Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Sadikud (28.10.), nadir (23.10.), rastlos (19.10.), Alabama (15.10.), Harry (15.10.), Rita (14.10.), FelicitasimRegen (12.10.), INS (10.10.), Nika (09.10.), Frida.Strach (09.10.), minimum (08.10.), trunkenmaster (06.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 598 Autoren* und 74 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.064 Mitglieder und 439.716 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 30.10.2020:
Witz
Ziemlich neu:  Teppichtausch von LotharAtzert (15.09.20)
Recht lang:  Große Litanei eines Nullcheckers oder: kV Hold'em von Lala (1121 Worte)
Wenig kommentiert:  Krisenmanager von Oggy (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Galgenfrist von eiskimo (nur 30 Aufrufe)
alle Witze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Bastian - Auf der Suche Nach dem Glück
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Texte zu neuen Gedanken anregen." (Strobelix)
Ein Lahmer konnte plötzlich wieder gehenInhaltsverzeichnisVon goldenen Nadeln, schwebenden Gegenständen und Fräulein Faust

Ein Duell auf Augenhöhe?

Anekdote zum Thema Gut und Böse


von Bluebird


(von Bluebird)
Ich war nach einem Gottesdienst gerade in eine S-Bahn gestiegen. Da ich nur eine Station bis zum Hbf brauchte, war ich in Türnähe stehengeblieben. Nach ein kurzen Weile fiel mir ein junger Mann auf, der in etwa zwei Metern Entfernung sich unruhig hin- und her bewegte, mit sich selber sprach und einen etwas wirren, schon ziemlich bösen Gesichtsausdruck hatte.
  Plötzlich bewegte er sich schnell auf mich zu, stoppte abrupt vor mir und starrte mir aus ca. zehn Zentimetern Entfernung direkt aggressiv in die Augen.
  Ich bin nun wahrlich kein Held. Aber aus irgendeinem Grunde blieb ich unbeweglich stehen, hielt die Luft an und dem Blick stand. Etwa fünf lange Sekunden standen wir uns so Auge in Auge gegenüber. Dann drehte er sich um und ging zu seinem vorherigen Standort zurück. Ich atmete durch!
    Der Zug lief auf seiner Türseite in den Bahnhof ein, er drückte den Türknopf, dann trat er beiseite und ließ mich als Erster auszusteigen.

Diese Geschichte könnte man jetzt  als recht bizarre Anekdote so für sich stehenlassen. In Wirklichkeit ging die Geschichte aber noch weiter. Am gleichen Tage (!) fand ich in einem Bücherschrank ein christliches Buch mit dem Titel: „Ruf aus Indonesien!“ ( von Otto Rieker)
    In diesem Buch wird unter anderem auch von solch einem, allerdings viel dramatischerem Augenduell erzählt. Ein Mann kommt eines Tages in Indonesien auf ein Bibelschulgelände und forderte den Bibelschuldirektor und seine Studenten heraus:
Dieser Mann, ein internationaler Okkultist, hatte seine schwarze Magie in Mekka und Medina gelernt, und war auch in Indien und Japan Schüler gewesen.
      Dieser Mann stellte seine okkulten Fähigkeiten unter Beweis. Er tötete beispielsweise ein Huhn, was gerade da lief. Er zählte bis 5 und das Huhn war tot. … Er zeigte seine Macht an einem Hund. Er sah dem Tier in die Augen, zählte bis 5, und der Hund fiel tot um!
  „Ihr habt gesehen, das Huhn ist umgefallen und auch der Hund ist tot. Und ich sage euch, auch Menschen fallen tot um! Wer hat mehr Kraft, euer Jesus oder die Meister der Magie, bei denen ich in die Schule gegangen bin? (S. 44/45)

Der Schock saß tief. Aber nach einer längeren Gebetszeit beschlossen sie die Herausforderung des Magiers anzunehmen. Der Bibelschuldirektor lädt ihn für den nächsten Tag zu sich ins Büro ein. Gleichzeitig hatten sich in der Bibelschule heimlich die Studenten zum Gebet versammelt, um ihren Direktor in dieser kritischen Situation zu unterstützen.
Der Magier kam dann tatsächlich am nächsten Tag zur bestellten Stunde:
Der Mann sagte: Schau mir nicht in die Augen! Wenn du das tust, fällst du auch tot um!“ … Und ich nahm meine Brille ab, und (sagte): "Im Namen Jesu binde ich die Macht der Finsternis bei dir! Du hast heute keine Macht!“
  Und dann sahen wir uns in die Augen. Und er fiel um wie ein Toter. Und sein Leib war steif wie Holz.

Schnell holte der Pastor die Studenten herbei:
Und dann haben wir zusammen gebetet. Wir haben gesagt: "Im Namen Jesu, stehe wieder auf!“ Er begann sich zu bewegen. Und als er aufstand, stammelte er: „Jesus ist wirklich der Herr!“
und bekehrte sich wenig später zum christlichen Glauben. Wie er von den dämonischen Geistern und deren Macht spektakulär befreit wurde, erzähle ich vielleicht mal bei anderer Gelegenheit


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Ein Lahmer konnte plötzlich wieder gehenInhaltsverzeichnisVon goldenen Nadeln, schwebenden Gegenständen und Fräulein Faust
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Episode des mehrteiligen Textes Christliche Geschichten - gelesen und nacherzählt.
Veröffentlicht am 15.04.2020, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.04.2020). Textlänge: 541 Wörter; dieser Text wurde bereits 87 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 30.10.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Leben Glaube Abenteuer
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Anekdoten von Bluebird:
Die geschenkten Handschuhe Eine persönliche Konfrontation mit dem Bösen Die waagrechte ∞ Als frühmorgens ein helles Licht die Küche durchflutete Es geschah an einem kalten Wintertag Wie ein einziger, schöner Sommertag! Von der Absichtlichkeit des Zufalls im Schicksal des Einzelnen Von einem Gebet im Garten und viel zu teurer Milch Er gehorchte (S)einer Stimme! Überzeugende Argumente
Mehr zum Thema "Gut und Böse" von Bluebird:
Das Gute und das Böse Kain und Abel Ist der Hang zum Bösen angeboren? Macbeth und das Böse -3- Macbeth und das Böse -2- Macbeth und das Böse -1-
Was schreiben andere zum Thema "Gut und Böse"?
Fenster (Ralf_Renkking) ff ... (Teichhüpfer) Mordsstimmung II (Ralf_Renkking) Dein Punk (Teichhüpfer) Religion ist, was dem Menschen gut tut (eiskimo) Atmosphär-räter (eiskimo) Generation Handke, Wenders & Co. - Scheitern, indem man die Vergangenheit als einen Weg zur eigenen Entschuldigung missbraucht (toltec-head) Das Gute und das Böse (BerndtB) Die Welt mit Gott als einziger Autorität (ferris) Und was glaubt ihr? (eiskimo) und 86 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de