Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
brettl (19.04.), Uwe_Deek (19.04.), Gerinnungsgefahr (18.04.), MCLeut (18.04.), GoldenGate (15.04.), The_Passenger (13.04.), BerndtB (11.04.), FraeuleinElfe (11.04.), ThomasF (08.04.), Moja (06.04.), Pluu (06.04.), Berlin_Geschichten (05.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Kein Thema

Sonntagskolumnen


Die Kolumne des Teams "keinThema.de"



Samstag, 17. April 2010, 16:01


Warum wir über Physik schreiben sollten

von tausendschön


Ich schreibe total gerne Kolumnen. Ein Grund dafür ist, daß man nicht über die Liebe schreiben muß. Bei Lyrik ist das anders. Da fühlt man sich wie ein Gefühlskrüppel, wenn man nicht über Liebe schreibt. Dabei ist über die Liebe doch schon alles gesagt. Alle Metaphern sind verbraucht. Natürlich kann man neue finden. Man kann zum Beispiel den Urknall als Metapher benutzen. Das wäre dann eine Allround-Metapher: für den Anfang von allem wichtigen, für sexuelle Höhepunkte und so. Aber im Grunde sind solche neuen Metaphern eher peinlich. Und, seien wir doch mal ehrlich, die Liebe wurde längst entzaubert. Von der Biologie, von den gender studies, von der Psychologie. Außerdem kann man nicht verdrängen, daß Menschen vor Jahrhunderten schon die gleichen Gefühle hatten. Sogar unsere Eltern. Wer angesichts dieser Tatsache nicht zugeben kann, daß Liebe im Grunde redundant und unromantisch ist, der ist ein Verdrängungsheld. Ich bin jedenfalls zu der Überzeugung gekommen, daß wir ein neues Thema brauchen. Sonst entsteht demnächst ein Relevanzvakuum, das die Lyrik zum Implodieren bringt. Wir sollten, zum Beispiel, mehr über die Physik schreiben. Die Physik ist ein grandioses Thema. Das letzte, sozusagen, das noch nicht entzaubert wurde. Das letzte große Geheimnis. Und selbst wenn das Geheimnis einmal gelüftet wird, kommt es nicht zur Entzauberung. Weil die Weltformel außer ein paar Physikern sowieso keiner versteht. Außerdem gibt uns die Physik die Sprache zurück. Zum Thema Liebe war es in den letzten Jahrzehnten selbst bei größter literarischer Anstrengung nicht möglich, seriös den Begriff der Ewigkeit resp. Unendlichkeit niederzutippen. Die Physik gibt sie uns wieder! Im Grunde denken wir über die Liebe schon längst in den Begriffen der Physik. Bei der Kernfusion beispielweise entstehen große Mengen an Energie, und die entstehenden Abfälle sind ein großes gesellschaftliches Problem. Das ganze Zeug hat eine Halbwertszeit, wie alles andere, und alles geht zugrunde! Es ist nur eine Frage der Zeit! Ist das nicht großartig? Wer braucht da noch melancholische Liebesgedichte? Dann muß nur noch jemand ein Drama schreiben über die Frage, was die Welt im Inneren zusammenhält. Goethe, bei allem Respekt, war vielleicht ein akzeptabler Lyriker, aber er war kein guter Wissenschaftler. Und vor allem kannte er nicht das Higgs-Teilchen.


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


Matthias_B
Kommentar von Matthias_B (18.04.2010)


hm, das Vehikel (im Sinne eines "postmodernen Super-Naturalismus") ersetzen, schlimmstenfalls ein Korsett durch ein anderes, um die Konstante "Liebe" (Konnotation: Fortpflanzung, die noch nicht durch die Menschheit verdrängt wurde) technisch- metaphysisch neu zu entdecken?

Viele Grüße
diesen Kommentar melden
MagunSimurgh
Kommentar von MagunSimurgh (18.04.2010)
Physik ist ein spannendes Thema: sie bringt das Vakuum zurück in die Lyrik, sie unterstellt ihr endlich mal, dass sie das Schweigen verlernt hat – nur im Vakuum verbreitet Stille den Wohlklang einer mathematischen Nullschwingung.

Und dennoch: Nullpunktschwingung lässt die Teilchen um sich selbst kreisen, wie Menschen vielleicht – Menschen, das Meisterwerk der Redundanz. Denn wer sich nicht täglich dabei ertappt, verschiedenen Menschen dasselbe, also sich selbst dasselbe immer wieder, zu erzählen, _der_ ist ein Verdrängungsheld.

