Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 567 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.033 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.05.2021:
Fernsehspiel
Aus der frühen Fernsehtradition stammende Dramenform, die im Vergleich zum Rundfunk die erweiterten technischen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Debildung von Terminator (07.05.21)
Recht lang:  Ich will Blut sehen von Lala (1117 Worte)
Wenig kommentiert:  Sprichneuwort von Ihm (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Bed-Verschwörung von Terminator (nur 26 Aufrufe)
alle Fernsehspiel
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Axt im Wald
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hoffentlich jeder neue Schreiber mit offenen Armen empfangen wird." (duluoz)

Weltenbummel

Innerer Monolog zum Thema Alltag


von Epiklord

Die Stimme des Marktschreiers versagt. Es ist heiß, die Luft trocken und staubig. Er greift nach seiner Wasserflasche und nimmt einen kräftigen Schluck daraus. Ich höre ein Baby schreien. Die unerträgliche Hitze setzt uns allen zu. Für einen Moment sage ich mir, wie kann man nur ein Kind in diese Welt setzen, wo der Klimawandel in Zukunft das Leben fortwährend unerträglicher werden lässt. Dann denke ich daran, dass Menschen sogar in Kriegen Kinder gebaren von Hoffnung getragen in eine Zeit des Friedens und Wiederaufbaus. Ich wünschte mir, die unbändige Sonnenenergie irgendwann umleiten zu können in Kühlaggregate, die über die ganze Erde verteilt, ein angenehmes Klima herstellen. Im Moment wohl undenkbar, aber wer weiß. Oder vielleicht liegen ja im Geheimen der noch unerforschten Dunklen Materie Kräfte brach, die sich nutzen ließen.

Das Baby hat sich inzwischen beruhigt, der Marktschreier seine Stimme wiedererlangt. Ich kaufe ein paar seiner feilgebotenen Früchte und schlendere durch die schattigen Gassen unserer Kleinstadt nach Hause. Etwas später mache ich meinen obligatorischen Sparziergang durch Feld und Wiese in den angrenzenden Wald. Das Stimmengewirr vom Marktplatz klingt noch etwas nach in meinen Ohren, ebbt in der geräuscharmen Stille aber schnell ab. Das Zwitschern der Vögel und die Laute im Unterholz des Mischwaldes haben eher beruhigende Wirkung auf mich.

Unterwegs kommt mir ein Herr entgegen. Wir begegnen uns des Öfteren, kennen unsere Namen aber nicht. Wir wechseln jedes Mal ein paar Worte untereinander, und ja, über den Klimawandel auch, angesichts der Hitze am heutigen Tage. Dann noch über die Kriege auf der Welt und dass alles immer schlechter würde. Ich gab zu überlegen, ob es wirklich so übel um uns bestellt sei. Denn wir genießen gerade unsere Rundgänge. Wir schöpfen daraus Lebensfreude. Und alle anderen Leute würden sich sicherlich ebenfalls ihre glücklichen Augenblicke schaffen, auch wenn sie etwa im Arbeitsleben ungerecht entlohnt würden. Das ließe sich ändern, irgendwann. Jetzt, trotzend nach sauren Tagen, feierten sie ausgelassen. Wir beiden Herren nicken uns noch kurz zu. Er trottet weiter in Richtung der Siedlungen, ich vertiefe mich in die Natur.

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de