Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 677 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.900 Mitglieder und 430.188 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.10.2019:
Witz
Ziemlich neu:  Lebenseinstellung von Whanky931 (20.10.19)
Recht lang:  Große Litanei eines Nullcheckers oder: kV Hold'em von Lala (1121 Worte)
Wenig kommentiert:  Witz (mein erster eigener) von Karlo (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Achtung, Häcker! von eiskimo (nur 29 Aufrufe)
alle Witze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Annexion – Anbindung – Anerkennung. Globale Beziehungskulturen im frühen 16. Jahrhundert
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gerne hier bin" (Ginkgoblatt)

Heile heile Gänschen

Historisches Drama zum Thema Bewusstsein


von Isaban

Mich nerven diese Altlasten von gestern
und ihre schrillen Papageíenschwestern,

die plappern doch wahrhaftig jetzt noch nach,
was einst ein kleiner, lauter Kerl erfand,
den  großraumtechnisch irr der Hafer stach:
Er rodete und fällte unser Land.

Der irre kleine Kerl tat’s nicht alleine,
da gab es noch die braunmaskierten Schweine,

die weiße Westen trugen und ihr Geld
in Rüstung steckten, Papageienfarmen,
in Auffanglager für die wirklich Armen
und in Vernichtungsschläge für die Welt.

Der kleine Kerl nahm irgendwann ein Ende,
die Maskenschweine wuschen sich die Hände

in Unschuld, Klappe 2, nächstgroße Blende,
als sichtbar war, ihr Plan geht wohl nicht auf.
Nachts spritzen sie den Samen an Wände,

die Plappergeier kacken obenauf,
so nimmt braunbraune Brühe ihren Lauf
und wenn sie kocht, gehn Sternenvölker drauf.

Mich nerven diese Altlasten von gestern
und ihre schrillen Papageienschwestern.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) (16.02.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 16.02.2018:
Ich lebe in Deutschland. Und du?
Wo das LI wohnt, ist doch im Grunde egal. Ich vermute mal, es lebt in ähnlicher Umgebung wie wir.

Antwort geändert am 16.02.2018 um 15:01 Uhr
diese Antwort melden
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) antwortete darauf am 16.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Isaban schrieb daraufhin am 16.02.2018:
Ach, echt?
diese Antwort melden
ZUCKERBROToderPEITSCHE (60) äußerte darauf am 16.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (16.02.2018)
Wow LG Uwe
diesen Kommentar melden
Isaban ergänzte dazu am 16.02.2018:
;)
diese Antwort melden
princess
Kommentar von princess (16.02.2018)
Hallo Sabine,

ach ja, man sollte öfter mal historische Dramen lesen. Sie können den Horizont ganz ordentlich weiten. Müssen nicht. Aber können.

Liebe Grüße
Ira
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 16.02.2018:
Hallo Ira,

Letzteres bleibt zu hoffen.

Liebe Grüße

Sabine
diese Antwort melden
princess meinte dazu am 21.02.2018:
Weil es mir gerade auffiel: Hat der Akzent im ersten
Papageíenschwestern
eigentlich eine tiefere Bedeutung?
diese Antwort melden
Kommentar von Echo (34) (16.02.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 16.02.2018:
Ein historisches Drama, das immer und immer wieder mit neuer Besetzung aufgeführt wird.
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 16.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Echo (34) meinte dazu am 16.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von Morphea (16.02.2018)
in den USA wird man mitunder schon mal mit HH begrüßt und es wird auch desöfteren gefragt ob man denn den H.wählen würde. Ob man den Nazi sei (als wäre man automatisch ein solcher weil man aus Deutschland kommt) Ja, das ist was sowieso schon blieb und auch wohl so bleiben wird.Und in den USA ist die "Nazi-Szene" erschreckend breit gefächert... und da wünsch ich mir nichts sehnlicher als dass wenigstens die braunen Deppen und ebenso die Heimlichbraunen doch wenigstens nicht mehr diesem elenden Zwang unterliegen "das doch wohl noch mal sagen zu dürfen" und im gleichen Atemzug auf eine Freiheit zu pochen die die Menschen damals nicht hatten und wie meinem Opa geschehen er als Nazi-Gegner um seine Existenz beraubt wurde und auch seine Familie schwerste Repressalien auszustehen hatten. Das Thema darf nicht totgeschwiegen werden und es soll auch diskutiert werden, aber es ist zu schlimmund grausam, zu nachhaltig menschenverachtend als dass man darauf basierend Provokationen in den Raum wirft und das irgendwie gewollt ungewollt ins Lächerliche zieht., weil man es ja darf!
diesen Kommentar melden
Echo (34) meinte dazu am 16.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Morphea meinte dazu am 16.02.2018:
Ja, Echo, genauso...Und wenn man mit diesen Gestalten häufiger zusammenstößt dann weiß man auch warum...allerdings mischt die Intelligenzia ganz munter mit und ab da wird es gefährlich bedenklicher, das sind nämlich keine dummplappernde Papageien, das sind welche die gezielt ihre braunen Haufen in die rechte Mitte platzieren...
diese Antwort melden
Echo (34) meinte dazu am 16.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Isaban meinte dazu am 16.02.2018:
Die Maskierten in den außenweißen Westen sind sowieso die größere Gefahr, die wissen nämlich um die Geschichte und es ist ihnen vollkommen egal, Hauptsache, dass sie an die Macht kommen; genug Blöde gibt es ja, die sie mit ihren verstaubten Parolen einwickeln und gegen alles, was anders oder fremd ist führen können.