Gute Nacht. :-P
diesen Kommentar melden
wupperzeit
Kommentar von wupperzeit (19.04.2010)
Natürlich gibt es eine Entwicklung in der Lyrik, vom „Oh, she doth torches to burn bright“ bis „Der Tauben weißeste flog auf, ich darf Dich lieben“, bis….Und das liegt nicht daran, dass sich die Liebe geändert hat, es liegt daran, dass sich die Liebenden geändert haben, und zu diesen Änderungen trugen auch die Erkenntnisse der, beispielsweise, Physik bei und vieles mehr, es wird anders geliebt, aber eben geliebt. Nur ist die Physik nur ein Hilfsmittel um leben zu können, die Liebe ist die Voraussetzung dafür, ein Leben ohne Liebe macht keinen Sinn, auch nicht für den Entdecker der Weltformel. Ihm bliebe als Einziges, um dieser Entdeckung eine Bedeutung zu geben, ein Gedicht darüber zu schreiben. Oder ein Drama. So gesehen hast Du wieder Recht mit der Idee und dem Thema Deiner wieder ausgezeichneten Kolumne, Andreas
diesen Kommentar melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (19.04.2010)
"Klasse Kolumne" auch von mir. Chapeau und sehr gerne gelesen!
diesen Kommentar melden

