Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spielkind84 (07.04.), Pingasut (05.04.), RobertBrand (04.04.), motte (04.04.), Metallähnlicheform (24.03.), Rhona (22.03.), Isegrim (20.03.), nobbi (16.03.), Toffie (16.03.), ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 563 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.154 Mitglieder und 445.295 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.04.2021:
Parabel
Die Parabel ist ein zu einer Erzählung ausgeweitetes Gleichnis mit lehrhaftem Charakter, das die Wahrheit oder Erkenntnis... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Anzug von Quoth (03.04.21)
Recht lang:  Auf diesem eisernen Strang von RainerMScholz (3156 Worte)
Wenig kommentiert:  Schweinchenrosa von Quoth (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wackersteine von Quoth (nur 46 Aufrufe)
alle Parabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Bierglaslyrik (Literarische Kneipenzeitung)
von Didi.Costaire
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wüßte nicht." (Holzpferd)

Blick nach vorn

Gedankengedicht zum Thema Zukunft


von BerndtB

Größer, weiter, länger, mehr:
Die Welt verneigt sich vor Rekorden.
Normales zählt heut nicht so sehr.
Immer schriller schrein die Horden.

Wo wird das alles hin uns führen?
Was ist noch wert das kleine Glück?
Das, was wir in uns selber spüren,
gibt uns die Menschlichkeit  zurück.

Ich will froh in die Zukunft schauen,
lass mir das Leben nicht versauern.
Auf Träumen meine Brücken bauen,
und so mag es noch lange dauern.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (01.12.2020)
Hallo Berndt,

das sog. Normale ist sicherlich breit gefächert.
Und zum "kleinen Glück" gehört eine gewisse Begabung, wie sie sicherlich den Dichtern, aber nicht vielen anderen Menschen in unserer Gegend eigen ist.
Die Fähigkeit, es sich mit geringen Mitteln nett zu machen, bedarf der Kreativität - und der Weisheit. Des guten Geschmacks und einer gewissen Milde ...

Aber ich verstehe schon, was du sagen möchtest. Und freue mich, wenn es dir gelingt, diese Art vollkommener Zufriedenheit zu empfinden.

Liebe Grüße
der8.
diesen Kommentar melden
BerndtB meinte dazu am 02.12.2020:
Hallo Achte,

endlich eine, die versteht, was ich sagen möchte. Das trägt zu meiner Zufriedenheit bei.
Aber bis zur vollkommen Zufriedenheit dauert es (hoffentlich) noch ein paar Jahre. Erst, wenn man keine Eigenschaften mehr hat und ganz leer geworden ist, könnte es so weit sein.

Danke für die Empfehlung.

Liebe Grüße
Berndt
diese Antwort melden
Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (01.12.2020)
sehr schön,verlier deine Lebenseinstellung nicht-gefällt mir-einen Gruß-Jo
diesen Kommentar melden
BerndtB antwortete darauf am 02.12.2020:
Danke, das hoffe ich auch.

Herzlichen Dank für die Empfehlung.

Gruß
Berndt
diese Antwort melden
Thomas-Wiefelhaus
Kommentar von Thomas-Wiefelhaus (07.12.2020)
Ein Loblied der Bescheidenheit!
Ewiges Wachstum birgt Zerstörung in sich.
Da so viele Politiker dies nicht Einsehen, habe ich Angst vor der Zukunft.
diesen Kommentar melden
BerndtB schrieb daraufhin am 07.12.2020:
Vielen Dank. Dein Kommentar ist mir eine Ehre. Aber Angst brauchen wir nicht zu haben. Am Ende kommt das Ende. Für jeden. Auch für die Politiker. Ob das Ende ein Ende ist, werden wir sehen. Oder fühlen. Oder auch nicht. Aber wir können träumen und hoffen. Und beten, wer den Zugang gefunden hat.
Doch bis dahin: Freude empfinden und leben. Es gibt tausend Dinge, über die wir uns freuen können.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de