Login
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV angemeldet?
Jetzt registrieren!

Neu bei uns:
klaatu (24.04.), Isegrim (22.04.), brettl (19.04.), Uwe_Deek (19.04.), Gerinnungsgefahr (18.04.), MCLeut (18.04.), GoldenGate (15.04.), The_Passenger (13.04.), BerndtB (11.04.), FraeuleinElfe (11.04.), ThomasF (08.04.), Moja (06.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Formatierungsmöglichkeiten:
[b]Fettschrift[/b]
[i]Kursivschrift[/i]
[u]Unterstreichung[/u]
[s]durchgestrichen[/s]

[quote]"Zitat"[/quote]
[pre]Monospace[/pre]
[color=red]Farben[/color]
[size=12]Textgröße[/size]

[align=right]rechtsbündig[/align]
[align=center]zentriert[/align]
[align=left]linksbündig[/align]

[text=67010]Link zu Text Nr...[/text]
[autor=name]Link zu Autor[/autor]
[url=werbefrei.php]interner Link[/url]
[exturl=http://abc.de]ext. Link[/exturl]
[email=ab@cd.de]eMail[/email]

Die Verwendung von HTML ist nicht gestattet.
Die vollständige Liste der Codes zur Formatierung ist hier zu finden.
Smileys:
lächelnd:):)
lächelnd:-):-)
schockiert:O:0
traurig:(:(
traurig:-(:-(
grinsend:D:D
Ätsch!:P:P
zwinkernd;-);-)
verärgert:gr::gr:
sorry:oh::oh:
Häääh?:?::?:
cool:cool::cool:
verächtlich:pah::pah:
lachend:lach::lach:
lachend:lol::lol:
gähnend:gaehn::gaehn:
ROFL:rofl::rofl:
keine Ahnung:?::??:

Kein Thema

Sonntagskolumnen


Die Kolumne des Teams "keinThema.de"



Sonntag, 26. Februar 2012, 02:42


Einigkeit und Recht und Freizeit.

von bookishasearlgrey


Eigentlich wollte ich ja einen Artikel über Nina Pauer und Nina Power schreiben, über Schmerzensmänner und interessante Frauen, aber dafür fehlt mir leider die Zeit, und ein anderes Thema ist dringlicher, wichtiger und will geradezu raus aus meinen gestressten Tippfingern: Die Freizeit!
Eigentlich ist diese  Pro-Bachelor-Kampagne hier ja schon ziemlich alt, und doch ging sie als aktueller Netzaufreger vor ein paar Wochen noch durch. "Was soll diese studentInnenverachtende Aufforderung zum Turbostudium!" kreischten die einen. "Nicht jedem fehlt einfach nur die Freizeit, manch einem fehlt die Zeit zum Arbeiten und fürs Kind!" wandten die anderen ein.
"Zum Kotzen dieser Bachelor!", tue nicht nur ich erfahrungsgemäß kund. Vor allem für die, die ihn in sechs Semestern wegen der BAföG-Förderung schaffen müssen. Oder denen ungeduldige Eltern im Nacken liegen. Oder die, die schnell erwachsen werden wollen. Oder die, die ein bisschen mehr Zeit zum Denken brauchen. Und ja, auch für diejenigen, die B.A. versehen dem ersten berufsqualifizierenden Abschluss die Konsequenz des Berufs folgen lassen wollen, dem aber nicht genüge getan wird, man habe ja nur einen Bachelor. Ich als fast fertige Bachelorette der Breadless Art kann nur allen bestätigend zunicken: Studiert hat man ganz schön viel im Bachelor, gelernt tatsächlich wenig. Es sei denn, man ist ein dekadentes halbes Bürgerkind, wie ich und arbeitet in den Ferien, verreist nach dem sechsten Semester und schreibt erst anschließend die Bachelorarbeit. Und findet sich plötzlich das erste Mal wirklich studierend, so mit Kopf und Interesse und tiefgehend und so, wieder. Merkt aber trotzdem, das ein halbes Jahr gegönnte Ruhe keinesfalls drei durchgehetzte, überfüllte, schlecht organisierte Studienjahre wett macht.
Und selbst das gegönnte süße Bohéme-Leben hat so seine Tücken. Da ist die Zeit-Luxus-Krankheit überhaupt: Die Prokrastination! Sowas sollte man für möglich halten: Zeit zum Aufschieben zu haben! Und doch, quälend für den, der sie sich zuzieht. Und außerdem: Das "Ich bin jetzt hauptberuflich Künstlerin!"Syndrom. Plötzlich ist man wie die Leute, die man ihrer Kleinkunst wegen zutiefst verachtet, hat 1000 Projekte am Start, trinkt in weichen, MEGA!-bequemen Sesseln Chai-Latte und diskutiert das neue Theaterstück über die zunehmende Luxusbetäubung der Bürgerlichkeit. Und das alles nur, weil man mal besoffen rief: "Ich mach das, ich schreib ja nur Bachelorarbeit!"
Irgendwann wird es peinlich, wenn man es als Zumutung ansieht, vor 12 aufzustehen, das Herz trotzdem panikähnlich klopft, weil man ja doch nie Zeit hat, diese verdammte Arbeit fertig zu schreiben, vom zunehmenden Perfektionszwang mal abgesehen. Und trotzdem weiß ich, so 20 Jahre später, gehetzt, mit gruppendoktrinierter Wellness statt Freizeit werde ich trotz allem denken: Im Café Bourdieu lesen, den Schneeflocken hinterherschmachten und sehnsüchteln, das waren noch Zeiten. Sollte jeder mal machen. Wie können die Dinge denn nen andern Lauf nehmen? Wie kann man denn soviel freizeiten, wie man möchte? Am besten das dazwischen auslassen, und gleich Rentner werden.
So fordere ich also, aller Bewusstheit der Privilegien der Freizeit, aller Kritik und aller Sehnsucht nach einer Vermeidung der Aufgabe des schönen Lebens, das letztlich nur bleibt, zu Gunsten der falschen "Fremd-Selbstverwirklichung" zum Trotz:

 Rentner und Studenten!


 
 

Kommentare zu diesem Teamkolumnenbeitrag


wupperzeit
Kommentar von wupperzeit (26.02.2012)
„Nach etwas streben“, „sich um etwas bemühen“ ist die fast wörtliche Übersetzung des (lateinischen) Wortes „studieren“. Man denkt heutzutage, die Übersetzung sei lernen, möglichst effektiv und eben zielorientiert auf die (meiner Meinung nach) Fiktion bis Fantasie hin, ein funktionierendes Element oder zumindest Elementchen des Bruttosozialproduktes zu werden. Die eigentliche Bildung, die so genannte bürgerliche, wie sie früher einmal genannt wurde, wird dieser falschen Effizienz geopfert. Zu dem Erwerb eines als Bildung anerkannten Wissens gehörte einst, zumindest als Idee, auch die eigene Bildung, die des Charakters und die der, nennen wir es pathetisch: Moral und Moralität.

Immer habe ich Brennnesseln geliebt, und jetzt erst erfahren, dass sie nützlich sind…, schrieb Günter Eich.

Ich habe Deine Kolumne sehr gerne gelesen.
diesen Kommentar melden

Kein Thema
Sunny tanzt (06.07.14)
Schweigen und Schreiben (03.11.13)
Es kann nicht jeden Sonntag Ei geben. Schon gar nicht das Gelbe. (13.10.13)
Quatsch (06.10.13)
Klein Fritzchen (29.09.13)
Ach, ja ... (22.09.13)
Das lebt (15.09.13)
Müde (08.09.13)
Seilchen springen (01.09.13)
Lerm (25.08.13)
Sachzusammenhänge (18.08.13)
Gute Besserung (04.08.13)
Die "Göttliche Komödie" und Erbeershakes (28.07.13)
Nach nichts (21.07.13)
Ein Verein (14.07.13)
Agenda 2020 (07.07.13)
Disziplin der Entspannung (30.06.13)
Eine Heulsuse (23.06.13)
Gute Lehre, schlechte Leere (16.06.13)
Eine Antwort (09.06.13)
Freude (02.06.13)
Prioritäten (26.05.13)
Kolumbus (19.05.13)
Warum der Muttertag der bessere Frauentag ist (12.05.13)
Kreide auf X (05.05.13)
Dingmontage (28.04.13)
Habt ihr jetzt endlich genug erfahren? (21.04.13)
Das Wir und wir (14.04.13)
Wechselstrombatterien (07.04.13)
Büchertod (31.03.13)
Wir haben das Pläneschmieden kultiviert (24.03.13)
Die Blinden (17.03.13)
Es ist kein Elefant im Raum, also fang doch an mit mir zu sprechen. (10.03.13)
Eine und die Kolumne (03.03.13)
Wer mag, darf auch mal wieder weiße Kaninchen bemühen (24.02.13)
Warum wir alle super sind (17.02.13)
Nostalgie (10.02.13)
Langweilig (03.02.13)
Staub in Samtvorhängen (27.01.13)
Europa, erst einmal (20.01.13)
Weltgeist und Zufall (13.01.13)
Michael Jackson und andere Wechselgetriebe (06.01.13)
Böller statt Brot (30.12.12)
Nach Hause fahren (23.12.12)
Kantig (bzw. eben nicht) (16.12.12)
Raus aus der Schule! (09.12.12)