Danke, ihr beiden!

Liebe Grüße

Sabine

Antwort geändert am 16.02.2018 um 19:08 Uhr
diese Antwort melden
ManMan
Kommentar von ManMan (16.02.2018)
Mutiger Text, gefällt mir gut, zumal ich gestern von den Ausfällen des Herrn Poggenburg Kenntnis erhielt. Soll keiner sagen, wir könnten die braune Brühe ignorieren!
diesen Kommentar melden
Echo (34) meinte dazu am 16.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Isaban meinte dazu am 16.02.2018:
Ich gebe zu, dass Herrn Poggenburgs Rede und die Reaktion der Zuhörer (und die Vorgänge hier natürlich) mich zu diesem Text inspirierten. Der Gruselfaktor war zu groß, als das ich dazu hätte schweigen mögen.

Davon abgesehen: Herr Erdogan und seine Jünger gehören auch nicht unbedingt zu den Angelegenheiten, die mich nachts gut schlafen lassen.

Liebe Grüße
Sabine
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (16.02.2018)
Liebe Sabine, da hätten wir doch schon mal einen Anfang. Und komisch, man muss wohl noch Nachhilfe erteilen. Ob es was nützt? LG von Gil.
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 16.02.2018:
Hallo Gil,
drücken wir uns die Daumen und nicht vor der notwendigen Auseinandersetzung - wir wissen ja, wie sowas sonst ausgeht.

Danke für deine Rückmeldung.

Liebe Grüße

Sabine
diese Antwort melden
Kommentar von matwildast (37) (16.02.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 16.02.2018:
Warum sollten sie sich an den Altlasten stören? Denen plappern sie doch das !Altbewährte" nach und verkünden ihre "Erkenntnisse" schrill dem Rest der Welt.

LG Sabine
diese Antwort melden
matwildast (37) meinte dazu am 16.02.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Isaban meinte dazu am 17.02.2018:
Wut macht schrill, Unsicherheit, Angst, Verleugnung von Lügen - wir können uns aussuchen.

Die Wölfe im Mai, ja. Keiner weiß genau, woher sie kommen, man ahnt nur, dass sie nichts Gutes bringen, keiner weiß, wann sie wieder gehen und noch weniger weiß man, wer dann noch da ist, wenn sie endlich wieder verschwunden sind. Manchen hext die Angst den Mund zu, manche bringt er dazu, schrill zu plappern, als schenkte reine Dedundanz ab einer gewissen Lautstärke schon die Gewähr für Wahrheit.

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung, liebe matwildast
und viele Grüße in deinen Samstagabend

Sabine
diese Antwort melden
Jericho
Kommentar von Jericho (16.02.2018)
gruselig ist von mir. Ich bin der letzte der Nazis gut findet, aber Maskenschweine? Papageienfarmen? Sternenvölker? Papageienschwestern? braunbraune Brühe? nicht dein Ernst... J"

Kommentar geändert am 16.02.2018 um 20:37 Uhr
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 16.02.2018:
Glaub mir, ich nehme das hier angesprochene Thema ernst. Falls die von mir gewählten Bilder dich nicht erreichen können, tut es mir leid. Man kann eben nicht immer alle Leser gleichermaßen ansprechen. Vielleicht sagt dir ja die Bebilderung in einem anderen Text besser zu.

LG Isaban
diese Antwort melden

Isaban
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 16.02.2018, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 16.02.2018). Textlänge: 136 Wörter; dieser Text wurde bereits 359 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 17.10.2019.
Leserwertung
· gruselig (2)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Isaban
Mehr von Isaban
Mail an Isaban
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Mehr zum Thema "Bewusstsein" von Isaban:
Zeitraum Prävention Gangbar Laufmasche Maladie Luftballon
Was schreiben andere zum Thema "Bewusstsein"?
Zucht (RainerMScholz) Die Macht (Teichhüpfer) The daily horror (3) (blauefrau) Kurzbericht (Ralf_Renkking) mehr oder weniger (hexerl) Zurück zu mir (ultexo) The daily horror (1) (blauefrau) Nicht nur der ökologische Fußabdruck (Regina) Einsamkeit...es war ein Alptraum (Borek) Für Kinder, die schweigen (Inlines) und 310 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de