Kein Thema
Sunny tanzt (06.07.14)
Schweigen und Schreiben (03.11.13)
Es kann nicht jeden Sonntag Ei geben. Schon gar nicht das Gelbe. (13.10.13)
Quatsch (06.10.13)
Klein Fritzchen (29.09.13)
Ach, ja ... (22.09.13)
Das lebt (15.09.13)
Müde (08.09.13)
Seilchen springen (01.09.13)
Lerm (25.08.13)
Sachzusammenhänge (18.08.13)
Gute Besserung (04.08.13)
Die "Göttliche Komödie" und Erbeershakes (28.07.13)
Nach nichts (21.07.13)
Ein Verein (14.07.13)
Agenda 2020 (07.07.13)
Disziplin der Entspannung (30.06.13)
Eine Heulsuse (23.06.13)
Gute Lehre, schlechte Leere (16.06.13)
Eine Antwort (09.06.13)
Freude (02.06.13)
Prioritäten (26.05.13)
Kolumbus (19.05.13)
Warum der Muttertag der bessere Frauentag ist (12.05.13)
Kreide auf X (05.05.13)
Dingmontage (28.04.13)
Habt ihr jetzt endlich genug erfahren? (21.04.13)
Das Wir und wir (14.04.13)
Wechselstrombatterien (07.04.13)
Büchertod (31.03.13)
Wir haben das Pläneschmieden kultiviert (24.03.13)
Die Blinden (17.03.13)
Es ist kein Elefant im Raum, also fang doch an mit mir zu sprechen. (10.03.13)
Eine und die Kolumne (03.03.13)
Wer mag, darf auch mal wieder weiße Kaninchen bemühen (24.02.13)
Warum wir alle super sind (17.02.13)
Nostalgie (10.02.13)
Langweilig (03.02.13)
Staub in Samtvorhängen (27.01.13)
Europa, erst einmal (20.01.13)
Weltgeist und Zufall (13.01.13)
Michael Jackson und andere Wechselgetriebe (06.01.13)
Böller statt Brot (30.12.12)
Nach Hause fahren (23.12.12)
Kantig (bzw. eben nicht) (16.12.12)
Raus aus der Schule! (09.12.12)
Trip ins Paradies (02.12.12)
fettzeit (25.11.12)
Der Autor ist untot (18.11.12)
Blut und Öl (11.11.12)
Usw. (28.10.12)
Windhunde (21.10.12)
Nerven (14.10.12)
Wetten, und: Dass? (07.10.12)
GENIESS DAS JETZT! (30.09.12)
Ein Unfall (23.09.12)
Ich trag Pink, und das aus politischen Gründen. (16.09.12)
Eine Leuchte (09.09.12)
Gründe (02.09.12)
Life is pain (26.08.12)
Im Hier. Und Jetzt. (19.08.12)
home sweet home (passt nicht ganz) (12.08.12)
Wichtige Sachen (05.08.12)
Rheinberg (29.07.12)
Wer bin ich? Und wenn ja, wie komplex? (22.07.12)
Verstehen Sie SPSS? (15.07.12)
"Apfelmus generieren" (08.07.12)
Kolumnen schreiben (01.07.12)
Postkartengrüße und Portraitmalereien aus Krakau (24.06.12)
Fahnenflecken (17.06.12)
300 Witze (10.06.12)
Mal was aus dem Leben (03.06.12)
Die Angst vor Fehlern oder: Auch die Götter in weiß würfeln wie wir (27.05.12)
Vorhang im Gesicht (20.05.12)
Der fundamentale Attributionsfehler und die Liebe (13.05.12)
A rush and a push and the words// that you write with are yours. (06.05.12)
Details (29.04.12)
Zusammenhänge (22.04.12)
Bindungen, Biegungen, Brechungen. (15.04.12)
Stolz, Ehrgeiz, Charakter (08.04.12)
Teamunfähigkeit (01.04.12)
Spitzomen (25.03.12)
das graue Sichten (18.03.12)
Warum die Hoffnung vielleicht zuerst stirbt (11.03.12)
Fern sehen (04.03.12)
Einigkeit und Recht und Freizeit. (26.02.12)
Respekt (19.02.12)
Rettet den Wettersmalltalk (12.02.12)
Gäste und Kunden (05.02.12)
Bier, Holz und Kind an Bord (29.01.12)
Weil es mich ärgert. (22.01.12)
Von Sprech- und Sprachstörungen (15.01.12)
II: Solche Scheißgedichte kann doch jeder Idiot schreiben. (08.01.12)
I: Ich schreibe, also bin ich. (?) (01.01.12)
Keine Zeit, muss Mathekalender machen (25.12.11)
Geschenke (18.12.11)
Altruismus (11.12.11)
I want to believe- Ein uneinlösbares Versprechen. (04.12.11)
Wir haben ein Ergebnis. (Am Ende der Mathematik) (27.11.11)
Geräusch (20.11.11)
1982 (13.11.11)
Was in der Zeitung steht (06.11.11)
Von der Unmöglichkeit, im Kreis zu gehen. (30.10.11)
Nachts ist es hässlicher als draußen (23.10.11)
Die Evolution der Süchtigkeit (16.10.11)
Forever young (09.10.11)
Zentralverriegelung (02.10.11)
Die Wendeltreppe (25.09.11)
Eine Schlucht (18.09.11)
Über Pornografie (11.09.11)
Ich mach so Berlin (04.09.11)
Sonderangebote (28.08.11)
Facebook und so (21.08.11)
Obwohl...Nun ja. (14.08.11)
Wofür ich dankbar bin (07.08.11)
Trau. (31.07.11)
Ravi Wuppertal (24.07.11)
Für jemanden (17.07.11)
Die emanzipierte Beziehung (03.07.11)
Ganz anders (19.06.11)
Wieder märchenhaft (12.06.11)
Eine und die Kolumne (05.06.11)
Man sollte (22.05.11)
Sie schlachten den Tod aber ganz schön aus (15.05.11)
Hommage an Mutti (08.05.11)
Folklore (01.05.11)
Das Gesetz und die Propheten (24.04.11)
Die Guillotine für den Tag (03.04.11)
Warum ich ab Stuttgart 21 ausgestiegen bin (27.03.11)
Damsel in Distress (06.03.11)
Will mehr (20.02.11)
Wahre Liebe III (13.02.11)
Berliner Uschi-Ich (30.01.11)
Wahre Liebe II (23.01.11)
Thrown out of Drama School (Phantom/Ghost) (16.01.11)
Was ich im letzten Jahr dank Berg- und Hegemann gelernt habe (09.01.11)
Hommage an etwas (02.01.11)
Selbsthilfekolumne (12.12.10)
Pro Improvisation! (05.12.10)
Besetzt (28.11.10)
Mut zur Möblierten Melancholie! (21.11.10)
Übrigens (07.11.10)
Ist das noch Bohème oder schon die Unterschicht? (Britta:Wer wird Millionär?) (24.10.10)
...auf dem Dorfe (17.10.10)
Eine Soundso (10.10.10)
geo cashing und train catching – von der Weltwanderung des Geldes und der Suche nach einem pünktlichen Zug (03.10.10)
Schopenhauer und die Adipösen (26.09.10)
Vergewaltiger und Narzissen (05.09.10)
Währungen (29.08.10)
Ein Kampf (22.08.10)
Zweibeinige Pferde (15.08.10)
Napiersche Stäbchen (08.08.10)
Schachbrettphilosophen (01.08.10)
Über Monotropismus (25.07.10)
Vorurteile (11.07.10)
Sieg der Nettigkeit (04.07.10)
Wickelräume und Payback (27.06.10)
Heraldische Improvisation (20.06.10)
Ganz ehrlich - (13.06.10)
Du sollst nicht Gott spielen (06.06.10)
Mißstände, Mißverständnisse (30.05.10)
Von Serienjunkies und Revolverhelden (23.05.10)
Was macht schon ein schlechtes Gewissen? (16.05.10)
Danke (09.05.10)
Omerta (02.05.10)
Parvenüs (25.04.10)
Warum wir über Physik schreiben sollten (18.04.10)
Strabaphilomatik (11.04.10)
Jugend, ein Niemand (28.03.10)
Eine Operette (21.03.10)
Warum man einen weißen Hasen jagt, wenn man weiß, wie die Geschichte ausgeht. (14.03.10)
Ganz Frau (07.03.10)
Wahre Liebe (28.02.10)
kirschprinzip (21.02.10)
Wessen kann ich mir gewiss sein? (14.02.10)
Bauernopfer brennen nicht mehr, sie rauchen bloß noch (31.01.10)
Eine Warnung (24.01.10)
Ein Sozialromantiker (17.01.10)
Mein Wort des Unjahres (10.01.10)
Gescheiterte Existenzen (03.01.10)
Weihnachtsfrieden und Glühweinrausch (20.12.09)
Für Wortverdreher (13.12.09)
Ansichten einer Bratgemeinschaft (06.12.09)
Natürlich Mord (29.11.09)
Team keinThema.de
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de