Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
WorldWideWilli (25.06.), Bleistift (22.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 686 Autoren* und 108 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.845 Mitglieder und 427.618 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.06.2019:
Grotesk-Zeitkritisches Drama
Drama, das mit den Mitteln der Übertreibung und Verzerrung sowie skurrilen Einfällen und schrillen Effekten... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Über- und Transmenschen von Jack (26.05.19)
Recht lang:  Exkurs: Being alive vs. not being...being... von theatralisch (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Tag III von Kleist (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  wo sind sie nur? von Sternenpferd (nur 98 Aufrufe)
alle Grotesk-Zeitkritischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Scherben der Seele
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich offen und ehrlich schreibe." (Vego)

Hügel mit Aussicht

Kurzgedicht zum Thema Abendstimmung


von Isaban


Dieser Text gehört zum Projekt "Auf Messers Schneide" - Selbsthass/-mord Lyrik
Die Antwort lautet: Ja, ich will.
Ich will, wenn wir voll Schmerz
der langen Tage müde sind,
Hand in Hand mit dir und still,
ganz still, mein Herz, in Abendrot
und Kohlenmonoxid ertrinken.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jorge
Kommentar von Jorge (23.02.2010)
Da hilft nur, deutlich und schlagartig das Sauerstoffangebot zu erhöhen und die letzten Zigaretten in einem Hügelgrab zu deponieren. LG Jorge
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 24.02.2010:
Zigaretten?
Auch eine spannende Interpretation, lieber Jorge.
Vielen Dank für deine Rückmeldung
und liebe Grüße,

Sabine
diese Antwort melden
Reliwette
Kommentar von Reliwette (23.02.2010)
Isaban, Schlauch vom Auspuff ins Innere des Autos legen?
Klingt nach Suizid. Musst nicht! Noch sind wir!
Herzlicher Gruß zu Dir!
diesen Kommentar melden
Isaban antwortete darauf am 24.02.2010:
Lieber Meermann,
keine Bange, der Autorin geht es gut, es geht hier um einen Text. Und selbst dieser Text enthällt ein dickes "wenn".

Eigentlich geht es da (mir zumindest) mehr um Selbstbestimmung, bevor man in die Hände derer fällt, die unter allen Umständen Leben erhalten wollen, einfach nur, weil es möglich ist. Sterben dauert ein ganzes Leben lang, hat meine Oma immer gesagt. Hatte sie (wie meist) recht. Besch... wird es allerdings, wenn das Leben zum Schluss nur noch aus Dämmern und Schmerz besteht.


Liebe Grüße (und sorg dich nicht immer um mich!),

Sabine
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (23.02.2010)
Eine interessante Auslegung der Formel "Bis dass der Tod uns scheidet", liebe Sabine.
Und gut nachvollziehbar. Es erinnert mich an einen gemeinsamen Freitod aus einer beachtenswerten Fernsehserie - dort allerdings nach einem Giftcocktail auf einem blumengeschmückten Bett inmitten von Kerzen.
Liebe Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
Isaban schrieb daraufhin am 24.02.2010:
Wäre mir ein bissl zu theatralisch. :-D

Danke für deine Rückmeldung, Dirk.

Liebe Grüße,

Sabine
diese Antwort melden
Kommentar von Klopfstock (60) (23.02.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Isaban äußerte darauf am 24.02.2010:
Oha, der Rest ist also langweilig?

Liebe Grüße,

Sabine
diese Antwort melden
Bergmann
Kommentar von Bergmann (24.02.2010)
blubb blubb

o o o

... o ... o

.. o ..
o
diesen Kommentar melden
Isaban ergänzte dazu am 24.02.2010:
Mercedes? Klingt so satt.
diese Antwort melden
Bergmann meinte dazu am 24.02.2010:
Nix Mercedes. Blubb blubb - weg war er... (der Taucher)...
diese Antwort melden
Isaban meinte dazu am 24.02.2010:
Spannende Assoziation, lieber Uli.
diese Antwort melden
Kommentar von Jack (33) (24.02.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 24.02.2010:
Ja. Ist es nicht gemein, so einen Reim in solch einen Text zu bauen?
Ich hab diesbezüglich lange mit mir gehadert und es dann doch gemacht; so streicht der Schluss noch ein bissl mehr gegen den Strich.
Freut mich, dass dir das Binnenreimvergehen gefällt.

Liebe Grüße,

Sabine
diese Antwort melden
Kommentar von mmazzurro (56) (25.02.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 25.02.2010:
Merci!
diese Antwort melden

Isaban
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 23.02.2010, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 19.06.2010). Textlänge: 33 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.847 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 27.05.2019.
Leserwertung
· düster (2)
· romantisch (1)
· schmerzend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Isaban
Mehr von Isaban
Mail an Isaban
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von Isaban:
Perspektivwechsel Kinderfoto Skonto Glückstreffer Fremder Zu den Sternen Schlagkraft Krumen Gravitation *
Mehr zum Thema "Abendstimmung" von Isaban:
Als Regenwürmer Wunder waren Nach der Dämmerung Finalitäten Lockruf Stehaufmandl Unrast Taubenschlag Schummern Rosenrot Fraktur U8 Bestellt und nicht abgeholt Am Anfang war Samthäutige Stunde Ich rieche dein Haar und was war
Was schreiben andere zum Thema "Abendstimmung"?
The Downbeat of the Foot. Dactylian Food. (Willibald) Duskthoughts (Whanky931) Mamorgesicht - 2 (franky) Blindflug. (franky) Fragen übern Tellerrand. (franky) Silhouette am Mondfluss (wa Bash) Nur ein Tag (Momo) Deutsche Märchen (Teichhüpfer) Wortbewegung. (franky) Endlich (Ralf_Renkking) und 528 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de