Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Humpenflug (16.06.), She (12.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.), latiner (30.05.), rnarmr (30.05.), elvis1951zwo (20.05.), gobio (19.05.), Feline (11.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 572 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.182 Mitglieder und 447.060 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.06.2021:
Rezension
Kritik von Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt oder anderen wichtigen Publikationen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Eine Ära geht zu Ende von Manzanita (03.06.21)
Recht lang:  DER TEUFELSPAKT IN DER SACKGASSE von Heor (2679 Worte)
Wenig kommentiert:  Lebenssplitter von Rudolf (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Himmel so rot von Quoth (nur 33 Aufrufe)
alle Rezensionen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Wummys Abenteuer: Geschichte eines außergewöhnlichen Elefanten
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich teilen will" (Mique)

federgriff

Gedicht zum Thema Schreiben


von harzgebirgler

wenn heute einer sagt „ich greif' zur feder!“
versteht das ganz gewiß ad hoc nicht jeder
obwohl's noch immer federhalter gibt
die mancher in der hand zu halten liebt

um damit – was kaum dito jeder kann -
'n brief zu schreiben beispielsweise an
den weltbekannten lieben weihnachtsmann
schon im advent und gibt dem darin dann

schön kund was er gern für geschenke hätt'
geht abends hoffnungsschwanger auch zu bett
daß der die wünsche alle voll erfüllt
statt, schwer genervt, den brief einfach zerknüllt

mittels 'füller' extra handgeschrieben
auf daß die wünsche nicht bloß fromme blieben
doch so eine bescherung meine güte
kommt eh beim weihnachtsmann nie in die tüte...

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (03.10.2020)
So einer führt ne leichte Feder,
das spürt selbst heute jeder.
Glaubt mir, das weiß auch unser Wehnachtsmann.
Beschert er wieder, ist ist die leichte Feder dran.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 03.10.2020:
es macht der mensch sich gerne alles leichter
doch vieles wird dadurch banal und seichter.

lg mit herzlichem dank
henning
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 03.10.2020. Textlänge: 108 Wörter; dieser Text wurde bereits 105 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.06.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Feder Federhalter Füller Schrift Wunschzettel Weihnachten Weihnachtsmann
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von harzgebirgler:
in neustadt zählte jüngst am rübenberge... gullinborsti, freyrs eber es klappert die mühle am rauschenden bach... tod im dinobein meneer und mevrouw sind teilweise blau... BHUT JOLOKIA & die scharfe braut was manch eine/r für WAHRHEIT hält... es hat ein steinbock ja zwei horn / eins links eins rechts vorn bei sein' ohr'n / wie von MAX ERNST der „CAPRICORN“ kein versfußfetischismus pferdeäpfelsammlertross
Mehr zum Thema "Schreiben" von harzgebirgler:
harzgebirgler findet heute vormittag in der feldmark zufällig die wohl schon verschollen geglaubte LUFTBALLON-POST von einem kleinen jungen und schreibt ihm prompt... musenkuss fürs schreiben unabdingbar des schreibens belanglosigkeit VOM GESCHICK DES DICHTERS keine manschetten vor weißen blättern bei herbstlich trübem wetter verse schmieden... homer war kein nieselpriem so'n schmuddelwetter wie heute... mutmaßung von knallern und knüllern vor schreiben und lesen der fallensteller sprach zu dem von schrift innereienschau & ich-parade allzeit bereit
Was schreiben andere zum Thema "Schreiben"?
Terrorchoreogramme (Ralf_Renkking) Narrativ, Spurensucher der eigenen unerforschten Wildnis (DanceWith1Life) Perspektivische Projektion (DanceWith1Life) Dichter auf Ritt (Agnete) Der Gedichtsanfänger! (Die Erkenntnis) (Thomas-Wiefelhaus) Gen der Zeit (Ralf_Renkking) Vogel der Inspiration (Omnahmashivaya) Rehkitzler (LotharAtzert) Wie Krätze unter der Haut (Omnahmashivaya) Was normale Menschen über uns denken (klaatu) und 636 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de