Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), Ralf_Renkking (19.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 700 Autoren* und 104 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.743 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.05.2019:
Feststellung
Ziemlich neu:  ergüsse von Sätzer (06.03.19)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  korrelation von Sätzer (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Schuld von Jack (nur 112 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das grüne BonBon
von Rikje
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinem was böses will und was zu sagen habe." (ferris)

Kein Manifest

Gedicht


von miljan

Du findest meine Lyrik zu persönlich
in Anbetracht der Schrecken in der Welt
und dass sie sich, darin nicht ungewöhnlich,
der Stellungnahme viel zu sehr enthält.
Dabei ist sie im Grunde unversöhnlich
auf eine Art, die dir jedoch missfällt.

Du findest meine Lyrik zu genügsam,
weil sie den Einzelnen ins Zentrum rückt.
Der aber ist auf seine Art nicht fügsam
und fühlt, was viele andere bedrückt.

Der Riss, der einen Einzelnen durchzieht,
verläuft in vielen Fällen durch uns alle
und hat das Potential von Dynamit.
Die Traurigkeit ist eine Sprengstofffalle.

 
 

Kommentare zu diesem Text


sandfarben
Kommentar von sandfarben (13.09.2018)
Die letzte Zeile gefällt mir besonders.
diesen Kommentar melden
miljan meinte dazu am 16.09.2018:
Das freut mich.
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 13.09.2018. Textlänge: 90 Wörter; dieser Text wurde bereits 121 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.05.2019.
Lieblingstext von:
Jorge, sandfarben.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über miljan
Mehr von miljan
Mail an miljan
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von miljan:
Warten Allabendlich Instrument Was ich vermag Astronaut Grenze Schlussakkorde Melancholie Suchbewegungen Für N.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de