Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.), Böhmc (25.03.), Kettenglied (24.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 713 Autoren* und 107 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.805 Mitglieder und 425.934 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.04.2019:
Fabel
Die Fabel ist eine Gleichniserzählung; eine episch-didaktische Tierdichtung in Prosa, mitunter auch in Versen. Tiere mit... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Schwan von Agneta (18.03.19)
Recht lang:  Der Frosch und der Kieselstein von tulpenrot (2246 Worte)
Wenig kommentiert:  Deutschland schafft sich ab (Vanessas Version), Teil 3 von Zwibelrohr (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Eine rabenschwarze Raben Fabel Nr 1 von Borek (nur 29 Aufrufe)
alle Fabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Motor City
von MrDurden
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich runa bin" (runa)

Im Einklang

Gedicht zum Thema Innenwelt


von klaatu

Ich klatsche am frenetischsten,
wenn man mir die Hände
auf dem Rücken zusammenbindet
und nichts trifft mich mehr als die Axt,
die knapp an meinem Kopf vorbeirauscht.

Am lautesten schreie ich,
wenn ich den Mund halte
und fühle mich nie stumpfsinniger,
als in jenen Momenten
in denen ich scharf nachdenke.

Je weiter ich nach unten sinke,
desto eher kann ich
die Dinge von oben betrachten,
denn ich bin zerrissen im Gleichgewicht
und im Einklang mit meiner Zerrissenheit.

 
 

Kommentare zu diesem Text


princess
Kommentar von princess (04.02.2019)
Hallo klaatu,

eine Laudatio auf die inneren Dissonanzen zu lesen, das gefällt mir natürlich schon mal gut. Die Bilder, die du verwendest, empfinde ich als unverbraucht und präzise. Zugleich laden sie mich ein, immer noch ein wenig mehr über sie hinaus zu gucken. Vielleicht auch in sie hinein oder durch sie hindurch.

Jedenfalls entdecke ich mit jeden Lesen neue Nuancen. Na gut, ich weiß jetzt nicht, wie es nach dem 523. Leselauf sein wird , falls ich so weit komme, aber ausgeschlossen ist das nicht. Und wie du all diese vermeintlichen inneren Widersprüche in den Einklang des letzten Verses fließen lässt, damit kriegst du mich dann so richtig.

LG p.
diesen Kommentar melden
Trainee (71) meinte dazu am 05.02.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
klaatu antwortete darauf am 11.02.2019:
Hallo princess,

beim 523. Lesen werden dir Wahrheiten offenbart werden, über die du dann den Rest deines Lebens unter Aufsicht nachdenken kannst... Ich rate dringend davon ab!

Aber schön, dass es dir gefallen hat! Gilt auch für @Trainee

LG
k
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de