Trip ins Paradies (02.12.12)
fettzeit (25.11.12)
Der Autor ist untot (18.11.12)
Blut und Öl (11.11.12)
Usw. (28.10.12)
Windhunde (21.10.12)
Nerven (14.10.12)
Wetten, und: Dass? (07.10.12)
GENIESS DAS JETZT! (30.09.12)
Ein Unfall (23.09.12)
Ich trag Pink, und das aus politischen Gründen. (16.09.12)
Eine Leuchte (09.09.12)
Gründe (02.09.12)
Life is pain (26.08.12)
Im Hier. Und Jetzt. (19.08.12)
home sweet home (passt nicht ganz) (12.08.12)
Wichtige Sachen (05.08.12)
Rheinberg (29.07.12)
Wer bin ich? Und wenn ja, wie komplex? (22.07.12)
Verstehen Sie SPSS? (15.07.12)
"Apfelmus generieren" (08.07.12)
Kolumnen schreiben (01.07.12)
Postkartengrüße und Portraitmalereien aus Krakau (24.06.12)
Fahnenflecken (17.06.12)
300 Witze (10.06.12)
Mal was aus dem Leben (03.06.12)
Die Angst vor Fehlern oder: Auch die Götter in weiß würfeln wie wir (27.05.12)
Vorhang im Gesicht (20.05.12)
Der fundamentale Attributionsfehler und die Liebe (13.05.12)
A rush and a push and the words// that you write with are yours. (06.05.12)
Details (29.04.12)
Zusammenhänge (22.04.12)
Bindungen, Biegungen, Brechungen. (15.04.12)
Stolz, Ehrgeiz, Charakter (08.04.12)
Teamunfähigkeit (01.04.12)
Spitzomen (25.03.12)
das graue Sichten (18.03.12)
Warum die Hoffnung vielleicht zuerst stirbt (11.03.12)
Fern sehen (04.03.12)
Einigkeit und Recht und Freizeit. (26.02.12)
Respekt (19.02.12)
Rettet den Wettersmalltalk (12.02.12)
Gäste und Kunden (05.02.12)
Bier, Holz und Kind an Bord (29.01.12)
Weil es mich ärgert. (22.01.12)
Von Sprech- und Sprachstörungen (15.01.12)
II: Solche Scheißgedichte kann doch jeder Idiot schreiben. (08.01.12)
I: Ich schreibe, also bin ich. (?) (01.01.12)
Keine Zeit, muss Mathekalender machen (25.12.11)
Geschenke (18.12.11)
Altruismus (11.12.11)
I want to believe- Ein uneinlösbares Versprechen. (04.12.11)
Wir haben ein Ergebnis. (Am Ende der Mathematik) (27.11.11)
Geräusch (20.11.11)
1982 (13.11.11)
Was in der Zeitung steht (06.11.11)
Von der Unmöglichkeit, im Kreis zu gehen. (30.10.11)
Nachts ist es hässlicher als draußen (23.10.11)
Die Evolution der Süchtigkeit (16.10.11)
Forever young (09.10.11)
Zentralverriegelung (02.10.11)
Die Wendeltreppe (25.09.11)
Eine Schlucht (18.09.11)
Über Pornografie (11.09.11)
Ich mach so Berlin (04.09.11)
Sonderangebote (28.08.11)
Facebook und so (21.08.11)
Obwohl...Nun ja. (14.08.11)
Wofür ich dankbar bin (07.08.11)
Trau. (31.07.11)
Ravi Wuppertal (24.07.11)
Für jemanden (17.07.11)
Die emanzipierte Beziehung (03.07.11)
