Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Koreapeitsche (25.10.), Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 595 Autoren* und 89 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.246 Mitglieder und 450.385 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.10.2021:
Schwank
Der Schwank ist eine volksnahe Erzählung, in der sich zwei Personen über zum Teil triviale, oft lustige Dinge... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  dreifaltigkeit von nadir (12.09.21)
Recht lang:  Das güldene Herz von Paul207 (4522 Worte)
Wenig kommentiert:  Lange Achse/kurze Achse von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fragment einer Skulptur von mannemvorne (nur 85 Aufrufe)
alle Schwänke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Tauch ein - Gedichte 1970-1994
von W-M
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...mir noch Keiner hier gesagt hat, dass ich verschwinden soll..." (Henning)

Wehrlos

Gedicht zum Thema Tragik


von plotzn

Ich bin mit dem Problem geschlagen,
dass ich's nicht schaffe, nein zu sagen,
mir fehlt dazu der Mut.
Soll ich wem hundert Euro leihen,
würd ich am liebsten »Niemals!« schreien,
doch sag ich nur: »Na gut.«

Wie wichtig wär's, sich mal zu wehren,
den Rigorosen rauszukehren,
der aber macht sich klein.
Besuchen mich Jehovas Zeugen,
beginne ich mich zu verbeugen
und bitte sie hinein.

 
 

Kommentare zu diesem Text


GastIltis
Kommentar von GastIltis (12.03.2021)
Die Verhandlung muss wegen des Verstoßes gegen das Geheimhaltungsprinzip vor Gericht geschlossen werden. Der Autor wird ohne Hoffnung auf Widerruf in eine geschlossene Anstalt verbracht.
Begründung: Seinem Text fehlt sachlich und inhaltlich das gerüttelte Maß an Verständnis.
Die Widersprüchlichkeit seiner Aussagen lassen den Schluss zu, dass er in höchstem Maße in die Angelegenheit verwickelt ist. Die Benennung von falschen Zeugen geht zu seinen Lasten. Das Gericht zieht sich zur Beratung zurück, um nicht den Anschein der Unbestechlichkeit zu erwecken. Die ansonsten noch zu verabreichenden zweihundert Stockhiebe werden zur Bewährung ausgesetzt.
Gez. Obergerichtsassessor GastIltis.
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 13.03.2021:
Serhr geehrter Oberassessor,
wie gerne würde ich Ihnen Ihr Urteil hochkant um die Ohren hauen, aber ich schaff es einfach nicht. Also bleibt mir nur, Ihrer Argumentation uneingeschränkt zuzustimmen und die Strafe anzunehmen (bin ich doch sowieso schon seit einem Jahr in einer geschlossenen Anstalt).

Hochachtungsvoll,
der Delinquent

Antwort geändert am 13.03.2021 um 11:59 Uhr


Antwort geändert am 13.03.2021 um 11:59 Uhr
diese Antwort melden
GastIltis antwortete darauf am 13.03.2021:
Hallo Stefan, Einfallsreichtum war noch nie deine Srärke!

dass ich's nicht schaffe, auszusagen,

und bitte sie hinaus zu äugen.

Bleib bitte dran!

Herzlich Gil.
diese Antwort melden
plotzn schrieb daraufhin am 13.03.2021:
Liebster Scharfrichter,

wenn du wüsstest, wie viele Legotürme mir schon eingefallen sind!

Deine Lösung ist leider auch nicht richtig. Das mag daran liegen, dass ich die Lücke versehentlich vor statt hinter dem "zu" gelassen habe.

Richtig wäre: "dass ich'snicht schaffe zu versagen,"

Gnädige Grüße!
Stefan
diese Antwort melden
GastIltis äußerte darauf am 13.03.2021:
Hallo Partner,
ich hoffe, dass du gut versichert bist. Die Behandlung nach dem Zähneknirschen geht sonst auf deine Kosten.
LG von Gil.
diese Antwort melden
plotzn ergänzte dazu am 14.03.2021:
Selbstverständlich vollkassko. Der Versicherungsvertreter hatte ein paar sehr interessante Angebote und sich überaus freundlich von mir verabschiedet...

LG, Stefan
diese Antwort melden
Möllerkies
Kommentar von Möllerkies (12.03.2021)
Ja, verstehe:

Drogeneinfluss, Seiteneinstieg
hab’ ich nie erlitten,
Akteneinsicht, Renteneintritt
werd’ ich nicht erbitten.

Martin
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 13.03.2021:
Das ist aber sehr uneinsichtig von Dir, Martin!

Wenigstens den Renteneintritt solltest du nicht aussschlagen, sonst felhen die nötigen Nebeneinnahmen...

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
Kommentar von nadir (12.03.2021)
sag mal ... kannst du mir hundert euro leihen?

fragende grüße
nadir
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 13.03.2021:
Also hör mal! Das ist aber ... sehr ... höflich von Dir, dass Du wenigstens fragst!

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (12.03.2021)
Überweist (!) du auch Geld an bedürftige Kleinlinge?

Ichfraachjanur ...
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 13.03.2021:
Ja, aber nur Kleingeld

LG, Stefan
diese Antwort melden
Agnete
Kommentar von Agnete (12.03.2021)
ja, aber das ist doch schon ein Fortschritt... GGG hi nein hat doch auch ein nein
Hochpädagogische Grüße von Agnete
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 13.03.2021:
Ich arbeite dran, Agnete!

Seit siebeneinhalb Tagen kann ich schon Bohneneintopf flüstern.

Danke für Deine Aufmunterung!
Stefan
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (12.03.2021)
Hallo Stefan,
wir müssen uns unbedingt treffen.
Ich hab da noch einige Dinge zu erledigen, die ich hier aus wichtigem Grund nicht öffentlich machen möchte, bei denen du mir aber sicherlich helfen kannst.
Du bist ein Guter, ich zähl auf dich!
Ciao TT
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 13.03.2021:
Ach, Tasso! Wenn du mich so umschmeichelst, kann ich doch gar nicht anders. Aber warte nicht zu lange, ich mache gerade ein Konfrontationstherapie!

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (13.03.2021)
Hallo Stefan,

du wärst sicherlich schlagfertig genug, in so einer Situation schnell noch die Tür zuzuschlagen.

Ich selbst gehe jetzt mal hinaus, vielleicht finde ich ja beim Blumenhändler noch ein paar Rigorosen...

Schöne Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 13.03.2021:
Servus Dirk,

in meiner Jugend hat der Vater eines Freundes, als die Zeugen Jehovas geklingelt haben, die Tür aufgerissen und nach draußen gebrüllt: "Ich bin nicht da!". Seitdem hatte er Ruhe...

Lass Dir bitte keine Neurosen andrehen - Rigorosen sind ok.

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de