glosse ist ein spöttischer, mitunter satirischer Kommentar, der geistreich-ironisch und witzig (meist)... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Schock deine Eltern, bleib zu Hause von eiskimo (16.08.19)
Recht lang:  Mopedfahrer von Jean-Claude (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Amos und die rote Kiste von Reliwette (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Angst - Missbrauch von solxxx (nur 15 Aufrufe)
alle Glossen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Treidler-Magazin
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man jeden hier freundlich aufnimmt." (sundown)

Entschlossenheit.

Gedicht zum Thema Betrachtung


von franky

Entschlossen greife ich in ein unbesetztes Wespennest.
Es erschließt sich mir ein unbewohntes Haus,
Was wohl die Königin bewog, mit Mann und Maus
Den heilen Bau zu verlassen und zu türmen? 

Zu türmen um ein neues Leben zu beginnen.
Siehst du nicht die knorrige Eiche neben an?
Ein dürrer Ast könnte abbrechen und was dann;
Er würde im Sturm das Wespennest zerstören. 

Wir sind den vier Elementen ausgeliefert,
doch im Unterbewusstsein eine Vorahnung
reizt biologische Sensoren als Mahnung,
dass Gefahr an Leib und Leben vorhanden ist.

Das Wespenvolk mit Königin konnte zwar fliehen,
für einen neuen Bau war das Wetter schon zu kalt.
So erfroren sie im Schnee im kalten Winterwald.
Manch Vogel erfreute sich über diesen Gabentisch.

 
 

Kommentare zu diesem Text


GastIltis
Kommentar von GastIltis (10.01.2019)
Hallo franky, Napoleon und du! Entschlossenheit. Aber dann wären wir wieder im Krieg, und das wollen wir, du und ich, Gil, nicht. Aber dein Gedicht, so etwas voller Entschlossenheit zu lesen, OK. Welche Freude! Liebe Grüße von Gil.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (10.01.2019)
Einer flog über das Wespennest. Unser franky!
Liebe Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
Kommentar von Agneta (11.01.2019)
so ist die Natur, lieber Franky. LG von Agneta
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de