Ganz anders (19.06.11)
Wieder märchenhaft (12.06.11)
Eine und die Kolumne (05.06.11)
Man sollte (22.05.11)
Sie schlachten den Tod aber ganz schön aus (15.05.11)
Hommage an Mutti (08.05.11)
Folklore (01.05.11)
Das Gesetz und die Propheten (24.04.11)
Die Guillotine für den Tag (03.04.11)
Warum ich ab Stuttgart 21 ausgestiegen bin (27.03.11)
Damsel in Distress (06.03.11)
Will mehr (20.02.11)
Wahre Liebe III (13.02.11)
Berliner Uschi-Ich (30.01.11)
Wahre Liebe II (23.01.11)
Thrown out of Drama School (Phantom/Ghost) (16.01.11)
Was ich im letzten Jahr dank Berg- und Hegemann gelernt habe (09.01.11)
Hommage an etwas (02.01.11)
Selbsthilfekolumne (12.12.10)
Pro Improvisation! (05.12.10)
Besetzt (28.11.10)
Mut zur Möblierten Melancholie! (21.11.10)
Übrigens (07.11.10)
Ist das noch Bohème oder schon die Unterschicht? (Britta:Wer wird Millionär?) (24.10.10)
...auf dem Dorfe (17.10.10)
Eine Soundso (10.10.10)
geo cashing und train catching – von der Weltwanderung des Geldes und der Suche nach einem pünktlichen Zug (03.10.10)
Schopenhauer und die Adipösen (26.09.10)
Vergewaltiger und Narzissen (05.09.10)
Währungen (29.08.10)
Ein Kampf (22.08.10)
Zweibeinige Pferde (15.08.10)
Napiersche Stäbchen (08.08.10)
Schachbrettphilosophen (01.08.10)
Über Monotropismus (25.07.10)
Vorurteile (11.07.10)
Sieg der Nettigkeit (04.07.10)
Wickelräume und Payback (27.06.10)
Heraldische Improvisation (20.06.10)
Ganz ehrlich - (13.06.10)
Du sollst nicht Gott spielen (06.06.10)
Mißstände, Mißverständnisse (30.05.10)
Von Serienjunkies und Revolverhelden (23.05.10)
Was macht schon ein schlechtes Gewissen? (16.05.10)
Danke (09.05.10)
Omerta (02.05.10)
Parvenüs (25.04.10)
Warum wir über Physik schreiben sollten (18.04.10)
Strabaphilomatik (11.04.10)
Jugend, ein Niemand (28.03.10)
Eine Operette (21.03.10)
Warum man einen weißen Hasen jagt, wenn man weiß, wie die Geschichte ausgeht. (14.03.10)
Ganz Frau (07.03.10)
Wahre Liebe (28.02.10)
kirschprinzip (21.02.10)
Wessen kann ich mir gewiss sein? (14.02.10)
Bauernopfer brennen nicht mehr, sie rauchen bloß noch (31.01.10)
Eine Warnung (24.01.10)
Ein Sozialromantiker (17.01.10)
Mein Wort des Unjahres (10.01.10)
Gescheiterte Existenzen (03.01.10)
Weihnachtsfrieden und Glühweinrausch (20.12.09)
Für Wortverdreher (13.12.09)
Ansichten einer Bratgemeinschaft (06.12.09)
Natürlich Mord (29.11.09)
Team keinThema.de
Team-Kolumnen
Aktive Kolumnen
Kolumnen-Archiv

Kolumne melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de