Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 593 Autoren* und 88 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.242 Mitglieder und 450.216 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.10.2021:
Parabel
Die Parabel ist ein zu einer Erzählung ausgeweitetes Gleichnis mit lehrhaftem Charakter, das die Wahrheit oder Erkenntnis... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Ast von Quoth (11.10.21)
Recht lang:  Auf diesem eisernen Strang von RainerMScholz (3156 Worte)
Wenig kommentiert:  Epik von RainerMScholz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Vier Stadtmusikanten. von franky (nur 34 Aufrufe)
alle Parabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich hoffe, Menschen mit ähnlichen biographischen Wegen zu begegnen" (Georg Maria Wilke)

Nägel mit Köpfen machen

Aphorismus zum Thema Absurdes


von Epiklord

Wenn wir es ernst meinten mit der Weltrettung, mein Vorschlag: Lasst uns genetisch einen Umbau an uns vornehmen, vielleicht in hitzeresistente Krokodile, die sich gegenseitig auffressen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Terminator (17.08.2021)
Näher hergeholt als so mancher denkt, denn wenn wir uns vorstellen, was Menschen alles anrichten, wenn sie zu Unmenschen werden, und damit vergleichen, was ein Unkrokodil im Gegensatz zu einem Krokodil anstellen könnte, dann ist die krokodilische Ambivalenz für die Welt ungefährlicher als die menschliche. Sie fressen sich ja nur gegenseitig auf, wir tun schlimmeres.
diesen Kommentar melden
Teichhüpfer meinte dazu am 17.08.2021:
Das haben die schon in den 70 er gewollt, den Menschen der vom Sonnenlicht lebt, mit einer Fotosynthese. Ich habe 1977 tatsächlich auf der Holtenauerbrücke, Richtung Kiel ein Sonnen ähnlichen Objekt gesehen, das ist so am Horizont in der Mittagszeit. Den Reptil ähnlichen Menschen 1977 in meinem Zimmer, weil von der vertikalen schlagartig in die horizontalen Lage im Bett. Ich war so vom Walchensee nach Kiel - Schilksee angekommen als bester Vorschoter der internationalen Deutschland mit einem Segelboot. Auf der Hinfahrt durch Hamburg auf den Rücksitzen und Udo - auf der Andrea Doria. Ich war illegal fünfzehn Jahre alt, deswegen.

Antwort geändert am 17.08.2021 um 18:26 Uhr


Antwort geändert am 17.08.2021 um 18:26 Uhr


Antwort geändert am 17.08.2021 um 18:26 Uhr


Antwort geändert am 17.08.2021 um 18:40 Uhr
diese Antwort melden
Regina antwortete darauf am 17.08.2021:
ja, in der Tat, das war im Gespräch - durch Meditation einen Menschen hervorbringen, der Photosynthese kann wie die Pflanze - Ziel nicht erreicht.
diese Antwort melden
Teichhüpfer schrieb daraufhin am 17.08.2021:
Yo Regina.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de