Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.061 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.06.2021:
Rezension
Kritik von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt oder anderen wichtigen Publikationen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Eine Ära geht zu Ende von Manzanita (03.06.21)
Recht lang:  DER TEUFELSPAKT IN DER SACKGASSE von Heor (2679 Worte)
Wenig kommentiert:  Lebenssplitter von Rudolf (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Himmel so rot von Quoth (nur 33 Aufrufe)
alle Rezensionen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Brechungswellen
von sandfarben
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Texte zu neuen Gedanken anregen." (Strobelix)

aus dem morgenland drei weise unternahmen eine reise

Gedicht zum Thema Glaube


von harzgebirgler


(von harzgebirgler)
aus dem morgenland drei weise
unternahmen eine reise
einstmals per kamel - sie ritten
auf ihr'm weg nämlich auch mitten

durch die wüste wo im sand
ein kamel vorzüglich stand
mit so füssen, ziemlich breiten
die dort sicher drüberschreiten

und versinken nicht darinnen
denn sie wollten land gewinnen
sprich nicht auf der stelle treten
nein das jesuskind anbeten

von einem stern zu ihm geführt
wie's sich für gottes sohn gebührt...
so weit so gut – doch ob die drei
wirklich drei war'n steht zweifelsfrei

keinesfalls fest, auch was sie war'n
könnt' später man mehr an den haar'n
herbeigezogen haben denn
legenden bilden sich gern wenn 

der urbericht zu vage ist
und man halt viel an glanz vermisst:
matthäus nennt ja keine zahl
läßt seinen lesern freie wahl

nennt sie gar weise obendrein
und könige erst recht nicht – nein:
er berichtet von sterndeutern
beziehungsweise magiern

namen nennt er dito keine -
die sind ebenfalls erst eine
kreation spät'rer legenden
gegen die nichts einzuwenden

weil sie kaum dem glauben schaden
und nicht schmälern gottes gnaden
sind zudem ja schöne namen
die die drei dadurch bekamen:

balthasar klingt und melchior
genau wie caspar gut im ohr...

 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (08.12.2020)
Man kann es nachlesen in alten Urkunden
das Morgenland hat den Tourismus erfunden
sind es zu jener Zeit nur drei Weise gewesen
so sind es heutzutage Millionen Chinesen

Sehr schön erzählt!
Herzliche Grüße
TT
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 08.12.2020:
...und deren reich der mitte war das nest
von einer pandemie die uns den rest
noch geben kann dies jahr zur weihnachtszeit
was wirklich quasi voll zum himmel schreit
von wegen tür macht hoch und tor macht weit...

herzliche schmunzel- & dankesgrüße
harzgebirgler
diese Antwort melden
AchterZwerg antwortete darauf am 09.12.2020:
Im Reiche der Pandemen
muss sich nur das Virus schämen!

diese Antwort melden
harzgebirgler schrieb daraufhin am 09.12.2020:
mit scham hat dieses biest echt nichts am hut -
drum auf der hut zu sein vor ihm wär' gut
für alle die das ungerne begreifen
und sich auf hohles 'querdenken' versteifen.

lg mit herzlichem dank
harzgebirgler
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (09.12.2020)
Jessesmaria, Henning,
da kommt ja wirklich a l l e s vor.
Du bist der Walther Benjamin des Forums.

diesen Kommentar melden
TassoTuwas äußerte darauf am 09.12.2020:
Zwergilein,
so was Schönes sagst du nie zu mir!
Immer nur das Gegentum
diese Antwort melden
harzgebirgler ergänzte dazu am 09.12.2020:
gelesen habe ich von ihm noch nichts
[er scheint mir aber doch recht kenntnisreich]
das ändert sich vielleicht ja angesichts
von deinem unerwarteten vergleich.

lg mit herzlichem dank an euch beide
harzgebirgler
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 08.12.2020. Textlänge: 190 Wörter; dieser Text wurde bereits 93 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.06.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Weihnachtsgeschichte Matthäusevangelium Die Heiligen Drei Könige Legenden Mythen
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von harzgebirgler:
in neustadt zählte jüngst am rübenberge... gullinborsti, freyrs eber es klappert die mühle am rauschenden bach... tod im dinobein meneer und mevrouw sind teilweise blau... BHUT JOLOKIA & die scharfe braut was manch eine/r für WAHRHEIT hält... es hat ein steinbock ja zwei horn / eins links eins rechts vorn bei sein' ohr'n / wie von MAX ERNST der „CAPRICORN“ kein versfußfetischismus pferdeäpfelsammlertross
Mehr zum Thema "Glaube" von harzgebirgler:
unnachahmlich kreativ die jünger jesu standen da im rudel... [pingsten] LUTHERS ERKENNTNIS – zum reformationstag 2020 propheten gab's und gibt's ja ziemlich viele... schwein & affe passionsreliquie radikale christen luther's butter bei die fische die sonne scheint doch ständig unterbrochen... ungläubige glauben - rauben höllenfahrt gleichfalls groß geld wäsche Als ich glaubte mein Schwein pfeift
Was schreiben andere zum Thema "Glaube"?
Meine besten Essays (Bluebird) Wie dankt man Gott? (Terminator) the devil (DanceWith1Life) Gedanken zur Nacht (klausmaletz) Meine anekdotischen Highlights (Bluebird) Absolutes Wissen und Glauben (Augustus) Glaube ist die Rettung (Shagreen) Wenn das Schicksal in die Speichen eines Rades greift! (Bluebird) Ахмед (Terminator) Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? (Bluebird) und 583 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de